Essen, lernen und connecten im HERMANN'S

© Daliah Hoffmann

Seit knapp einem Jahr haben Foodies, Menschen, denen Nachhaltigkeit und die Umwelt am Herzen liegen, und Freelancer, die hungrig durch Mitte irren, einen neuen Anlaufpunkt: Das HERMANN'S am Rosenthaler Platz. Der Laden ist aber viel mehr als ein Restaurant. Die Fläche wird auch als Eventlocation genutzt, hier finden kulinarische Workshops, Panels und Dinner statt. In der Testküche, die auch als Filmstudio dient, wird mit innovativen Lebensmitteln experimentiert und da wären wir auch schon beim Essen – meinem Lieblingsthema!

Ich bin zum Lunch mit Laura Japsers, die das HERMANN'S gemeinsam mit Verena Bahlsen gegründet hat, verabredet. Das Sommermenü wurde einen Tag zuvor gelauncht und sorgt beim Lesen für Fernweh und Sommergefühle. Kefir Burrata, pochierter Lachs mit fermentierter Buttermilch, Banana & Okaramehl Pancakes mit karamellisierter Jackfruit, Quiche mit Erbsen und in Honig geröstetem Schinken, Orange-Polenta-Kuchen mit Erdmandeln.

Okaramehl, fermentierte Milch, Urkorn, Algen und Erdmandel – im HERMANN'S wird mit längst vergessenen, innovativen und nachhaltigen Zutaten gearbeitet. Das Ziel ist es, unser Lebensmittelsystem komplett umzukrempeln. In dem Space sollen innovative Menschen aus der internationalen Food-Szene zusammengeführt werden, Erfindern sollen hier die Chance bekommen, ihr Produkt vorzustellen. Im HERMANN'S landet das Essen der Zukunft auf den Tellern.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Auf meinem Teller landet ein perfekt zubereitetes Flank Steak auf einem Bett aus Auberginen-Miso-Püree und kross gebratenem Lauch. Das Fleisch bezieht das HERMANN'S aus der Markthalle Neun.Wir trinken den hausgemachten Ice Tea mit einem Spritzer Orangensaft. Fruchtig geht es auch bei Laura weiter, sie hat sich für den großen Salat entschieden. Diese Woche gibt's Fenchel mit  Orangenfilets, Granatapfelkernen und Rucola. Das mehlfreie Samen- und Nussbrot ist von der Neuköllner Bio-Bäckerei Endorphina, "Bei denen schmeckt es einfach am besten", merkt Laura an.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

"Wir lernen stets dazu, probieren uns aus und verändern uns", sagt Laura. Das spiegelt sich nicht nur in der Karte wider, sondern auch in der Einrichtung und dem Event-Angebot. Der Innenhof der HERMANN'S wurde pünktlich zum Sommer von den lieben Leuten mit den grünen Daumen von den Prinzessinnengärten aufgehübscht, an vielen Tischen herrscht Laptop-Verbot und bald soll das Restaurant auch Freitag- und Samstagabend für Abendessen geöffnet sein. "Unsere Lage ist dafür ja super und der Weinbergsweg ist immer proppenvoll, warum sollen dann nicht ein paar Menschen zu uns rüberschwappen", fragt Laura. Ich  bin gespannt, was sich das Küchenteam für die Dinner-Karte ausdenkt und komme ganz sicher bald wieder vorbei.

© Daliah Hoffmann

Unbedingt probieren: Das Steak mit Aubergine-Miso-Püree und die Pancakes vom Brunchmenü.

Veggie: Das Menü ist überwiegend vegetarisch, einige Gerichte sind auch vegan.

Besonderheit des Ladens: Die Philosophie des HERMANN'S und damit verbunden die innovativen Lebensmittel.

Mit wem gehst du hin: Mit umweltbewussten Foodies und Freelancern.

Preise: Frühstück zwischen 4,30 und 6,50 Euro, Lunch zwischen 9,50 und 12 Euro. Sandwiches kosten 6-6,50 Euro und der wöchentlich wechselnde Salat 3,5 oder 9,5 Euro.

HERMANN'S | Torstraße 116-118, 10119 Berlin | Montag – Sonntag: 10–18 Uhr | Mehr Info

Wir wurden von dem Restaurant eingeladen, das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!