Auf die Freiheit: Deniz Yücel liest im Festsaal Kreuzberg

© YouTube

Im Februar 2017 war der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel in der Türkei inhaftiert worden, weil ihm von der türkischen Regierung "Terrorpropaganda" vorgeworfen wurde. Nach einem Jahr in Untersuchungshaft in einem türkischen Gefängnis kam am 16. Februar 2018 endlich die Nachricht von seiner Freilassung.

Am kommenden Samstagabend wird Deniz Yücel nun im Festsaal Kreuzberg die Bühne betreten und aus seinem Buch "Wir sind ja nicht zum Spaß hier" vorlesen. Die Veranstaltung trägt den Titel "Auf die Freiheit!". Es wird sein erster öffentlicher Auftritt seit der Freilassung sein – anstatt zu einer offiziellen Pressekonferenz einzuladen oder eine der großen Polit-Talkshows zu besuchen, hat Deniz Yücel für diesen Anlass also lieber einen kleineren, persönlichen Rahmen gewählt. Im Festsaal fand im vergangenen Jahr schon eine Veranstaltung zur Demonstration für Deniz' Freilassung statt. Er selbst lebt schon seit Jahren in Kreuzberg.

"Wir sind ja nicht zum Spaß hier" hatte Deniz Yücel unter widrigsten Umständen während der Untersuchungshaft verfasst. Das Buch wurde bereits kurz vor seiner Freilassung veröffentlicht und dokumentiert die Bedingungen im Gefängnis und seine Erlebnisse dort. Neben Deniz' Berichten wird auch sein Anwalt anwesend sein und über die aktuelle Lage in der Türkei sprechen: Unter dem Motto #FreeThemAll wird weiterhin für die Freilassung der in der Türkei noch immer inhaftierten Journalisten gekämpft. Im Anschluss findet eine Party mit verschiedenen DJs statt.

"Auf die Freiheit" | Samstag, 24. März | Beginn: 20.00 Uhr | Karten im VVK 9 Euro | mehr Info

Weiterlesen in Buch
Sags deinen Freunden: