11 coole Dinge, die ihr während der Mittagspause machen könnt

Die Mittagspause dient der Erholung. Unter Erholung verstehen die meisten Menschen Kopf abschalten, mit den Kollegen privat schnacken und natürlich mampfen. Pünktlich um 13 Uhr wird der Laptop zugeklappt und der kollektive Run auf die Mittagstische beginnt. Doch es geht auch anders, gerade während der Sommermonate, in denen öfters mal die Hitze den Appetit mindert oder gar verdirbt. Ich habe beispielsweise angefangen, mir einmal in der Woche mittags eine Massage zu gönnen. Was ihr sonst noch mit den wertvollsten 60 Minuten des Arbeitstages anstellen könnt, erfahrt ihr in unserem Mittagspausen-Guide. In diesem Sinne: Mahlzeit, aber eben anders.

1

© Unsplash Lunchtime Express-Session im Yogastudio Dynamic Mindfulness

Sport treiben, die Muskeln entspannen, innerlich zur Ruhe kommen und am Ende sogar den Magen mit einer kleinen Suppe stärken. Das alles wird euch beim exakt einstündigen Lunchtime Express im Yogastudio Dynamic Mindfulness geboten, der täglich stattfindet. Für eine Woche bezahlt ihr 55 Euro, was nicht viel mehr ist, als ihr für euren Mittagstisch hinblättert. Die Suppe wird euch übrigens im Boum vier Hausnummern weiter serviert.

2
Philharmonie Foyer - (c) M. Liebscher

© M. Liebscher Lunch-Konzerten in der Philharmonie lauschen

Die Berliner Philharmonie ist eines der schönsten Gebäude Berlins. Falls ihr mal wieder einen Hotspot für euer Lunch-Date sucht: Jeden Dienstag spielen Mitglieder der Berliner Philharmoniker begleitet von weiteren Musikern im Foyer der Philharmonie Kammermusik – freier Eintritt, gutes Essen. Das klingt fast zu schick, um wahr zu sein.

3

© baranq | Shutterstock Happy Aua bei Phakawans Thaimassage

In Berlin gibt es weiß Gott unzählige Thaimassagen-Angebote. Aber wir können euch ohne Umschweife die bei Phakawan empfehlen. Phakawan ist eine 1,55m kleine Frau mit jeder Menge Humor (Happy Aua, verstehste?!). Ihre Massagen tun unglaublich weh, dafür fühlt sich euer Körper danach umso besser an. Und vielleicht hört ihr beim nächsten Besuch mal Joko oder Olli Schulz schreien, die sind hier nämlich auch regelmäßige Gäste.

4

© Achim Hatzius Zeitschriften kaufen bei do you read me?!

Wer gerne hochwertige, druckfrische Magazine in der Hand hält, der kommt um do you read me?! nicht rum. Der Store auf der Auguststraße ist nicht einfach nur ein schnöder Zeitschriftenladen, sondern das Mekka ästhetisch anspruchsvoller Großstädter, die sich gern mit Coffee-Table-Schönheiten rund um Mode, Fotografie, Kunst, Architektur, Interieur, Gestaltung, Kultur und Gesellschaft eindecken. Bei all den ansprechenden Covern und Titeln prasseln die Inspirationen nur so auf dich ein.

5

© Kerstin Musl Chillen und Sport machen im Park am Gleisdreieck

Ein Muss bei jeder Jahreszeit, am besten mit Sonne! Der Park ist eine gigantische Erholungsanlage mit sieben Spiel-, Fitness- und Sportbereichen. Haufenweise Wiese, Sand, Beton und Gummiböden sind zu erkunden. Es gibt einen Skatebereich mit BMX-Bowl zum Mitmachen oder Staunen, Streetball-Körbe, einen Fußballkäfig, Trampoline, Wasserspiele, jede Menge befahrbare Wege und sogar einen naturbelassenen Spielgarten, um auf Bäume zu klettern. Das Beste? Es ist nirgendwo zu voll, denn all das verteilt sich auf sagenhafte 31,5 Hektar, unterteilt in drei Parkteile.

6

© Kerstin Musl Kegel-Kletterturm in Friedrichshain

Garantiert nicht überlaufen ist die Aussicht des Kletterkegels auf dem RAW-Gelände. Nach mehrfachen Übungsanläufen und massivem Muskelzuwachs freut man sich, wenn man es endlich auf die Spitze des Rund 20m hohen Kegels geschafft hat und die Aussicht über Friedrichshain bis zur Eastside Gallery genießt. Die Sonnenuntergänge sind auch toll, nur sollte man schnell wieder unten sein, bevor es völlig dunkel wird.

  • RAW Tempel Club
  • Revaler Straße 99, 10245 Berlin
  • Montag: 10–23 Uhr, Dienstag – Freitag: 8–23 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertage: 10–23 Uhr
  • Tageskarte: 7 Euro, ermäßigt 5,50 Euro
7

© Wiebke Jann Mit "Stark im Park" kostenlos fit durch den Sommer

Ihr habt keine Lust, im stickigen Fitness-Studio abzuhängen? Dann checkt mal das Programm von "Stark im Park" aus, denn hier könnt ihr kostenlos die verschiedensten Sportarten mitmachen. Von Faszientraining, Laufgruppen, Urban Fitness und Gerätetraining bis hin zu Yoga, Fußball und sogar gemeinsamem Boccia spielen und Senioren-Triathlon ist wirklich alles dabei. Bis Ende August steht euch das kostenlose Sportprogramm zur Verfügung. Einen genauen Kurs- und Ortsplan findet ihr hier.

8

© Daliah Hoffmann Im Motel a Mio tolle Keramik shoppen

Wer auf hübsches Geschirr aus fairer Produktion steht, kennt Motel a Mio bestimmt schon. Spätestens seit den Pop-up-Sales in der Kastanienallee sind Berliner (Foodblogger) große Fans der handbemalten Keramik. Nun ENDLICH eröffnet ein permanenter Store in Berlin-Mitte, in dem ihr die Unikate bestaunen und kaufen könnt.

9

© Andy Krügerke Vom 5-Meter-Sprungbrett im Sommerbad Neukölln springen

Hochgehen, kurz die Aussicht über das überfüllte Bad, den Turm der nahen Moschee und das Tempelhofer Feld genießen, runter ins blaue Becken schauen, mit den Schultern zucken, kurz an die Schulzeit denken und schnell wieder die Treppen runter steigen.

10

© Holfeld Verwöhnprogramm für die Haare bei Holfeld Friseure

Wie es sich für einen Aveda-Salon schickt, wird man in dem stylischen und gemütlichen Friseursalon von Holfeld nicht nach Schema F abgefertigt, sondern sehr gut in Sachen Haarschnitt, -pflege und -farbe beraten. Für die Haarpflege werden hier ausschließlich die hochwertigen und natürlichen Produkte von Aveda verwendet.

11

© Wiebke Jann Auf eine Partie Tischtennis am Weichselplatz Halt machen

Wo vorher noch viel Baustelle war, ist inzwischen ein ziemlich hübscher Platz entstanden, auf dem neben einem Kinderspielplatz und viel Grün auch drei Tischtennisplatten errichtet wurden. Falls euch nur das Spazieren am Kanal also zu langweilig ist, könnt ihr hier einen kleinen Stop einlegen und ein paar Runden "Chinesisch" spielen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!