So baut ihr die Weltzeituhr als Vogelhaus nach

© Vattenfall

Normalerweise sind Vogelhäuschen ja ein sicherer Indikator für Spießigkeit. Aber nicht in Berlin, denn hier müssen selbst die Vogelhäuser etwas besonderes sein und deswegen hat Vattenfall vergangenen Winter auch gemeinsam mit der Berliner Zeitung einen Wettbewerb für Vogelhäuser ausgeschrieben. Die Gewinnerin Marlene ist heute bei den Spreegärtnern zu Gast, um den beiden zu zeigen, wie man ihr Gewinnervogelhaus baut. Und weil Berliner ja bekanntermaßen sehr verliebt in ihre eigene Stadt sind, sieht Marlenes Vogelhaus aus wie die Weltzeituhr am Alex, Sonnensystem inklusive.

Dafür benötigt ihr natürlich neben jeder Menge Holz für das Haus selbst, auch ein paar Holzkugeln für das Sonnensystem, einen Holzring für – natürlich – den Saturn und eine der wichtigsten Materialien ist die Wetterschutzfarbe, damit euer Vogelhaus dem fiesen Berliner Winter auch standhalten kann.

Wer die Weltzeituhr lieber im heimischen Garten oder auf dem Balkon als auf dem Alex bewundert, der sollte sich fix auf in den Baumarkt machen, um die Materialien zu besorgen. Denn wie sagt man so schön: Lieber den Spatz in der Weltzeituhr, als die Taube auf dem Dach, oder?

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Vattenfall.

Sags deinen Freunden: