Warum ist Perfektion nicht wichtig für den Erfolg? – Christoph Munier von Kauf Dich Glücklich im Podcast-Interview

© privat
Wenn du zu viel nach links und rechts schaust, dann fängst du an böse abzukupfern und dann verliert das Ganze seine Seele. Dann kannst du dir selbst nicht mehr treu sein.
Christoph Munier

Vermutlich hat jeder Leser von Mit Vergnügen mindestens schon eine Waffel bei Kauf Dich Glücklich gegessen. Vor 15 Jahren hat Christoph Munier mit seiner Partnerin Andrea Dahmen einen kleinen süßen Second-Hand-Möbel-Laden in der Oderberger Straße im Prenzlauer Berg eröffnet. Da Möbel allein ziemlich langweilig sind, haben sie zusätzlich noch Waffeln und Eis ins Sortiment genommen. Heute klingt das total normal, damals war es außergewöhnlich und hip. 

Aus dem kleinen, süßen Laden ist eine Retailkette für Mode mit Lebensgefühl geworden; mittlerweile hat Kauf Dich Glücklich 19 Läden von Hamburg bis Wien. Für Andrea und Christoph arbeiten jetzt 400 Menschen. 

Im Podcast sprechen wir über die Geschichte von Kauf Dich Glücklich, über ihre große Herausforderung trotz des Wachstums die Individualität von Kauf Dich Glücklich zu bewahren und den Mitarbeitern zu erklären, dass es in diesem Unternehmen nicht auf Perfektion ankommt. Wie ist es, eine Firma zu zweit zu führen, worauf achtet er, wenn er jemand einstellt, was empfiehlt er Neugründern  und warum macht er das alles.

Christoph und ich haben uns zum ersten mal getroffen und teilen viele Erfahrungen, die wir gemacht haben. Wenn euch die Gespräche mit Joachim Bosse von Dojo, Anita Tillmann von der Premium Messe oder Philip Siefer von einhorn Kondome gefallen haben, dann seid ihr hier richtig. 

Den Podcast gibt es bei SpotifyDeezer und iTunes.

Sags deinen Freunden: