Mäuschen spielen bei Berliner Köchen mit dem Podcast "Berlin Food Radio"

© Matze Hielscher

Ihr kennt jede Folge von Chef's Table, lest Foodblogs lieber als die Tageszeitung und steht auf Podcasts? Dann ist BERLIN FOOD RADIO, das neue Projekt von Moderator und Hobby-Koch Rob Szymoniak und Reingold-Macher David Wiedemann, genau euer Ding. Der Name verrät schon, worum es bei der Serie geht: Die beiden Freunde besuchen Berliner Gastronomen in ihren Restaurants und Küchen, unterhalten sich und kochen gemeinsam.

Mit BERLIN FOOD RADIO wollen die zwei zeigen, wie kulinarisch und lecker unsere Heimat ist und was oder vielmehr wer die New Berlin Cuisine ausmacht und prägt. Eine Staffel haben die Jungs schon im Kasten und in der ersten von sieben Folgen treffen sich Rob und David mit dem Koch und "The Taste"-Gewinner Kristof Mulack. Im Atelier am Moritzplatz sprechen die drei über die Berliner Foodszene, ihre Lieblingsrestaurants und die Zutat, die jedes Essen noch leckerer macht.

Der Podcast klingt, als würden sich gute Freunde bei Bier oder Wein unterhalten. Es wird gelacht und dazwischengeredet. Bei so viel Berliner Schnauze und Leichtigkeit verliert das Format trotzdem nicht an Qualität. Es ist authentisch, informativ, witzig und macht mich hungrig! Ich weiß, was ich ab jetzt beim Kochen höre.

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden: