11 Orte, an denen ihr herrlichen Hummus essen könnt

Gebt mir ein H! Gebt mir ein U! Gebt mir ein M! Gebt mir ein MUS! Hummus ist der Leim, der Berlin zusammenhält. Weil das so ist und gute Quellen für die köstliche Kichererbsenpaste in dieser Stadt überlebensnotwendig sind, haben wir 11 der besten Adressen für das beigefarbene Gold zusammengetragen, auf dass niemand von euch jemals wieder auch nur eine einzige Falafel ohne Hummus essen muss.

© Milena Zwerenz

1
Im Hummushimmel im Kanaan

Manchmal fragen wir uns ja, wie es jemals Tage ohne Hummus in unserem Leben gegeben haben kann. Gab es sie? Wir denken darüber gar nicht weiter nach und feiern lieber, dass die Kirchererbse in unserem Alltag angekommen ist. Im Prenzlauer Berg gibt es das israelische Restaurant Kanaan, das nicht nur tollen Hummus, sondern auch Shakshuka auf der Speisekarte und viele vegane Vorspeisen und Gerichte stehen hat. Das Besondere: Das Restaurant kann super auf eure Wünsche eingehen und bieten sogar glutenfreies Brot an.

Yafo, Israelisch essen, Mitte
© Marina Beuerle

2
Gute Stimmung und jede Menge Arak im Yafo in Kreuzberg

Das Yafo ist zurück, yay! Nachdem der Laden in Mitte schließen musste und dann für kurze Zeit im Amano Hotel war, hat das Restaurant von Shani nun endlich ein neues Zuhause gefunden, im ehemaligen Shishi in Kreuzberg – auch wenn wir dieses nun vermissen werden. Laute Musik, schöne Menschen, lockere Stimmung, leckeres Essen und Drinks mit Arrak. Im Yafo bekommt ihr das alles und noch viel mehr. Auf der Karte stehen israelische Klassiker wie Hummus, der Farmers Market Salat mit Feta, Tomaten und im Ofen gerösteter Blumenkohl mit Tahina. Selbst wenn's draußen stürmen oder schneien würde, im Yafo ist der Alltag sofort vergessen und ihr fühlt euch wie in Tel Aviv. Wer das Gefühl noch ein bisschen länger genießen will, bestellt sich einfach noch ein paar Drinks und bleibt bis zum Schluss. Yalla, Yalla!

© Daliah Hoffmann

3
Levantinische Küche und orientalisches Brasserie-Ambiente im Simsim

Das Simsim bringt palästinensische, syrische und libanesische Küche in den Prenzlauer Berg. In dem gemütlich eingerichteten Restaurant fühlt man sich wie im Orient, dafür sorgen die gemusterten Bodenfliesen, die Wände mit schwarz-weißen Fotografien, bemalten Tellern und Vintage-Silbertabletts sowie die vielen Pflanzen und das Kerzenlicht. Gastfreundlichkeit und authentische Küche werden hier ganz groß geschrieben. Auf dem Menü stehen kleine und große Gerichte, die am besten schmecken, wenn man sie mit den Tischnachbar*innen teilt. Salate und hausgemachter Hummus, Hühnchenspieße und Lammkoteletts, Kibbeh und Moussaka, Pita und Okra – egal ob vegan, vegetarisch oder "Allesesser*in" – hier werden alle satt. Wer gutes arabisches Essen mag, wird das Simsim lieben.

© Milena Zwerenz

4
Hummusliebe bei Hummus & Friends

Dass Humus in Berlin bereits fest zur Nahrungskette dazu gehört, lässt sich wohl nicht mehr bestreiten. Mit Hummus & Friends ist jetzt ein neuer Laden am Start, der sich voll und ganz dem Kichererbsenmus verschrieben hat.

© Marina Beuerle

5
Hummus und frittiertes Gemüse im Azzam futtern

Das Azzam auf der Sonnenallee besticht mit dem vielleicht leckersten Hummus der Stadt (und davon ziemlich viel). Für wenig Geld könnt ihr euch den Bauch mit Falafelbällchen, Fladenbrot, frittierten Gemüsestückchen und Hummus vollschlagen und das lebhafte Treiben vom Gehweg aus beobachten. Auch für Veganer*innen ist das Azzam prima geeignet. Favorites: Hummus oder Makali-Falafel-Teller.

Aviv030
© Marina Beuerle

6
Zu guter Musik und leckeren Drinks israelische Kleinigkeiten im AVIV030 schlemmen

Das AVIV030 bringt israelische Lebensfreude nach Rixdorf. Im ehemaligen Paulinski Palme, werden nicht nur schmackhaftes, orientalisches Essen zum Teilen, sondern auch saisonale Drinks und gute Musik serviert. Das Ganze im italienischen Aperitivo-Style, zum Lunch, späten Brunch oder Dinner. Wir sind große Fans des Hamshuka und vom Blumenkohl mit Pankokruste. Eine Extraportion cremiger Hummus darf natürlich auch nicht fehlen. Auch Kebab-Liebhaber*innen kommen mit saftigen Köfte der Neuköllner Blutwurstmanufaktur auf ihre Kosten.

  • AVIV030 Richardstraße 76, 12043 Berlin
  • Mittag: Dienstag – Samstag: 12–17 Uhr, Sonntag: 12–18 Uhr, Abend: Dienstag – Donnerstag: 18–21.30 Uhr, Freitag – Samstag: 18–22 Uhr
© Wiebke Jann

7
Hummus Sabich, Hamshuka und Co. essen im Café Mugrabi

Wenn man an einem sonnigen Sommertag im Café Mugrabi am Görli sitzt, Kaffee trinkt und eine Portion Hummus oder Sabich verputzt, könnte man fast denken, in einem Tel Aviver Café zu sitzen. Die Atmosphäre ist locker und nett, das Essen authentisch und richtig lecker. Was wir hier am liebsten essen: Hamshuka, das ist Shakshuka mit Hummus. Jetzt mal ehrlich, gibt es etwas Besseres?!

© Matze Hielscher

8
Vegetarische Küche und israelische Weine im Shiloh

Israel schmeckt! Koschere, vegetarische und vegane Gerichte auf einer kleinen Karte, dazu spannende Getränke-Kreationen wie der Limetten-Minz-Shake, der jedes noch so müde Ächzen verstummen lässt. Frisches Gemüse, Linsen, toller Hummus (für den selbstbewussten Knoblauch-Hauch), Kuchen und Cookies, Frittiertes aus Pfanne und Öl, dazu eine interessante Auswahl an israelischen Weinen – hier kann man sich gut und gerne für eine Weile mästen lassen!

© Marina Beuerle

9
Hummus mit Toppings wie in Tel Aviv bei Zula

Die Hummusjünger*innen teilen sich in Berlin in zwei Lager: Die einen schwören auf Kanaan, die anderen eben auf Zula. Bei letzterem gibt's – Überraschung – köstlichen Hummus mit verschiedenen Toppings, zum Beispiel Ei, Ful, Hähnchen oder sogar Gulasch. Heimlicher Star ist hier aber das Sabich und da ist zum Glück auch eine Menge Hummus drin. Dazu gibt's israelischen Wein und auf der Terrasse Sonne. Noch Fragen?

© Marit Blossey

10
Libanesisches Streetfood bei Hummusapiens futtern

Der Hummusapiens in ganz neu in den Wrangelkiez eingezogen und reiht sich perfekt in die Liste der Restaurants ein, in denen Hummus-Lovers in Berlin glücklich werden. Hier gibt's neben Hummus auch Falafel, Taboulé und andere Leckereien. Wenn ihr von allem etwas haben wollt, bestellt den Hummusapiens-Teller – den könnt ihr mit Fleisch, vegetarisch oder sogar in der veganen Variante bekommen. Guten Appetit!

© Marit Blossey

11
Orientalische Fusionküche und einen super Ausblick im NENI Berlin genießen

Obwohl man manchmal eine gewisse Scheu gegenüber Restaurants in Hotels pflegt, würde einem im Falle des NENIs im 25 Hours Hotel eine ganze Menge entgehen: Die Fusionküche mit persischen, marokkanischen, spanischen und israelischen Einflüssen ist erstklassig und der Hummus ein cremiges, aromatisches Gedicht. Wir versprechen euch: Ihr werdet im Hummushimmel schweben und dabei den besten Ausblick haben, den ihr euch vorstellen könnt.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite