Das große Jahreshoroskop für Berliner 2017

Wir haben für euch eifrig in die Sterne geguckt. Auf was ihr euch 2017 als Berliner einstellen, beachten und freuen solltet, erfahrt ihr hier für euer Sternzeichen. Und egal, was auch passieren wird, wir wünschen euch allen einen guten Start in das neue Jahr.

Steinbock (22.12.–20.01.)

2017 geht ihr beharrlich euren Weg, auch von Schienenersatzverkehr und Verspätungen lasst ihr euch nicht aufhalten. Mars und Venus versprechen für 2017 sogar das ein oder andere romantische Tinder-Date. Im April schürt die Konstellation von Sonne, Venus und Uranus jedoch mitunter kleine Streitigkeiten um Parkplätze in Mitte. Wird aber alles sonst janz jut laufen. Prost Neujahr.

Wassermann (21.01.–19.02.)

Neptun macht euch kreativ und Mars hilft euch, rechtzeitig die GEZ-Gebühren zu zahlen. Im Juli solltet ihr von großen Investitionen absehen, aber aufgrund der großen Entfernung zum Glücksplanet Jupiter euch in dieser Zeit unbedingt eine BVG-Monatskarte zulegen. Uranus begünstigt derweil, eure intimsten Phantasien ausleben zu können. Es wird also ein etwas dreckiges, aber durchaus schönes Jahr für Wassermänner.

Fische (20.02. –20.03.)

Als Fische seid ihr sehr einnehmende Wesen und Pluto kann dagegen auch nicht viel tun. Saturn lässt euch zwar das ein oder andere Mal vor einem Hostel alt aussehen, aber in der Liebe gibt es dank Venus keinen Grund, den Druck auf euch selbst zu erhöhen. Wenn ihr mal endlich wieder in einen Club geht, werdet ihr direkt an der Garderobe von eurem Traumpartner klargemacht. Freut euch auf 2017.

Widder (21.03.–20.04.)

2017 könnt ihr viel bewegen und damit ist nicht nur euer Popo gemeint. Seid mutig, denn Saturn steht günstig für Startups, heiße Flirts und exotische Gerichte. Gegen Ende des Jahres dürft ihr es ruhigen Gewissens ein bisschen langsamer angehen lassen. Wellnesstage, Dampfbäder, Massagen, Peelings, Bikram Yoga, Jivamukti Yoga, Aggro Yoga, Sauna und 2 Liter Kaffee pro Tag schenken euch stets neue Kraft.

Stier (21.04.–20.05.)

Es wird für euch ein Jahr der Veränderungen – im positiven Sinne. Liierte Stiere spüren, dass es ihrer Beziehung an Schwung fehlt, ergreifen die Initiative und machen via WhatsApp-Gruppe Schluss. Aber andere Muttis und Vatis haben ja auch schönen Nachwuchs und Venus lässt alles geschehen, was mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar ist. Für Stiere wird es also mitunter bunt bis etwas zu bunt.

Zwilling (21.05.–21.06)

Als typischer Zwilling seid ihr eine Frohnatur, ihr nehmt das Leben von der leichten Seite und Jupiter versorgt euch auch das ganze Jahr über mit Gästelistenplätzen (meistens sogar mit +1!). Von März bis Mai machen euch jedoch uncoole Kollegen oder Vorgesetzte zu schaffen, mit Saturn und Neptun sind sogar verzwickte Intrigen möglich. Lasst euch davon nicht entmutigen, denn ab Juli regiert der Uranus, welcher nicht nur als Streitschlichter fungiert. Es kann aus einem Zwist oder Missverständnis sogar eine neue Form von Liebe entstehen. Seid also gespannt wie Flitzebogen oder eine Wäscheleine.

Krebs (22.06.–22.07.)

2017 könnt ihr auf euer Bauchgefühl vertrauen und auch Mal eine Currywurst oder 100 Döner essen. Die förderliche Mars-Position hält euch fern von Salmonellen, Gammelfleisch oder anderen unangenehmen Zutaten. Trotzdem kommt bekanntlich Hochmut vor dem Fall, also haltet euch besonders in der Liebe nicht für unverwundbar, denn Venus hat es dieses Jahr nicht auf euch abgesehen und zeigt euch meist die vergleichsweise kalte Rückseite (400 °C Celsius).

Löwe (23.07.–23.08.)

Bis März mimt ihr das toughe Superpowergirl oder den unfassbar coolen Dude, doch sobald man euch zärtlich betatscht, ist es sofort um euch geschehen. Lasst es einfach passieren und vertraut, dass Saturn und Jupiter den Papierkram für euch erledigen. Gesundheitlich kann es passieren, dass ihr wegen Uranus total im Arsch seid, aber in Berlin gibt es ca. 1000 Wunderheiler, die sich auch mit Sternenkonstellationen auskennen. Das Jahr wird also für euch quasi wunderheilbar.

Jungfrau (24.08.–23.09.)

Jupiter bringt euch 2017 ein Haufen Liebesglück, doch warnen Saturn und Neptun vor allzu großer Passivität. Also werdet aktiv, geht fünfmal die Woche ins Fitnessstudio und lauft den Berlin-Marathon hin und wieder zurück. Als typische Jungfrau neigt ihr dazu, euch zu sehr um das Wohl eurer Lieben zu kümmern, also passt auf, dass ihr euch auch um euch selbst kümmert und gönnt euch mal diverse Vergnüglichkeiten, die von der Mit-Vergnügen-Redaktion empfohlen werden. Dann wird alles gut.

Waage (24.09.–23.10.)

Dank eurer Waage-typischen Diplomatie und euren bezaubernden Charmes dürfte es euch trotz eines schwierigen Mars' nicht allzu schwerfallen, 2017 in den Club eurer Wahl zu kommen. Dennoch: Passt auf euren Style auf, Saturn guckt schon etwas komisch wegen diesen weißen Sneakern. Die werden auch aufgrund der Pluto-Uranus-Konstellation schnell total out sein. In der Liebe sieht es ähnlich aus, trennt euch von erblassten Flirts von Vorgestern, denn ihr werdet dieses Jahr leider schon wieder ein Jahr älter. Also ran die frischen Berliner Bouletten.

Skorpion (24.10.–22.11.)

Bis März ist euch keine Hürde zu hoch; ihr nehmt 3 Treppenstufen auf einmal, esst 2 Schokoriegel gleichzeitig und könnt auch, nachdem ihr von der U8 in die U2 umgestiegen seid, immer ruhig atmen. Der Glücksplanet Jupiter wird fast das ganze Jahr auf eurer Seite sein, egal ob beim Bingo, baggern oder beim Börek essen. Also ihr Skorpione, genießt das Jahr mit vollem Mund.

Schütze (23.11.–21.12.)

Euer Schütze-typischer Optimismus lässt euch häufig ein Luft-Schloss-Charlottenburg bauen. 2017 fordern Jupiter, Saturn und Neptun dazu auf, realistisch zu planen – nur so kommt ihr bis zu Endstationen Wittenau, Grünau oder Hönow. Romantikstern Venus wandert zudem von Mitte Oktober bis Mitte November genau durch euer eigenes Zeichen, was gegebenenfalls zu unverhofften Sexvergnügen führen kann. Also bleibt geschmeidig, dann passiert etwas.

Sags deinen Freunden: