Das beste Festivalessen dieses Jahr kommt von Cheesus und Bulleit

Cheesus auf Brot © Kerstin Musl

Mittlerweile gibt es so viele Festivals, dass man sie gar nicht mehr zählen, geschweige denn auf alle fahren kann. Aber nicht nur die Anzahl der Festivals hat sich geändert, auch beim Essen gibt es mittlerweile viel mehr Auswahl. Festivalessen bedeutet schon lange nicht mehr kalte Dosenravioli und fettige Asia-Nudeln. Zwischen den Bühnen und Merch-Ständen finden wir immer mehr kulinarische Perlen, gesunde Stärkung für Zwischendurch und vor allem auch viel vegetarisches und veganes Essen.

Eines unserer Highlight ist dieses Jahr der Stand von Cheesus in Kooperation mit dem Pickleback von Bulleit. Der Schweizer Severin Monn brachte den Käse nach Deutschland und lockt mit kräftigem Käsegeruch schon die vierte Saison in Folge hungrige Festivalbesucher zu seinem Stand. Mit 18 Jahren hat er seine Liebe zu Berlin bei einem Auslandspraktikum entdeckt und kam sofort nach Abschluss seines Studiums nach Berlin zurück. Seit gut drei Jahren ist er mit seinen eigenen Projekten in Berlin unterwegs. Dazu zählen neben Cheesus, dem mobilen Raclettekonzept, auch die Kultreihe Burgers & Hip Hop. Die Idee mit Cheesus kam ihm, als er bei Festivalproduktionen die Crew mit dem Käse versorgte und auf große Käseliebe stieß. Danach folgte ein Stand in der Markthalle Neun beim Streetfood Thursday und nun der mobile Stand bei den Festivals.

© Kerstin Musl
Severin Monn © Kerstin Musl
© Kerstin Musl
© Kerstin Musl

Cheesus verwandelt das traditionelle Schweizer Raclette in ein köstliches Festival-Festessen. Auf Brot oder Kartoffeln, mit oder ohne Speck, aber immer mit kräftigem Raclette-Käse aus der Schweiz. Dazu werden Perlzwiebeln und Essiggurken serviert, um den Salzbedarf im Körper wieder aufzubessern, welchen man beim Tanzen und Feiern zuvor verbraucht hat. Somit ist es unschlagbar als Festivalessen, der Käse sättigt und versorgt mit Fetten, macht dabei aber nicht komplett voll, und die Gurken geben den Rest dazu. "Es ist das beste Kater-Treatment für den Morgen danach.", sagt Severin so schön. Auch in der Zubereitung ist das Essen einfach zu gestalten und es gibt kaum Nahrungsmittel-Überschuss, weil vieles wieder nächsten Tag verwendet werden kann.

© Kerstin Musl
Cheesus auf Kartoffeln © Kerstin Musl
Cheesus auf Brot © Kerstin Musl

Der Bourbon-Hersteller Bulleit wiederum fand das Essen so lecker und die Idee so gut, dass sie mit Severin zusammen arbeiten wollten. Auf der Suche nach einem gemeinsamen Nenner wurden sie schnell fündig: die Beilagen. "Früher haben wir das Essigwasser einfach weggeschüttet", sagt Severin. Jetzt wird das sauer-salzige Wasser für den Pickleback Shot verwendet. Der Shot kommt ursprünglich aus der Barkultur in Brooklyn und ist in Deutschland noch weitgehend unbekannt.

Der maßgeschneiderte Pickelback besteht aus einem Shot mit rauchigem Bulleit Bourbon und einem zweiten Shot mit Gurkenwasser, das mit Dill und Chillis gewürzt wird. Hört sich ekelig an, aber es ist tatsächlich richtig lecker, erfrischend und der perfekte Abschluss für das Käseessen.

Bulleit kommt aus Kentucky (USA) und mischt seit 2013 auf dem deutschen Whiskey-Markt mit. Er wird noch heute nach dem traditonellem Rezept hergestellt und reift bis zu sechs Jahre in Holzfässern aus amerikanischer Weißeiche. Dadurch schmeckt er besonders aromatisch, trocken und klar und hat eine würzige Note von Vanille und Pfeffer. Man trinkt ihn pur oder in Cocktails wie den Whiskey Sour.

© Kerstin Musl
© Kerstin Musl
© Kerstin Musl
© Kerstin Musl

Cheesus reist diesen Sommer noch durch ganz Deutschland und ist auf unzähligen Streetfood-Märkten und deutschen Festivals wie zum Beispiel dem MS Dockville in Hamburg und dem Lollapalooza in Berlin vertreten. Also wenn ihr auf Festival unterwegs seid und euch der Käsegeruch erwischt, folgt ihm und probiert unbedingt das leckere Menü mit dem Pickelbacks. Wer sich nicht so gerne auf Musikveranstaltungen herumtreibt, der findet Cheesus auch alle zwei Wochen in der Markthalle Neun und auf ausgewählten Berliner Events.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Bulleit.

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!