11 Filme für Weihnachtsmuffel

© Yuvrai Singh/Unsplash

Noch ist die heilige Nacht nicht mal da, aber manch einer wünscht sich Jahr für Jahr, die turbulenten Feiertage einfach verschlafen zu können. Das Fernsehprogramm macht's nicht gerade besser: Sobald die Weihnachtsmärkte eröffnet und die Schoko-Weihnachtsmänner die Läden erobert haben, werden wir wochenlang auf allen Kanälen mit frohen Botschaften und weichgespülten Weihnachtsmärchen bombardiert.

Nur nicht verzweifeln, liebe Weihnachtsmuffel: Auch für euch lässt sich ein passendes Feiertagsprogramm finden. Die besten Anti-Weihnachtsfilme haben wir hier gesammelt.

1. Der Grinch

Jedes Kind weiß: Der Grinch hasst Weihnachten. Er hasst Weihnachten so sehr, dass er Lieder darüber singt, wie sehr er Weihnachten hasst. Kein Wunder, dass er eines Jahres beschließt, das Weihnachtsfest kurzerhand zu stehlen.

Im englischsprachigen Raum genießt Dr.Seuss' Kinderbuch ″The Grinch Who Stole Christmas″ schon lange Kultstatus. Aber auch in Deutschland gewinnt die Geschichte immer mehr an Bekanntheit. Das ist mit Sicherheit auch der Verfilmung mit dem Jim Carrey zu verdanken, der als grün bepelzter Weihnachtshasser eine super Figur macht. Wer sich nie so ganz entscheiden kann, ob er die Weihnachtszeit nun lieben oder hassen soll, ist mit der durchgeknallten Fantasy-Komödie bestens bedient.

2. Stirb Langsam

Ihr denkt, eure Betriebsweihnachtsfeier sei schlimm? Seid mal lieber froh, dass ihr nicht von stereotypen Terroristen als Geiseln genommen werdet – so ergeht es der arglosen McClane-Familie in diesem Klassiker des Action-Kinos. Blöd für die Geiselnehmer: Familienvater John McClane ist ein knallharter Cop und stürmt im Alleingang das besetzte Bürohaus. Aus dem Original-Titel ″Die Hard″ – grob übersetzt ″nicht totzukriegen″ – ″Stirb langsam″ zu machen, war eine kolossale Fehlübersetzung. Im deutschen Sprachraum ist sie trotzdem Kult, ebenso wie der dazugehörige Action-Blockbuster mit einem jungen Bruce Willis in der Hauptrolle.

3. Versprochen ist Versprochen

In den Neunzigern spielten inkompetente Väter die Hauptrollen in gefühlt jeder zweiten Komödie. Hier ist es kein geringerer als Arnold Schwarzenegger. Als Workaholic Howard sieht er nur noch eine Chance, seinen vernachlässigten Sohn Jamie nicht zu verlieren: Zum Fest muss die vom Sohnemann gewünschte Turboman-Action-Figur unterm Baum liegen – blöd nur, dass Howard sich wie üblich um nichts gekümmert hat und das Spielzeug seit Wochen vergriffen ist.

Trotz – oder gerade wegen – der fragwürdigen Botschaft gelingt es der Slapstick-Komödie, ziemlich gekonnt, den oft verteufelten Weihnachtskonsum aufs Korn zu nehmen. Alle, denen jetzt schon vorm Weihnachts-Shopping graut, werden mit Arnie leiden und lachen.

4. Krampus

Sicherlich hat schon der ein oder andere Weihnachtsmuffel pünktlich zu den Feiertagen die bucklig Verwandtschaft zum Teufel gewünscht. So tut es jedenfalls auch der kleine Max in dieser schrulligen Horror-Komödie. Dies erweist sich jedoch als schicksalhafter Fehler, als die Familie vom Krampus heimgesucht wird, dem dämonischen Pendant des Weihnachtsmanns. Die süddeutsche Krampus-Legende wird hier aufgegriffen und für ein modernes Publikum ausgeschmückt. Blut fließt dank einer Altersfreigabe ab 12 Jahren zwar kaum welches, dafür punktet ″Krampus″ durch Atmosphäre und einen Sack voll skurriler Ideen.

5. Batmans Rückkehr

In Gotham City entscheidet nicht der Weihnachtsmann, wer lieb ist und wer böse – das erledigt Batman. Der wird hier von einem jungen Michael Keaton verkörpert und scheut auch nicht davor zurück, sich der bösen Jungs mit einer Ladung Sprengstoff zu entledigen. Doch auch die laszive Catwoman, gespielt von Michelle Pfeiffer, und der Pinguin, grandios widerlich gespielt von Danny DeVito, sind entschlossen, der Stadt ihren eigenen Stempel aufzudrücken.

Tim Burtons zweiter "Batman"-Film zeigt ein Weihnachtsfest in einer Welt, die von kostümierten Irren bevölkert wird. Das Ergebnis ist ein bizarres Weihnachtsmärchen mit einer ordentlichen Portion Lack und Leder.

6. Die Geister, die ich rief

Seit Ebenezer Scrooge hasste niemand Weihnachten so sehr wie Fernsehproduzent Frank Cross, grandios böse gespielt von Bill Murray. Mit bissigem Humor und dreckigen Witzen zerfetzt er so ziemlich jedes Weihnachtsklischee in Rekordzeit in der Luft. Gegen Ende wird die Tonart merklich sanfter. Schließlich handelt es sich hier letztlich auch um eine Neuauflage der Weihnachtsgeschichte von Dickens. Bis dahin spricht Alt-Meister Murray aber allen Feiertagsmuffeln aus der Seele.

7. Black Christmas

Ausgerechnet am Weihnachtsabend kehrt der gestörte Killer Billy zu seinem Elternhaus zurück – und stellt fest, dass das inzwischen das Hauptquartier einer Schwesternschaft geworden ist. Billy stört das gar nicht: Umso mehr Opfer warten schließlich auf ihn.

Der makabere Kult-Horrorfilm aus dem Jahr 2006 macht die stille Nacht zur blutigen Nacht, in der selbst eine Lichterkette zur Mordwaffe taugt. Weinachtsmuffel mit starkem Magen kommen hier voll auf ihre Kosten.

8. Gremlins

Als der junge Billy das knuffige Mogwai-Tierchen Gizmo als Weihnachtsgeschenk bekommt, ist er zunächst begeistert. Weniger begeistert ist er, als das kleine Monster sich zu Vermehren beginnt und entschieden weniger niedliche Nachkommen produziert. Bald schon wird die ganze Stadt von einer Armee fieser Mini-Monster bedroht – und ausgerechnet Billy muss sie stoppen.

Ein fragwürdiges Weihnachtsgeschenk und die düsterste Weihnachtsgeschichte aller Zeiten – wartet's einfach ab – machen die kultige Grusel-Komödie zum perfekten Film für alle Weihnachtsmiesepeter.

9. A Nightmare Before Christmas

Schon lange vor dem heiligen Abend hat so mancher die Nase voll vom Weihnachtstrubel. Kein Wunder, wenn die ersten Lebkuchen und Zimtsterne schon im Spätsommer in den Regalen landen. Ganz ähnlich geht es auch Spukgestalt Jack Skellington in Tim Burtons Stop-Motion-Märchen „A Nightmare Before Christmas“.

Jack ist der Star von Halloween Town – doch nach Jahren im immer selben Trott hat er die Schnauze gestrichen voll vom Erschrecken. Kurzerhand überredet er die Stadtbevölkerung, dieses Jahr doch lieber das Weihnachtsfest zu annektieren. Dass eine Horde Monster an den heiligen Abend eher unkonventionell rangeht, versteht sich von selbst. Weihnachtsmuffel dürfen sich auch zahlreiche gebrochene Traditionen und ebenso viele düstere Späße freuen.

10. Bad Santa

Sowas wie Berufsehre kennt Kaufhaus-Weihnachtsmann Willie nicht. Billy Bob Thornton spielt den Leih-Santa als verbitterten, saufenden, pöbelnden Zyniker, der noch dazu an jedem Weihnachtsabend ein Kaufhaus ausraubt. Da ist Ärger natürlich vorprogrammiert.

Hattet Ihr früher Angst vorm Weihnachtsmann? Diese rabenschwarze Krimi-Komödie liefert nachträglich jeden Grund dazu. Und alle Weihnachtsmuffel dürfen frohlocken: Obwohl Bad Santa Willie im Laufe der Films natürlich eine Reise durchmacht, bleibt er, so viel sei verraten, doch bis zuletzt ein Arsch. Und irgendwie wussten wir ja immer schon, dass der Weihnachtsmann einer ist, oder?

11. Ice Harvest

Der Weihnachtsabend erscheint dem korrupten Rechtsanwalt Charlie und dem ebenso korrupten Geschäftsmann Vic, gespielt von Billy Bob Thornton, als perfekter Zeitpunkt, um einen Mafia-Boss zu berauben. Dass das schief gehen muss, ist fast klar. So gerät der heilige Abend unvermittelt zu einer blutigen Hetzjagd, die neben einer Reihe verrückter Wendungen allerdings auch viele Lacher zu bieten hat. Bei so viel rasanter Action bleibt gar keine Zeit, genervt vom Feiertagstrubel zu sein.

Weiterlesen in Film
Sags deinen Freunden: