11 Orte in Brandenburg und Umgebung, an denen ihr toll campen könnt

Vor allem an heißen Tagen, wenn man in seinem Büro oder in der Uni sitzt, träumt man sich häufig einfach nach draußen. Egal ob ans Meer in Italien oder an den nächstgelegenen See in Brandenburg – Hauptsache raus aus der Stadt und mit Freunden etwas unternehmen! Und da manchmal einerseits das nötige Kleingeld für Luxushotels fehlt und andererseits gemeinsam campen auch ziemlich cool sein kann, zeigen wir euch die schönsten und spannendsten Campingplätze im nahegelegenen Brandenburg und Umgebung. Egal, ob ihr's sportlich mögt und direkt am See mit Wakeboard-Möglichkeit übernachten oder es euch lieber mit Sauna und Solarium gemütlich machen wollt, ihr findet sicher das Richtige.

1

© Campsy Wasserki, Wakeboard und Camping in Ruhlsdorf

Wer statt Erholung lieber Action in seinem Urlaub haben möchte, der ist auf dem Wake & Camp Campingplatz in Ruhlsdorf genau richtig, denn hier könnt ihr nicht nur Wasserski und Wakeboard fahren, sondern auch tauchen und Beachvolleyball spielen. Und wenn ihr dann ganz erschöpft seid vom vielen Sport, könnt ihr ganz gemütlich in einem der Restaurants direkt am See oder in der Beachbar eine Kleinigkeit essen.

2

© Marcus Cyron | Wikimedia Commons CC BY 4.0 Am Weißen Strand des Flakensees schwimmen und campen

Schon die Anreise zum Flakensee ist wunderbar. Wir empfehlen ein Fahrrad mitzunehmen und die verbleibenden drei Kilometer vom Bahnhof Erkner bis zum Weißen Strand zu radeln. Dann genießt ihr schon mal die beste Seeaussicht entlang des Weges. Oder ihr nehmt den Bus – ganz wie ihr wollt. Am Weißen Strand gibt es einen kleinen Strand und eine große Liegewiese. Der Einstieg ist dort sehr leicht. Neben dem Weißen Strand befindet sich ein Campingplatz, falls es euch so gut gefällt und ihr gleich länger bleiben wollt, ist das gar kein Problem. Vergesst euren Happen für zwischendurch nicht oder radelt weiter nach Woltersdorf. Dort gibt es dann einige nette Biergärten zum Entspannen und Berliner Weisse schlürfen.

3

© Campsy Radeln und wandern entlang des Springsees

Wer's eher ruhig und gemütlich mag, entspannt die Natur genießen und eine kleine Rad- oder Wandertour machen möchte, der ist im Naturcamping am Springsee genau richtig. Direkt am Spreewald kann man hier perfekt die Seele baumeln lassen. Und da es nur knappe 80 Kilometer von Berlin entfernt ist, eignet sich der Ort perfekt für eine kurze Stadtflucht ins Grüne.

4

© Campsy Sauna, Solarium und FKK am Tiefensee

Nordöstlich von Berlin könnt ihr am Tiefensee das ganze Jahr über campen. Während ihr im Sommer im See schwimmen, am Sandstrand liegen und euch in bestimmten Bereichen nackig machen könnt, gibt's im Winter Erholung pur mit Sauna und Solarium. Und wer dann doch mehr Action braucht, kann von der nah gelegenen Skisprungschanze hüpfen.

5

© Cindy Dessau In super klarem Werbellinsee schwimmen und anschließend direkt dort übernachten

Direkt im Biosphären-Schutzreservat liegt der glasklare Werbellinsee, in dem es sich fabelhaft schwimmen und planschen lässt. Wer sich lieber an Land bewegt, der kann Beachvolleyball oder Tischtennis spielen oder sich eines der Räder leihen und die Umgebung erkunden. Außerdem gibt es auf dem Campingplatz Berolina eine Bar direkt am Wasser. Da schmeckt der Drink doch gleich doppelt lecker.

6

© Campsy Skate- und Longboard fahren in Niedergörsdorf

Etwa eine Autostunde entfernt von Berlin befindet sich das reinste Skate- und Longboard-Paradies, denn hier kann man auf 230 Kilometern bestens ausgebautem Asphaltweg herrlich rollen. Und wenn man abends ausgepowert zurück kommt, kann man den Tag mit einem kühlen Bier im hauseigenen Biergarten des Campingplatzes Flaeming in Oehna ausklingen lassen.

7

© Campsy Bei Inselfeeling planschen und grillen in Zeischa

Das Waldbad Zeischa samt Campingplatz liegt idyllisch auf einer Halbinsel im Kiessee und ist somit ein Paradies für Wasserfreunde. Aber auch alle, die das kühle Nass lieber aus der Ferne betrachten, können sich hier wohlfühlen, Volleyball und Tischtennis spielen oder fleißig am platzeigenen Grillplatz futtern.

8

© Campsy Kletter- und Tauchparadies Löbejün

Outdoor-Fans werden hier definitiv auf ihre Kosten kommen, denn die Zeltwiese Löbejün liegt ganz in der Nähe vom Aktienbruch, einem Paradies für Kletterer, und dem Taucherkessel, der vor allem für seinen Fischreichtum und die klaren Sichtverhältnisse bekannt ist. Statt Entspannung ist hier Action angesagt, bevor man abends auf der Terrasse des Zeltplatzes mit Blick auf den Petersberg abschalten kann.

9

© Campsy Wäldliche Idylle im Müritz Nationalpark

Im Müritz Nationalpark versteckt sich mitten im Wald die schöne Campinganlage zur hohlen Eiche. Hier könnt ihr nicht nur romantisch am täglichen Lagerfeuer sitzen, sondern auch baden, angeln und Kanu fahren. Außerdem könnt ihr einen Ausflug auf die nahe gelegene Burg Pezlin machen. Und wer dann doch nicht so der Zelt-Typ ist, kann hier auch in einem Bungalow übernachten.

10

© Dürings Campingplatz "Am Tonsee" Zwischen Kiefernwald und Sandstrand am Tonsee entspannen

Der Tonsee ist einer der schönsten Seen im Berliner Umland überhaupt, sodass sich selbst ein kurzer Tagesausflug dorthin schon lohnt. Wer die Idylle zwischen Kiefernwald und Sandstrand allerdings länger genießen will, der sollte sein Zelt auf Dürings Campingplatz aufschlagen und am glasklaren Wasser entspannen. Und durch die vielen Spiel- und Sportplätze kommt auch bei den Kleinsten garantiert keine Langeweile auf.

11

© Campsy An der Havel planschen und durch den Streichelzoo spazieren

Direkt an der Havel könnt ihr auf dem Campingplatz Engler jede Menge Spaß auf und im Wasser haben. Nebe angeln, Kanu fahren und planschen stehen auf dem Trockenen nämlich Mountainbiketouren und Wanderungen auf dem Plan. Ein ganz besonderes Highlight ist außerdem der platzeigene Streichelzoo, in dem auch Erwachsene gerne mal die Ziegen füttern dürfen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!