11 Orte in Berlin, an denen ihr Skaten gehen könnt

Hurra, Frühling! Skater kommen endlich wieder auf ihre Kosten. Dafür müssen sie nicht erst nach L.A. reisen, auch Berlin bietet tolle Outdoor-Spots sowie auch einige Indoor-Hallen als Überbrückung für Regentage. Mit Vergnügen bekam Hilfe von BertaBerlin, Berlinauskennerin und Macherin von Walk this Way, und gemeinsam haben wir die besten Skateplätze Berlins für euch hier zusammengestellt.

1

© Mellowpark Skaten im Mellowpark an der Wuhlheide

Auf dem Mellowpark erwartet euch jede Menge Spaß und Adrenalin: Rudis Reste Rampe, Wickes Woodie, Skatehalle aka PingPongHalle, Gettostreetpark, DRK Trails, Betonbowl, Pumptrack und die Racestrecke. Egal ob mit dem Skateboard, dem BMX oder dem Basketball – jeder Outdoor-Junkie kommt hier auf seine Kosten. Auftanken kann man im Pavillon mit Cappuccino, kleinen Snacks oder einem frisch gezapften Pils und falls es mal regnet, fährt man einfach in der Halle weiter.

2

© Liberty Park in Hellersdorf | facebook Skaten im Liberty Park in Hellersdorf

Im Libertypark treffen sich Skater, Inliner und BMXer aus dem Kiez. Die Hauptattraktion für Skater ist hier die große Halfpipe, die der Sportjugendclubs SENFTE 10 mit Hilfe von Jugendlichen 2013 fertiggestellt hat. Die Rampe ist vier Meter hoch, 23 Meter lang und acht Meter breit und bietet jede Menge Platz und Spaß für Skater.

3

© Drew Hays | Unsplash Durch den Bürgerpark in Pankow rollen

Dieser Park ist zwar klein und etwas mit genommen, aber komplett ausreichend für Anfänger. Es gibt einen Table, Spine, Miniramp und Quarter. Wenn man in der Nähe ist, ist es auf alle Fälle zu empfehlen vorbeizuschauen und den Park selbst auszuchecken.

4

© Christoffer Engström | unsplash Skaten im Streetpark am Pappelplatz

Ein kleiner Streetpark mitten in der Stadt, Nähe der Berlinder Gedenkmauer. Es gibt zwei Fun-Boxen und Stahlrohrbänke zum Grinden. Der Streetpark ist zwar nicht abgeschlossen, aber wenn man nach 20 Uhr skatet, kommt gerne mal die Polizei vorbei.

5

© BertaBerlin Skaten am Heidelberger Platz

An der S-Bahn Station Heidelberger Platz gibt es unter der S-Bahn Brücke seit Herbst 2016 einen neuen Skatepark. Die Jungs von Anker Rampen Skatepark Construction haben neben Flatrail und Curb eine Auswahl an Quarters, Banks und Vulcanos unterschiedlichster Formen und Größen in Beton gegossen. Mit dem richtigen Flow und Speed kommst Du in diesem Park dem Gefühl vom Wellenreiten ganz nah.

6

© Alper Çuğun | FlickrCC BY 2.0 Skaten im Gleisbowl am Gleisdreieck

Die Bowl befindet sich im nördlichen Teil des Gleisdreckparks, in der Nähe der Schöneberger Wiese. Gut erreichbar und vor Ort gibt es einen Kiosk, Toiletten und im Sommer ist er immer rappelvoll. Es gibt hier zwei Bowls, ein flacher und ein tiefer mit Cradle, Roll in und Loveseat. Kommt man nicht zum Skaten hierhin, gibt es hier jede Menge Platz zum Zugucken. Hier kommt L.A.-Feeling auf.

7

© BertaBerlin Skaten im Skatepark Hasenheide

Der Skatepark Hasenheide am Columbiadamm 184 besteht neben der steilen Quarter aus einem Stück der Berliner Mauer, Banks, einem gebogenem und einem geraden Rail sowie einer Vielzahl an Curbs. Hier kannst Du Dich auf großer Fläche an den zusammengesetzten Obstacles austoben oder endlose Lines fahren. Und wenn die Sonne untergeht, kannst Du Dich im Freiluftkino Hasenheide bei einem Film wieder erholen.

8

© © Berta Berlin Skaten an der Schierker Straße

In der Schierker Straße 50 in der Nähe vom Körnerpark findest Du einen zunächst unscheinbar wirkenden Skatespot. Aber nur auf den ersten Blick, denn auf der Anlage gibt es z.B. eine Box mit Metallkante, auf der Tricks von "hohem" Niveau hingelegt werden können. Entsprechenden Pop für die hohe Kante solltest Du darum mitbringen. Auch gibt es dort ein Manual Pad und eine Bank, an denen Du mit weniger Sprungkraft entspannt Deine Tricks machen kannst.

9

© BertaBerlin Skaten auf der Warschauer Straße

Die Bänke der Warschauer Straße sind ein wahres Urgestein der Berliner Skateszene. Auf dem Platz zwischen den Straßenbahngleisen stehen eine Reihe von Bänken mit Metalloberfläche, die dazu einladen, einen Trick nach dem anderen in einer Line in Szene zu setzen.

10

© Skatehalle Berlin Indoor-Fun in der Skatehalle am RAW Gelände

Es war ein langer Kampf des 1. Berliner Skateboardverein e.V., diese Halle zu bauen, und nun zählt sie mit ihren 18 Metern Breite und 4.20 Metern Höhe zu der größten Indoor-Vertramp Europas. Es ist alles vorhanden, was ein Skateboardherz schneller fahren und höher springen lässt. In Skateboard-Workshops werden die Nachwuchsstars von morgen trainiert und es finden regelmäßig lokale und internationale Contests und Videopremieren statt. Die Halle überzeugt in den Wintermonaten mit Wärme und Trockenheit und im Sommer mit dem großen Gastgarten für die Trainingspausen.

11

© BertaBerlin Skaten im Skatepark Vogelfreiheit

Auf dem Tempelhofer Feld gibt es einen Skatepark, der aufgrund des verbauten Materials in seiner Art einzigartig ist. Auf feinstem Boden aus Steinplatten findest Du Curbs, Ledges, Banks und Manual Pads in jeglicher Variation, teils sogar aus den Granitblöcken des alten Berliner Stadtschlosses. Wer weniger auf Transitions steht und gerne Streetspots skatet, ist hier genau an der richtigen Adresse.

Titelbild von: © Sascha Kohlmann | FlickrCC BY-SA 2.0

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!