So sieht es aus, wenn Chris Martin seine eigenen Lieder im Auto singt

Wer hätte gedacht, dass nach 27 Jahren Musikfernsehen noch einmal eine Musiksendung erfunden wird, die so unfassbar simpel und schön ist und Millionen begeistern kann? Bei MTV wäre das Konzept (unrasierter Daddy-Typ fährt mit einem Superstar durch die Gegend und beide singen seine Lieder. Lol) vermutlich nicht einmal bis zum Meeting gekommen.

Für "Carpool Karaoke" muss man dem Erfinder um den Hals fallen. Es ist so einfach. Es ist der Wahnsinn. Nach Adele sitzt jetzt Chris Martin auf dem Beifahrersitz von James Corden. Und natürlich kommen einen Tränen der Rührung, wenn die Briten "Yellow" und "Viva la Vida" singen und Chris Martin fragt, was Corden da eigentlich im Refrain versteht. Man mag über die aktuelle Musik von Coldplay denken, was man will, aber dieser Typ ist ein sexy Boy- und Girl-Crush wie sonst nur Ryan Gosling. Gute Fahrt!

Hier geht es zur Adele-Folge.

Weiterlesen in Musik