Wie überlebt man einen Shitstorm? – Ronja von Rönne im neuen Podcast von Mit Vergnügen

@ Caroline Saage
Das Leben wird es einem niemals Recht machen, egal, wie viele Hashtags man ihm gibt.

Was bringt dich aus der Ruhe? Was treibt dich an? Wie machst du das? Im neuen Podcast "Hotel Matze" lasse ich diese Fragen von meinen Gästen beantworten.

Ich möchte mich hier mit großen und kleinen Künstlern dieser Stadt unterhalten –Musiker, Schauspieler, Autoren und Moderatoren – Menschen, die ich ganz persönlich spannend und inspirierend finde und von denen ich glaube, dass es sich lohnt, mehr zu erfahren. Wir sprechen über ihre Geschichte, über Erfolge und Misserfolge, über Einflüsse und Entscheidungen. Mich interessiert, was sie antreibt, worüber sie lachen und wie ihr Alltag aussieht. Ich will wissen, wie sie ticken.

So sieht das aus.

Der erste Gast: Ronja von Rönne

Mein erster Gast ist Ronja von Rönne. Ronja ist vermutlich die polarisierendste Jungautorin des Landes. Für das Feuilleton der Welt schreibt sie Texte über Ikea, Autos, psychische Krankheiten und über den Feminismus, die sehr verschiedene Reaktionen hervorrufen. Inklusive Morddrohungen. In den letzten Monaten haben sich gefühlt alle Zeitungen und Magazine an ihr abgearbeitet, sie saß mit ihrem Debütroman „Wir kommen“ in unzähligen Talkshows, war auf großer Lesereise und ist ganz am Ende ins Hotel Matze gekommen.

Wir sprechen über ihr Talent, welche Rolle ihre, wie sie selbst sagt, fantastische, bösartige Mutter spielt und darüber, wie sie den Shitstorm erlebt und überlebt hat.

Den Podcast gibt es auch bei Spotify und iTunes.

Lasst mich wissen, wie euch der Podcast gefällt, welche Gäste ich interviewen sollte: [email protected] Und natürlich freue ich mich, wenn ihr den Podcast abonniert.

Sags deinen Freunden: