Diese preisgekrönten Postkarten von Berlin möchten wir uns am liebsten selbst schicken

© Zoë Noble

Grüße aus Berlin an Freunde und Familie zu versenden geht heute wunderbar einfach: Nur schnell das berühmte Selfie vor dem Fernsehturm geknipst und an alle im Gruppenchat versendet. Fertig. Geht fix, ist aber auch ein bisschen lieblos. Das genaue Gegenteil davon sind die wundervollen Post- und Stadtkarten, die die Illustratorin Theresa Grieben von Berlin zeichnet. Die sind nämlich so hübsch, dass man sie am liebsten an sich selbst schicken würde.

Seit nunmehr zwei Jahren betreibt sie ihr Label TheresaGrieben mit zugehörigem Online-Shop und teilt sich mit anderen Künstlern zusammen ein Atelier, das in einer alten Kirche untergebracht ist. Dort entstehen auch die Postkarten zu ihrer Heimatstadt. Tiere und Pflanzen gibt's zu sehen, aber vor allem viel Berliner Charme – eine gezeichnete Liebeserklärung an die Hauptstadt zum um die Welt schicken.

© Zoë Noble
© Zoë Noble
© Theresa Grieben

Nun hat sie mit einer Postkarte mit filigranem Vogelmotiv den diesjährigen Etsy Awards, ein Kreativwettbewerb des Online-Marktplatzes etsy.com, den Preis in der Kategorie "Art, Illustration & Paper Goods" gewonnen. Denn neben Berlin zählt auch die Flora und Fauna, besonders die in Neuseeland, zu den Lieblingsmotiven der reisefreudigen Künstlerin. Echte Schmuckstücke für jede Wand und ein besonderer Postkartengruß für alle Freunde von Tinte und Feder(n).

© Zoë Noble
© Zoë Noble
© Zoë Noble

Dieser Artikel ist von etsy gesponsert.

Weiterlesen in Kunst
Sags deinen Freunden: