Auf uns! So sehen Leute nach 3 Gläsern Wein aus

Der brasilianische Fotograf Marcos Alberti hat Freunde vor dem ersten Glas Wein, nach dem ersten Glas, dann noch mal eins nach dem zweiten – und schließlich nach dem dritten Glas fotografiert. Was sich erst einmal wenig spektakulär liest, ist eine wunderschöne Serie, die einen an lustige Dinnerabende erinnert, bei denen man erst gar nichts trinken wollte und am Ende wieder zu viel geredet hat. Am nächsten Tag hat man zwar leichte Kopfschmerzen, aber man lacht noch immer über die vielen Witze.

Im Interview mit dem Telegraph sagt Alberti: “I started this project because if you search for alcohol on the internet you only can find bad stuff about it. I wanted to show the good side of it - of course, between friends who are drinking responsibly in a good environment. It's like portraits during happy hour.”

alberti04-large_trans++qVzuuqpFlyLIwiB6NTmJwfSVWeZ_vEN7c6bHu2jJnT8

alberti47-large_trans++qVzuuqpFlyLIwiB6NTmJwfSVWeZ_vEN7c6bHu2jJnT8

alberti52-large_trans++qVzuuqpFlyLIwiB6NTmJwfSVWeZ_vEN7c6bHu2jJnT8

alberti12-large_trans++qVzuuqpFlyLIwiB6NTmJwfSVWeZ_vEN7c6bHu2jJnT8

image

Das Projekt nennt sich "3 Glasses After". Insgesamt hat er 53 Menschen porträtiert, die er zu sich nach Hause zum Trinken eingeladen hat. Man ist ein wenig neidisch auf die Abende, fragt sich aber auch, warum auf den Fotos niemand Weinlippen hat.

Mehr von Marcos gibt es bei Instagram und Facebook.


Fotos: © Marcos Alberti

Weiterlesen in