11 Orte in Berlin, die ihr mit eurem Kind bei schlechtem Wetter besuchen könnt

Ist es draußen nass, kalt und weht ein eisiger Wind, erscheint der gewohnte Gang zum Spielplatz um die Ecke oder in den Park mit den Kleinen auf einmal nicht mehr so verlockend. Aber keine Sorge, die einzige Alternative bei Regen, Matsch und Wind heißt gewiss nicht Decke über den Kopf ziehen, warten und Tee trinken, denn Berlin hat auch bei schlechtem Wetter für Kinder und Erwachsene richtig viel zu bieten!

Die Kollegen von Kindaling haben sich ein paar warme Gedanken gemacht und eine Best-Of-Auswahl an Aktivitäten zusammengestellt, die Berlin für Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkel, große Geschwister und Babysitter in Begleitung von Kindern (oder auch ohne den Nachwuchs) bereit hält.

1

© Milchsalon Milchsalon

Musik für Kinder und Erwachsene von Punk zu Pop, von Ska zu Jazz und von Rock'n'Roll zu Hip Hop. Der Milchsalon lädt in verschiedene Berliner Szeneclubs zu einer Musikreihe ein, die Kindern (und Erwachsenen) Musik näher bringen soll. Mitsingen und -tanzen ist genauso erwünscht, wie Fragen zu stellen oder die Musiker und Instrumente kennenzulernen und zu bestaunen.

  • Verschiedene Veranstaltungsorte in Berlin
  • Mehr Info
2

© Galli Theater Märchen gucken im Galli Theater

Es war einmal vor langer Zeit… Aber auch heute noch werden im Galli Theater unter anderem Märchen wie Dornröschen, Hänsel und Gretel, Schneewittchen und die Bremer Stadtmusikanten auf die Bühne gebracht. Wer selber einmal im Scheinwerferlicht stehen möchte, kann in dem „Theata mit Herz“ auch an Theater- und Ferienkursen teilnehmen.

3

© Krumulus Buchhandlung und Ausstellungsraum für Kinder: Krumulus

Hier wird wohl ein Besuch nicht reichen, denn neben einer Buchhandlung mit einem erlesenen Sortiment an Kinder-, Jugend- und Bilderbüchern, aus denen im Vorlesesalon auch vorgelesen wird, hat das Krumulus eine hauseigene, für Kinder gestaltete Galerie mit wechselnden Ausstellungen, in der Kunstwerke, Bilder und Objekte bestaunt und kindgerecht erläutert werden. Und das war noch nicht alles: In der Druckwerkstatt können Kinder selber kreativ werden, herumexperimentieren und verschiedene Drucktechniken ausprobieren. Kurse können z.B. über Kindaling gebucht werden.

4

© Brae Talon Auf Entdeckungsreise ins Labyrinth Kindermuseum

Ein interaktives Vergnügen für Kinder ab drei bis elf Jahre und Eltern, die im angeschlossenen Café gerne eine Unterhaltung mal ungestört zu Ende führen wollen. Das Kindermuseum gleicht eher einem großen Entdeckungsparadies, in dem das Kind vor allem auch seinen Körper ausgiebig bewegen kann. Das Motto ist hier ganz klar "Lernen durch Selbermachen" und genauso sind die wechselnden Ausstellungsthemen auch umgesetzt.

  • Labyrinth Kindermuseum
  • Osloer Straße 12, 13359 Berlin
  • Freitag & Samstag 13.00–18.00 Uhr, Sonntag & Feiertage 11.00–18.00 Uhr; in den Berliner Schulferien: Montag – Freitag 9.00–18.00 Uhr, Samstag 13.00–18.00 Uhr, Sonntag & Feiertage 11.00–18.00 Uhr
5

© Bernau LIVE | FlickrCC BY-NC-ND 2.0 Akrobaten im Zirkus Karakuli bewundern

„Karakuli“, ein russisches Wort, das auf Deutsch so viel wie „Gekritzel“ bedeutet. Der russische Name wurde bewusst gewählt für diesen deutsch-französischen Zirkus, der Kinder aller Nationen zum multikulturellen Austausch einlädt – auf dem Trapez turnend, auf dem Trampolin hüpfend, auf dem Seil balancierend, im Tuch schwingend oder mit Bällen jonglierend. Im Zirkus Karakuli werden unter anderem auch Ferienkurse angeboten.

6

© Markus Spiske | Unsplash Mal- und Bastelspaß für Kinder im Malfisch

Der Kinderkunstladen Malfisch hat auch für die ganz kleinen Fische etwas im Programm: Beim wöchentlichen Babytreff im Spielcafé und verschiedenen Babykursen werden spielerisch erste Mal- und nennen wir es mal "Lautversuche" gemacht. Für diejenigen, die im Umgang mit Stiften und Bastelutensilien schon etwas geübter sind und bereits Brummen, Summen, Plappern, Stampfen und Klatschen können, werden kreative Kursangeboten, die von Künstlern und Pädagogen betreut werden. Kurse könnt ihr z.B. über Kindaling buchen.

7

© MACHmit! Museum Auf das riesige Kletterregal im MACHmit! Museum klettern

Wie viele andere Museen auch hat dieses Kindermuseum wechselnde Ausstellungsthemen, die auch für Erwachsene interessant aufbereitet werden. Absolutes Highlight bleibt aber – neben dem kleinen, aber feinen Spiegellabyrinth (Eltern oder andere Betreuungspersonen unbedingt reingehen, es ist ultrawitzig), der Seifenwerkstatt und der Druckerei – das gigantische Kletterregal unter dem Kirchendach.

8

© Kerstin Musl Freilandmuseum und Bio-Bauernhof in der Domäne Dahlem

Die Domäne Dahlem: Bio-Bauernhof, Freilandmuseum, ein Ort zum Abschalten vom Alltagsstress. Neben der Erlebnisausstellung “Vom Acker bis zum Teller” mit einem eigenen Bereich "KinderDomäne" denkt sich die Domäne Dahlem für verschiedene Jahreszeiten auch immer wieder ein besonderes Programm aus.

9

© Monique Wuestenhagen Im Erlebnismuseum "Story of Berlin" Berlins Geschichte erfahren

Über Berlin erzählt man sich so einige Geschichten… Was historisch dahinter steckt, könnt ihr in dem Erlebnismuseum am Kurfürstendamm erfahren. 800 Jahre Berliner Geschichte werden in 23 individuell gestalteten Themenräumen für Besucher jeden Alters erfahrbar gemacht. Eine Führung durch einen originalen Atomschutzbunker ist auch Teil des Programms.

10

© Raum Schwalbe Kinder- und Erwachsenenkurse im Raum Schwalbe

Im Raum Schwalbe werden Kreativität, nachhaltiger Konsum, Innovatives lernen und bewusste Entspannung großgeschrieben. Dieses außergewöhnliche Kindercafé hat neben Kaffee und selbstgemachtem Kuchen, eine Vielzahl an Kursen für Babys, Kinder und Erwachsene im Angebot. So zum Beispiel Baby-Massagen, Theaterkurse für Kinder oder ein ayurvedischer Kochkurs für Erwachsene. Aber auch die Wellness-, Fitness- und Kulturprogramme sind hier sehr beliebt. Kurse können z.B. über Kindaling gebucht werden.

11

© Spatzenkino Zum Spatzenkino ins Moviemento

Kino ist nicht nur etwas für Große, im Spatzenkino werden Kinder ab 4 Jahren behutsam an den Kulturort Kino, das Medium Film und somit an ein tolles Kinoerlebnis herangeführt. Jeweils einmal im Monat ist das Spatzenkino am Wochenende im Moviemento und im Kino Central zu Gast, um jungen Kinofreunden ihr Programm zu präsentieren. Unter der Woche sind Kindergartengruppen und Schulklassen eingeladen, sich in verschiedenen Kinos berlinweit das monatlich wechselnde Filmprogramm jeweils zu einem bestimmten, vom Spatzenteam ausgeklügelten Thema, anzusehen. Gezeigt werden Zeichentrickfilme, Dokumentationen oder auch Realfilme. Na dann, Film ab!

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!