11 Drehorte aus "Tschick", die ihr besuchen könnt

Auch wenn Wolfgang Herrndorf "Tschick" als Jugendroman veröffentlichte, hat er sich damit kreuz und quer durch die Herzen der Nationen geschrieben. 2010 ist das Buch über einen Roadtrip zweier 14-Jähriger mit einem geklauten Lada in den Handel gekommen – inzwischen ist es in 24 Sprachen übersetzt worden und wird als Lektüre in der Schule gelesen.

Nun wurde der Roman von Faith Akin verfilmt. Und weil das Buch ja im Osten Berlins, nämlich in Hellersdorf, startet und die Jungs sich quer durch den Osten Deutschlands schlagen, ist es nicht überraschend, dass die Dreharbeiten auch hier stattgefunden haben. Am 15. September kommt der Film in die Kinos, wir haben 11 Drehorte herausgesucht, die ihr in Berlin und Umgebung besuchen könnt. Lust auf einen kleinen Roadtrip?

1

© Studiocanal Die Schule von Tschick und Maik

Maik und Tschick gehören in der Schule nicht gerade zu den coolsten Kids. Tschick kommt aus einer russischen Aussiedlerfamilie und ist häufig angetrunken im Unterricht, Maik kommt zwar aus einer gutbürgerlichen Familie, aber seit er vom Alkoholismus seiner Mutter erzählte, nennen ihn alle nur noch "Psycho". Das einzige, was Maik in der Schule gefällt, ist die schöne Tatjana. Für den Film haben die beiden Jungs die Schulbank des Ernst-Haeckel-Gymnasiums in Werder gedrückt.

2

Maiks Elternhaus

Maiks Mutter ist über die Sommerferien wieder in der Entzugsklinik und sein Vater zieht es vor, mit seiner Assistentin in den Urlaub zu fahren. Zuhause ist Maik also erstmal allein. Die Szenen in Maiks Zuhause wurden allerdings in einem Privathaus gedreht, weswegen wir nur wild spekulieren können, welches der zig Häuser in Halle (Saale) es wohl sein könnte. Warum es in Halle und nicht in Hellersdorf steht? Nun ja, Villen mit Pool sind nicht unbedingt üblich in Hellersdorf.

3

Eiscafé

In der Dunkelheit findet Maik seine Mutter betrunken vor einem geschlossenen Eiscafé. Die Flasche Amaretto ist schon leer. Mit dem Fahrrad bringt er sie dann nach Hause und sie erklärt ihm, dass sie morgen wieder in die Entzugsklinik geht.

4

© Studiocanal Tatjanas Geburtstagsparty

Auf einer Geburtstagsparty, zu der man nicht eingeladen ist, seinem Schwarm etwas Selbstgemachtes als Geschenk zu überreichen ist ziemlich mutig. Maik ist dabei aber so nervös, dass er keinen Ton rausbekommt. Mehr als verständlich, dass die beiden schnell die Flucht von Tatjanas Geburtstagsparty ergreifen. Auch wenn es im Buch heißt, dass die Party bei Tatjanas Onkel in Werder stattfindet, wurde sie in Berlin im Treptower Park gedreht.

5

© Studiokanal Übernachten im Windpark

Auf so einem Roadtrip endet der Tag nicht unbedingt in einem Hotel mit gemütlichem Bett und Roomservice. Tschick und Maik schlafen deswegen erstmal mit ihren Isomatten in einem Windpark. Der liegt übrigens nur unweit von Berlin, in Werneuchen.

6

© Studiocanal Mit dem Lada quer durchs Maisfeld

Den eigenen Namen mit einem Auto in ein riesiges Kornfeld schreiben? Reizende Idee, aber Maik und Tschick entscheiden sich dagegen, nachdem der T-Strich sie schon verzweifeln lässt. Das Maisfeld, in dem die Szenen gedreht wurden, befindet sich in Zwenkau. Wir vermuten, dass der Besitzer sich gefreut hat, dass die beiden sein Feld verschont haben.

7

Risi-Pisi-Essen bei Friedemanns Familie

Nachdem Maik und Tschick nicht sonderlich smart waren, was die Versorgung mit Lebensmitteln betrifft – Konservendosen und Tiefkühlpizza – suchen sie verzweifelt einen Supermarkt. Den finden sie zwar nicht, dafür aber einen kleinen Jungen namens Friedemann, dessen Familie sie zum Essen einlädt. Wenn ihr euch auf die Suche nach dem Supermarkt machen wollt, könnt ihr das in Petersberg tun, vielleicht findet ihr ja auch eine Familie, die euch zum Risi-Pisi-Essen einlädt.

8

© Studiocanal Funken sprühen am Stausee

Auf ihrem Roadtrip lernen Tschick und Maik Isa kennen. Nachdem sich die Ausreißerin gründlich den Schmutz von der Müllkippe abgewaschen hat, sieht Maik sie plötzlich mit ganz anderen Augen und die schöne Tatjana aus der Schule gerät in Vergessenheit. Der Stausee, an dem die Aufnahmen entstanden, befindet sich Thale.

9

© Studiocanal Auf dem Gipfel des Berges

Maik und Tschick besteigen gemeinsam mit Isa einen Berg, genießen die Aussicht und die romantische Stimmung. Außerdem schwören sie sich, dass sie sich in 50 Jahren genau auf diesem Berg wieder treffen. Wenn ihr auch Mal diese Aussicht genießen wollt, könnt ihr das auf der Aussichtsplattform der Burg Regenstein tun.

10

© youtube/ KInoCheck Die morsche Brücke im Wald

Weil sie vor dem Blaulicht auf der Straße flüchten, landen die beiden im Wald. Umgeben von Bäumen, Sümpfen und einem Tagebau kommen sie an eine morsche Holzbrücke, die sie überqueren müssen. Im Buch wird es wie das Ende der Welt beschrieben. Akin und sein Team haben fleißig gesucht und sie in der Nähe des Felixsees gefunden.

11

Der Unfall mit dem Schweinetransporter

Gegen Ende des Buches haben Tschick und Maik gleich zwei Unfälle. Im Film steuert allerdings alles auf den Unfall mit dem Schweinetransporter zu, nach welchem sich die beiden für kurze Zeit trennen. Gedreht wurde diese Szene auf der A 14 in der Nähe von Colbitz.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!