11 Dinge, die in Berlin gerade angesagter sind als Techno

© Franziska Taffelt

Berlin, die wilde Partyhauptstadt, im Jahr 2016: 13.000 junge Menschen bekunden Interesse an einer Pflanzenbörse. Bier geht nur noch gecrafted. Auf dem Schwarzmarkt werden essreife Avocado heißer gehandelt als alles andere. Essen geht nur noch als authentisches Streetfood, selbstverständlich vegan und es sieht auf allen Bildern besser aus als du. Die gehyptesten Veranstaltungen der letzten Wochen waren die Eröffnung eines vegan-vegetarischen Diners und ein Kakteenmarkt, bei dem bärtige Männer fachmännisch auf Stacheln starrten. Techno? Sorry, hamwa nich.

Was lässt sich daraus folgern? Erstens: Berlin ist ganz schön zahm geworden. Zweitens: Es gibt einige überraschend unsexy Dinge, welche die Straßen Berlins derzeit schneller leerfegen als es freier Eintritt für alle im Berghain je könnte.

1. Markets. Markets klingen international und nach Vielfalt. Die Leute lieben internationale Vielfalt! #soberlin 

Ein von The Green Market Berlin (@greenmarketberlin) gepostetes Foto am

2. Alles, was im Prince Charles stattfindet. 50 schöne Rapper, 5000 schöne Besucher, zum Beispiel.

50SchönsteRapperII_FT_004

3. Blumen! Plötzlich sind alle Gärtner, ihre Daumen sind grüner als Pfeffi.

Ein von Marjolein van der Kolk (@berlijnblog) gepostetes Foto am

4. Töpfern. So entspannend, so hip. Wir brauchen außerdem viele Blumentöpfe und Vasen, siehe Punkt 3.

toepfern

5. Veganes Essen. Essen ist eh das neue Raven. Veganes Essen ist das neue Koks (und fast genauso teuer).

13043442_1233934739969012_5568373776217644315_n

6. (Halb-)Marathon. Die Berliner lieben Schwitzen. Die Laufstrecke ist die neue Tanzfläche!

7. Street Food. Das klingt auch besser als "Haben wir mal so ähnlich in Thailand gegessen".

Ein von Markthalle Neun (@markthalleneun) gepostetes Foto am

8. Craft Beer. Wer was auf sich hält, trinkt nur noch das. Ja, auch die Glutenintoleranten.

 

Ein von Fabien David (@fabiencito) gepostetes Foto am

9. Gin. Aber nur aus kleinen, unbekannten Brennereien in Brandenburg, logisch.

Ein von Dublin City Gin (@dublincitygin) gepostetes Foto am


10. Spargel. Die Saison ist kurz, die Leute sind gierig, jedes Jahr aufs Neue. #obsessed 

spargel international

11. Kakteen. Keiner weiß wieso, aber die Leute lieben Stacheln. Kakteen für alle!

roamers kakteen markt


Titelfoto: © Franziska Taffelt, 2: © Prince Charles, 4: © Unsplash, 5: © Dandy Diary/Facebook, 6: © Cindy Dessau, 11: © Roamers Berlin/Facebook

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: