11 ziemlich gute Yogastudios in Berlin

Für viele Berliner wird es immer wichtiger, gesund zu leben. Regelmäßiger Sport, ausgewogene Ernährung, genug Schlaf. Jeder hat da sein eigenes Rezept. Der Sport, der sich schon seit einiger Zeit größter Beliebtheit erfreut, ist Yoga. Denn beim Yoga geht es nicht allein darum, sich körperlich zu verausgaben, sondern auch, geistig loszulassen und sich physisch und mental zu stärken.

Diese Liste hat Dana Sertel für uns erstellt, die mit ihrer Freundin Ulrike das Blog Days of Yoga betreibt und dort sehr undogmatisch und informativ über Yoga in Berlin schreibt. In unserem Guide könnt ihr den perfekten Ort für euch finden, je nachdem wonach ihr sucht. Ob Spiritualität, schweißtreibende körperliche Aktivität, musikalische Untermalung, internationale Lehrer oder eine glamouröse Umgebung.

1

© Peace Yoga Berlin – Jivamukti Yoga School Den Krieger im Peace Yoga Berlin – Jivamukti Yoga School üben

In einem Hinterhof beim Paul-Linke Ufer findet ihr dieses zauberhafte Yogastudio mit hohen Decken, Parkett und einer hellen, freundlichen Atmosphäre. Matten und Hilfsmittel sind ausreichend vorhanden. In allen Klassen läuft Musik – mal Mantren, mal elektronisch. Für das kostenlose Singen & Meditieren am Sonntag reisen Yogaliebhaber aus ganz Berlin an. Die Stunden am Abend sind meist ziemlich voll, tagsüber ist mehr Platz.

2

© Spirit Yoga Berlin Erst zum Yoga und dann ins Spa im Spirit Yoga Berlin

Das Spirit Yoga Studio ist an drei verschiedenen Standorten vertreten: Mitte, Zehlendorf und Charlottenburg (hier lockt vor allem der Spa- und Saunabereich!). Yoga-Rebellen, die nach Ekstase und Herzöffnung suchen, sind hier falsch: bei Spirit Yoga geht es eher sachlich zu. Dafür gibt's Vinyasa Yoga in verschiedenen Levels, Prä- & Postnatal-Yoga, Pilates, Soft-Yoga, Hormon-Yoga und mehr. Besonders für Anfänger oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist der Einstieg in diese Art des Vinyasa Yoga gut.

3

© Yoga für dich Yoga für dich – auch mit Baby

Yoga für dich, für euch, für alle eure Freunde! Das Kreuzberg-Studio in der Körtestraße befindet sich in einem Fabrik-Loft, inklusive Dielenboden und Glühbirnen an der schwarzen Decke. In Friedrichshain wird in einem Loft mit Dachterrasse geübt, bei gutem Wetter sogar auf der Terrasse mit Blick über Berlin. Philosophie und spirituelle Lehre gibt's hier eher weniger; dafür Power-Vinyasa-Flow-Klassen, Beginnerkurse, Prä- & Postnatal-Yoga. Hier könnt ihr dann auch euer Baby mitbringen.

4

© Yoga School Berlin In Yoga School Berlin die Gelenkigkeit trainieren

Nah beim Herrmannplatz liegt die Yoga School in einem Hinterhof. Der helle, freundliche Übungsraum ist in zwei Bereiche geteilt. Dielenboden, weiße hohe Decken und viel Tageslicht schaffen eine Atmosphäre der Klarheit. Perfekt für Puristen, die nicht viel Schnickschnack beim Yoga wollen: Hier wird Ashtanga in reinster Form geübt, aber auch viel auf die intensive Yogarichtung vorbereitet. Zum Ausgleich gibt es Yin Yoga, um die müden Muskeln und Faszien zu entspannen.

  • Yoga School Berlin
  • Hasenheide 8, 10967 Berlin-Neukölln
  • nach Vereinbarung, 030 60949981
  • Kennenlernkarte 4 Termine 50,- €, Einzelstunde 14-18 €, 4x im Monat 50-60 €, Flatrate 90-100 € (je nach Laufzeit), Ermäßigung möglich
  • Mehr Info
5

© Shutterstock Yogaphilosophie und Spiritualität im Jivamukti Yoga Berlin

In einer alten Backfabrik im 2. Hinterhof findet ihr dieses Studio. In den zwei Übungsräumen steht jeweils ein kleiner Altar mit indischen Gottheiten. Ein veganes Café sorgt vor und nach der Klasse für Energie. Wer an fordernder Praxis genauso interessiert ist wie an Yogaphilosophie und Spiritualität, wird hier glücklich. Yogakurse gibt's bei Jivamukti auch auf Englisch. Wer beim Yoga völlige Stille braucht, ist hier falsch: Anja Kühnel schafft es mit ihren Playlists, Vorträgen in den Klassen und kreativen Sequenzen immer wieder, das Konzept Yogastunde neu zu erfinden. Wem Mitte zu weit ist, der kann sich auch im zweiten Studio, in der Oranienstraße, in den Krieger begeben.

6

© Yogibar Yoga-Spaß für alle in der Yogibar

Von sehr jung bis sehr alt sind hier alle Generationen vertreten – dem großen Angebot an verschiedenen Klassenformaten sei Dank. Hier gibt es Hatha Yoga, Schwangeren Yoga, Kinderyoga, Vinyasa Yoga, Meditationskurse und mehr. Die Yoga-Lehrerin Helen hat eine Ausbildung zur klassischen Hatha-Yoga-Lehrerin und viele Jahre Erfahrung im Unterrichten. In ihren Youtube-Videos kann man sich einen Eindruck von ihrem ruhigen und achtsamen Unterricht verschaffen.

7

© Dana Sertel Geballte Ladung Yoga-Lifestyle bei der YogaCircle Berlin Akademie

Die Räume der YogaCircle Berlin Akademie befinden sich in zwei verschiedenen, einander gegenüberliegenden Gebäuden im Prenzlauer Berg – der größere Raum in der Stargarder Straße 25 erstreckt sich über zwei ehemalige Fabriketagen. Hier gibt es wenig Schnickschnack: Helle, große Räume, Parkettboden und mit Lehm verputzte Wände sorgen dafür, dass ihr euch ganz auf euch selbst und den Unterricht konzentrieren könnt. Besonderheit: Im größeren Raum sorgen Infrarot-Heizpanele für eine angenehme, anti-allergene Sonnenwärme. Von Schwangerenyoga und Hormon Yoga über Krankenkassenkurse, Kinderyoga und Einsteigerkursen ist für alle etwas dabei. Ein weiterer Vorteil: Viele Yoga-Lehrer kommen zur Weiterbildung in die Akademie. Außerdem schauen regelmäßig auch internationale Lehrer für Weiterbildungswochenenden vorbei.

8

© Hot Pod Yoga Dem Winter entfliehen beim Hot Pod Yoga

Schon mal vom Hot Pod Yoga gehört? Macht euch bereit für eine schweißtreibende Angelegenheit. Bei dieser Yoga-Variante begebt ihr euch in eine, nun ja, aufblasbare Wabenkonstruktion. Diese wird auf kuschelig warme 37 Grad (Körpertemperatur) beheizt. Das soll nicht nur eurem Geist, sondern auch euren Muskeln bei der Entspannung helfen, eure Beweglichkeit steigern und so Verspannungen oder Verletzungen vorbeugen. Ideal für alle, denen der Berliner Winter aufs Gemüt schlägt: Der warme Hotpod mit seinem gedimmten Licht lässt einen einen Moment lang vergessen, wo man gerade ist. Danach seid ihr zwar verschwitzt, aber garantiert tiefenentspannt. Matten, Handtücher und Duschen sind vorhanden und können vor Ort geliehen werden. Wasser steht ausreichend bereit.

9

© Dana Sertel Threapeutische Übungen im Iyengar Yoga Institut Berlin

Hier gibt es Iyengar Yoga in drei Stufen: Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschritten. Pranayama (Atemübungen), Frauen-Yoga, Yoga ab 55, Regeneratives Yoga und Yoga für Multiple-Sklerose-Patienten komplettieren das umfangreiche Angebot. Das macht das Iyengar Yoga Institut zum idealen Ort für alle, die sich intensiv mit der Ausrichtung jeder einzelnen Pose auseinandersetzen wollen und den therapeutischen Ansatz von Iyengar Yoga schätzen.

10

© Yellow Yoga Im Kreuzberger Altbaucharme im Yellow Yoga in den herabschauenden Hund gehen

Yellow Yoga bezeichnet sich selbst als solidarische und Non-Profit-Yogagemeinschaft für Yogis und Lehrer aus aller Herren Länder. Das Publikum ist eher studentisch, alternativ und international. Hier gibt es keine unnötigen Extras, es wird nach Einkommen gezahlt. Der gelbe Raum in Kreuzberg ist eher klein, das neuere "Studio Sonne" auf der Sonnenallee in Neukölln ist dafür deutlich größer. Ein Holzkohleofen sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Spezielle Kurse gibt es einige, zum Beispiel Ashtanga Yoga, Vinyasa, Kundalini, Hatha, Yin Yoga, Acro Yoga, Active Dreaming... Worauf wartet ihr noch?

11

© Dana Sertel Yoga, Pilates und Wellness bei Lagoa Yoga

Bei Lagoa Yoga in Charlottenburg erwartet euch ein entspanntes und unaufgeregtes Publikum. Mit zwei lichtdurchfluteten Räumen auf 700qm ist das Studio riesig, ebenso wie das Kursangebot. Das erstreckt sich von Hatha Yoga über Vinyasa Yoga bis hin zu Pilates-Kursen. Der schnieke Wellnessbereich mit finnischer Sauna zum Energie tanken ist das Sahnehäubchen obendrauf und perfekt für einen kalten Berliner Winternachmittag. Einziger kleiner Nachteil: Aufgrund der baulichen Gegebenheiten im Lagoa ist es Männern leider nicht erlaubt, den Wellness- und Duschbereich zu nutzen. Darum können Männer auch keine feste Mitgliedschaft abschließen – an den einzelnen Kursen teilnehmen dürfen sie selbstverständlich trotzdem.

  • Lagoa Yoga
  • Uhlandstraße 20, 10623 Berlin
  • Montag – Freitag: 09–22 Uhr, Samstag & Sonntag: 09–20 Uhr
  • Einzelstunde 10-15 €, versch. Kartenpakete, Flatrate 45-65 €, unter 30-jährige bekommen Vergünstigung
  • Mehr Info

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!