11 Orte in Berlin, an denen ihr (fast ungestört) Sex haben könnt

Vielleicht wohnt ihr in einer WG und seid genervt, dass euch die Mitbewohner immer beim Sex hören? Oder euch macht Sex im Bett einfach gerade nicht mehr an? Ein Glück ist Berlin so groß, dass es genügend lustige Outdoor-Orte gibt, an denen man auch mal ficken kann.

1

Nicht zu bremsen auf den Ladeflächen von Robben & Wientjes

Wenn die Wagen gerade nicht vermietet sind, stehen bei Robben & Wientjes nachts allerhand sexpraktische Fahrzeuge herum. Einfach auf die Ladeflächen klettern, los geht die Fahrt.

2

© Julia Luka Lila Nitzschke Ungezogen in der Umkleidekabine von Galeria Kaufhof

Bei H&M ist oft zu viel los, bei größeren Kaufhäusern wie Galeria Kaufhof oder TK Maxx (wenn ihr gerade ein Kleid anprobiert) kann man sich auch mal zu zweit in eine Kabine schleichen. Klassiker.

3

© Kerstin Musl Abenteuerlustig in den Zelten beim Outdoor-Laden CAMP4

Im Camp4 sind ein paar Zelte exemplarisch aufgebaut. Hier kann man mal Probe liegen.

4

© Maxi Virgili Gelenkig auf der Tribüne des Sportplatzes Wiener Straße

Überall in der Stadt gibt es Fußballfelder. Der Rasen ist gar nicht so interessant, sondern vor allem die praktischen Bänke und Tribünen drumherum, z.B. beim Sportplatz Wiener Straße.

5

© Prince Charles | Facebook Schwänzeln in der Sauna des Kater Blau

Das sogenannte Schurrbad, das direkt an den Kater Holzig Club anschließt, ist ein kleiner Geheimtipp für den Nackt-Akt. Aber ein guter! Ansonsten: Der Kit Cat Club ist berühmt berüchtigt für seine Sexfreundlichkeit mit genügend versteckten Orten. Im Berghain bieten sich die Toiletten an, ebenso im Prince Charles (geht auch wenn, nicht gerade die Pornceptual-Party steigt). Auch im Schwuz gibt es so viele Toilettenkabinen, dass es dort kein Problem sein sollte.

6

© Kerstin Musl Verspielt auf dem Drachenspielplatz in Friedrichshain

Wenn nachts auf den Spielplätzen nichts los ist, lernt man als Erwachsener so ein komisches Spielhäuschen erst so richtig schätzen. Der Drachenspielplatz in Friedrichshain sieht nicht nur tagsüber fancy aus, im Dunkeln lässt sich’s hier gut munkeln. In Mitte auf der Rosenthaler Straße, auf dem Spielplatz gegenüber von “Kauf dich Glücklich”, könnt ihr euch ebenfalls gut in ein Häuschen zurückziehen.

7

© 25hours Berlin/Presse Affengeil auf der Damentoilette der Monkey Bar

Nicht nur in Clubs, auch in Bars kann man sich schnell mal auf der Toilette verstecken, aber nur, wenn gerade nicht zu viel los ist. Gut geeignet: Würgeengel (wegen des Namens), Michelberger (wegen der Affengeräusche aus den Lautsprechern) und natürlich Damentoiletten in der Monkey Bar (weil mit Ausblick).

8

Feucht im Liquidrom

Man ist eh schon so gut wie nackt, da ist der Rest schnell ausgepackt. Bei der schummrigen Stimmung im Liquidrom wird allerhand getrieben, tagsüber hat man viele Bereiche fast für sich allein.

  • Liquidrom
  • Möckernstraße 10, Kreuzberg
  • Sonntag – Donnerstag: 9.00–24.00 Uhr, Freitag & Samstag: 9.00–01.00 Uhr
  • 2 Stunden: 19,50 Euro, Tageskarte: 29.50 Euro
9

© Nora Tabel Tief im Grunewald

Der Grunewald ist so groß, dass man dort easy ein ungestörtes Plätzchen finden kann. Wild.

10

Kunstvoll auf der Behindertentoilette der Gemäldegalerie

Bitte nur machen, wenn wirklich nichts los ist: Die Behindertentoilette in der Gemäldegalerie, ähnlich wie bei anderen größeren Museen, eignet sich ausgezeichnet für sexy times.

  • Gemäldegalerie
  • Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
  • Samstag, Sonntag: 11.00–18.00 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10.00–18.00 Uhr, Donnerstag: 10.00–20.00 Uhr, Montag geschlossen
  • Eintritt: 10 Euro
11

Treibend im Orankesee

Wer ein bisschen auf diese Sex-am-Strand-Nummer steht, der sollte sich für den Sommer den Orankesee merken. Dort kann man, psst, nachts ganz gut einsteigen, psst.

In einer früheren Version haben wir noch ein  anderes Ausflugsziel empfohlen, mussten dies leider entfernen. Wer nicht gleich loslegen will, sondern erst mal nur einen Ort fürs erste Date sucht: Hier entlang.

Sags deinen Freunden: