Neu in Berlin: Diese Läden haben im Oktober 2021 in Berlin eröffnet

© Wiebke Jann

Der Herbst kann ziemlich grau, ungemütlich und nass sein. Das kann einem schon mal die Laune verderben. Muss es aber nicht, denn mit den richtigen (bunten) Gerichten auf dem Teller kann man nicht nur den Herbst ziemlich gut ertragen, sondern sich auch fantastisch auf den Winter einstimmen. Das geht besonders gut mit saftigen Burgern und fettigen Pommes, für die es einem im Sommer oftmals zu warm ist, bunten, frischen Poké-Bowls, die einem den Sommer auf den Teller zaubern oder auch süßen Teilchen, die einem nicht nur einen (veganen) Zuckerschock verpassen, sondern auch ein zufriedenes Grinsen aufs Gesicht zaubern. Womit euch die Berliner Gastroszene sonst noch den Herbst und drohenden Winter versüßt, verraten wir euch in dieser Liste mit Neueröffnungen im Oktober.

1

© Wiebke Jann Frische, gesunde Bowls bei Jigi Poké futtern

Seit Ende Oktober 2021 gibt es einen neuen Stern am Poké-Himmel, das Jigi Poké in Mitte. Wie man es von Bowl-Läden kennt, gibt es bereits zusammengestellte Bowls und das Baukasten-Prinzip, nach dem ihr euch eure Basis (Reis, Zucchini, Quinoa oder Superfood-Salat) mit allerlei buntem und gesundem Schabernack toppen könnt. Unser Highlight war definitiv die No Chicken Bowl mit Reis, veganem Hähnchen auf Seitanbasis, Edamame, Avocado, Salat, Kimchi, Chipotle-Cream und Mais. Alle Bowls werden übrigens mit Limette, Koriander und Sushi-Ingwer (love it!) serviert. Obwohl man der Poké-Bowl ja nachsagt, dass sie nicht unbedingt regional ist (und das bestätigen Avocado und Edamame wohl auch), setzen die Macher*innen da, wo es geht, auf Regionalität: Das meiste Gemüse bekommen sie von kleinen Betrieben in Brandenburg, den Fisch beziehen sie von Deutsche See. Die bunten, frischen Bowls bringen – vor allem in den kälteren Monaten – viel Farbe, gute Laune und jede Menge Vitamine in euren Tag.

2

© Marina Beuerle Vegane Törtchen, Muffins und Kaffee bei Käyk Means Cake genießen

Ganz in der Nähe unseres Büros hat im Weinbergsweg ein neuer Laden eröffnet: Käyk Means Cake heißt der neue Teilchen-Dealer und versorgt den Kiez dienstags bis sonntags mit fantastischem, veganen Gebäck und Kaffee. Vor Ort wird alles selbst gebacken, gerade ist das Mobiliar zwar noch etwas provisorisch, zum neuen Jahr wollen sie dann aber mit eigenem Interieur richtig einziehen. Bis dahin gibt es Kaffee von Bonanza, Törtchen, die "Decadent" heißen und geschmacklich an ein Deluxe-Snickers erinnern sowie Cookies mit Pistazie und Orange. Bald soll es sogar Croissants geben.

3
Purgal Delicatessen, Mitte, Deli

© Marina Beuerle Rockefeller Austern, Grilled Cheese und eingelegte Köstlichkeiten bei Purgal Delicatessen

Seit Oktober 2021 bereichert ein neuer Delikatessenladen die Brunnenstraße. Purgal Delicatessen heißt der kleine Laden, in dem Czeslawa und Karsten fantastische Köstlichkeiten versammeln. Es gibt selbst Eingelegtes wie grüne Holunderbeeren oder Zitronen, hausgemachte Feinkostsalate und ausgewählte Weine sowie eine kleine Frühstücks-, Lunch- und Apéro-Karte. So müsst ihr nicht warten, bis ihr zu Hause seid, um in den Genuss der Leckereien zu kommen, sondern könnt den Grilled Ham & Cheese, überbackene Austern, Enten-Rilettes und Co. auch direkt im Laden probieren.

4

© Insa Grüning Frische, hausgemachte Pasta mit (veganen) leckeren Soßen bei Coppa di Pasta

Alle, die in der Nähe des Ostkreuz' wohnen oder arbeiten, dürfen sich seit Oktober 2021 über frische, selbstgemachte Pasta von Steffi freuen – in einem Kiez, in dem sonst vor allem vietnamesisches Essen angeboten wird, ein echter Lichtblick. Ihr habt die Auswahl zwischen Nudeln aus Hartweizengrieß (mit oder ohne Ei), aus Dinkel- oder sogar Vollkornmehl. Auch bei den Soßen habt ihr von (veganem) Pesto und (veganer) Bolognese bis hin zu (Veggie-)Carbonara oder klassischer Tomatensoße freie Wahl. On top gibt's Grana Padano oder Vegorino und das zu wirklich ehrlichen Preisen zwischen sechs und 12.50 Euro. Wer richtig crazy drauf ist, kann seine Nudeln für zwei Euro mehr vorab noch mal für ein Bad in den großen Käselaib schicken. Besonders cool: Um möglichst nachhaltig und frisch zu arbeiten, werden übriggebliebene Portionen abends via Too Goo To Go weitergegeben.

5

© Marina Beuerle Vegane und nachhaltige Patisserie bei Sakura in Mitte

Jojo hat ihre Leidenschaft fürs Backen schon als Kind entdeckt und 2011 ihren eigenen Backblock namens kawaii kitchen gegründet. Jetzt, zehn Jahre und einige Kuchen-Pop-ups später, erfüllt sie sich endlich ihren Traum vom eigenen Café. Neben Kaffeespezialitäten könnt ihr euch im Sakura auch feinste vegane und vor allem nachhaltige Patisserie und Backwaren freuen. Es gibt verschiedene Cupcakes, Kuchen und Zimtschnecken, aber auch Kekse, Macarons und sogar aufwändige Geburtstagstorten.

  • Sakura Bakery
  • Tieckstraße 8, 10115 Berlin
  • Mittwoch – Freitag: 08–18 Uhr, Samstag & Sonntag: 09–18 Uhr
  • Wed, Thu, Fri 8-6 || Sat & Sun 9-6
  • Mehr Info

FOODVERGNÜGEN

11 Bäckereien und Konditoreien, in denen ihr glutenfreie Backwaren bekommt
Für alle, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, haben wir gute Nachrichten: Auf richtig gute Backwaren müsst ihr in Berlin nicht mehr verzichten.
Weiterlesen:
11 Läden in Berlin, in denen ihr fantastische vegane Ente futtern könnt
Wo sie besonders fettig, knusprig oder saftig ist und welche Läden die vegane Ente sogar noch in einem hübschen Sesam-Mantel servieren, verraten wir euch hier.
Weiterlesen:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!