Neu in Berlin: Diese Läden haben im November 2021 in Berlin eröffnet

© Insa Grüning

Wenn die Tage immer kürzer, die Nächte immer kälter und der Wunsch nach leckerem, Comfy Food immer größer wird, sind das eindeutige Zeichen dafür, dass der Winter naht. Das bedeutet in Berlin natürlich auch, dass es oft lange sehr grau ist. Ist aber gar kein Problem, denn im November haben so viele leckere Locations eröffnet, dass ihr das schlechte Wetter einfach übergehen und lange Abende in wunderschönen Restaurants verbringen könnt. Wie klingt beispielsweise ein Vier-Gänge-Menü zwischen Marmor, Stuck und Dielenfußboden? Oder japanische gehobene Küche, die komplett vegan daherkommt? Und wenn gar nichts mehr helfen will, sind seit November vegane Nuggets, Burger und Hot Dogs auch nicht mehr weit.

Der Serviervorschlag für den November lautet daher: Fine Dining und saftige Burger in Charlottenburg, vegane japanische Küche und veganes Fast Food in Mitte und elegantes Frühstück in Tiergarten. Was euch genau erwartet und welche neuen Läden auf eure Must-eat-Liste wandern sollten, lest ihr am besten selbst.

1

© Marina Beuerle Im Cumberland, dem vermutlich schönsten Restaurant der Stadt, edel speisen

Die heiligen Hallen des ehemaligen Grosz bekommen mit dem neuen Restaurant Cumberland wieder Leben eingehaucht. Fast schon ehrfürchtig schreitet man durch das große Eingangsportal und betritt einen Innenraum mit Stuck, Marmor, Kronleuchtern und Deckengewölben. Auf den Tellern geht es dann ähnlich fein und lecker weiter, schließlich haben die Betreiber Benjamin Becker und Dennis Melzer zuvor gemeinsam im Sternerestaurant Vendôme gearbeitet. Die Speisekarte ist französisch angehaucht: Marinierte Gänseleber, lackiertes Kalbsbries und Reh Stronganoff, aber auch vegane Optionen aus Seidentofu, Sellerie und Tomate oder Risotto mit Trüffel findet man hier. In der dazugehörigen Weinbar mit über 30 offenen Weinen, bekommt man Entrecôte mit Kartoffelsoufflée, Bohnen und Sauce Cumberland, Austern und Kaviar sowie verschiedene Kleinigkeiten im Glas, Tartes und Käseplatten.

2

© Wiebke Jann Chicken Nuggets, Burger, Hot Dogs und andere Schweinereien bei Unfckd futtern

Im November 2021 ist das erste Unfckd-Restaurant in die Spandauer Straße gezogen, in dem es fantastisches, veganes Fast Food gibt. Dahinter stecken Laura und Christian, die den omnivoren Mainstream-Fastfood-Ketten ein faires, nachhaltiges und veganes Pendant gegenüberstellen wollen. Auf der Karte stehen neben verschiedenen Burgern auch Hot Dogs, Currywurst und Pizza sowie nasty Sides, die von Pommes, Nuggets und Onions Rings bis zu Calamariringen und panierten Shrimps reichen. Besonders empfehlen können wir die Nuggets, die außen knusprig und innen trotzdem schön saftig sind. Aber auch der Hot Dog mit Rotkohlsalat, Krautsalat, Cocktailmayo und Gewürzgurken sowie der Classic Burger mit Beef-Patty, knusprigem Bacon, Käsesoße, Jalapeños und Salat hat uns überzeugt.

3

© Wiebke Jann Japanisch und buddhistisch inspirierte, vegane Küche im Restaurant Oukan

Das Oukan Tea, das im Januar 2022 wieder öffnen soll, hat im Hinterhof eine feine, große Schwester bekommen, denn: Betreiber Huy Thong Tran Mai (er steckt auch hinter dem Ryong und Con Th) hat im November gemeinsam mit Geschäftsführer Trung Le, Culinary Director Martin Müller sowie Unternehmer Dr. Erik Spickschen das Oukan Restaurant eröffnet. Serviert werden Speisen, die buddhistisch und japanisch inspiriert sind – und alle von Mönchen approved werden. Auf den Teller kommen Gerichte, die so aufregend und schön zusammenspielen, dass wir uns hier definitiv auf Fine-Dining-Niveau bewegen. Unsere Favoriten: Kartoffel & Trüffel und Cheesecake Quitte. Aber nicht nur auf das Essen wird großen Wert gelegt, sondern auch auf die Wein- und Tee-Begleitung. Ihr könnt hier entweder à la carte futtern oder euch für 79 Euro ein 7-Gänge-Menü gönnen. Wir empfehlen euch, eure*n Liebste*n ins Oukan zu entführen. Das Essen, die schöne Location – mitten im Laden steht ein riesiger Bonsai – und die intime Atmosphäre schreien geradezu nach einer fancy Date Night!

4

© Insa Grüning Elegant und lecker frühstücken und lunchen im Patricia

Nachdem der stolze Father Carpenter uns seit Jahren in Mitte mit fantastischem Kaffee und Banana Bread verwöhnt, wickelt uns seit November 2021 auch seine kleine Schwester um den kulinarischen Finger. Patricia heißt die Gute, sie lebt auf der Potsdamer Straße und hält eine kleine, aber feine Frühstücks- und Lunchkarte für uns bereit. Bis zwölf könnt ihr euch zwischen French Toast mit fermentiertem Honig und Salbei, Kartoffelpavè mit Parmesan und Pilzen oder klassischem Rührei auf Toast entscheiden. Zum Lunch gibt es beispielsweise Pimientos de Padron mit Stracciatella di bufala und Chimichurri (unser Favorit), Rote-Bete-Suppe mit Quark und Kakao-Nibs oder Eierschecke mit Pilzen. Und wer zu seinem Drink oder Kaffee etwas snacken möchte, kann auf Austern, Käseplatte oder Oliven zurückgreifen.

5
Burgermeister-Cheeseburger

© Burgermeister Saftige Burger und fettige Fritten zum Mitnehmen bei Burgermeister in der Konstanzer

Erst Kreuzberg und dann die ganze Stadt: 2006 hat der erste Burgermeister eröffnet – und zwar in einem ehemaligen Toilettenhäuschen unter der U-Bahntrasse am Schlesischen Tor. Was als kleiner Imbiss begann, ist mittlerweile ein kleines Burger-Imperium mit immerhin sechs Filialen in ganz Berlin. Der jüngste Nachwuchs eröffnete im November 2021 in der Konstanzer Straße. Genauso wie in den anderen Läden bekommt ihr hier fantastische, saftige Burger – wir empfehlen euch den klassischen Cheeseburger oder den vegetarischen Waldmeister – und natürlich die legendären Chili-Cheese-Fries.

Noch mehr Foodvergnügen:

Mitternachtssnack – 11 Orte, an denen ihr in Kreuzberg nachts gut essen könnt
Damit ihr euch beim nächsten mitternächtlichen Hunger nicht fiesem Döner am Schlesi abfinden müsst, zeigen wir euch 11 Orte, an denen ihr auch um Mitternacht noch saftige Burger, frische Baklava, fantastische Falafel und erstklassigen Hummus bekommt.
Weiterfuttern:
11 wirklich gute Restaurants in Friedrichshain, die immer gehen
Italienisches Streetfood aus Neapel, leckere Ramen und vegane vietnamesische Tapas: In Friedrichshain könnt ihr ganz easy eine kulinarische Weltreise machen.
Weiterfuttern:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen