Kieztour: So verbringt ihr einen tollen Tag im Sprengelkiez

Der Sprengelkiez liegt eingebettet zwischen Müllerstraße, Nordufer, der Hochschule für Technik sowie Charité Campus des Virchow-Klinikums und hat mit dem Edeka "Schatz" wohl den am niedlichsten klingenden Supermarkt. Die Nachbarschaft kann sich aber auch für die kleine, aber feine Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars glücklich schätzen, von denen hier immer mehr aufpoppen und die längst keine Geheimtipps mehr sind. Auch für einen ausgedehnten Spaziergang lohnt sich der Weg in den Wedding, denn am Nordufer lässt es sich wunderbar entspannen. Wenn ihr Lust habt, den Sprengelkiez ein bisschen besser kennenzulernen, empfehlen wir euch, Zeit, Hunger und eure Tischtennisschläger mitzubringen und euch mit diesen Tipps einen richtig schönen Tag im Kiez zu machen.

Den Tag mit Kaffee und Zeitung im Café Göttlich starten

© Marina Beuerle

Ein himmlisch guter Start in den Tag ist im Göttlich garantiert. Im Sommer kann man auf der Terrasse ein paar Sonnenstrahlen erhaschen, im Winter ist es auch drin sehr gemütlich. Wenn man sich eine Zeitung schnappt, ist die Chance hoch, dass man einem der selbst gemachten Kuchen in der Vitrine erliegt: Feine Tartes, saftige Brownies, vegane Zimtschnecken und saisonale Obsttorten schmecken allesamt wunderbar. Wer morgens auf Vitamine setzt, wird mit einem Porridge der Saison und frischem Obst happy. Wie es sich für ein ordentliches Nachbarschaftscafé gehört, herrscht hier reger Verkehr – es lohnt sich also hin und wieder von der Zeitung aufzublicken und das Treiben zu beobachten.

Göttlich essen & trinken | Tegeler Straße 23, 13353 Berlin | Montag – Freitag: 9–18 Uhr, Samstag & Sonntag: 10–18 Uhr | Mehr Info

Etwas Hübsches aufstöbern bei Vandeley

© Marina Beuerle

Für ausgedehnte Shopping-Touren würden wir euch den Sprengelkiez nicht unbedingt ans Herz legen, dafür sind die Goldstücke unter den Läden zu spärlich gesät. Allerdings wartet in der Sprengelstraße ein besonders netter Laden mit ebenso netten Inhaber*innen auf euch. Im Vandeley gibt es wunderschöne, nachhaltige Wohnaccessoires und kleine Möbel, die sorgsam ausgewählt werden. Neben hübschem Porzellan, bunt gefärbten Kerzen, tollen Vasen gibt es Buchstaben, die aus alten Ölfässern gefertigt wurden und aus einem Fairtrade-Projekt aus Burkina Faso stammen. Einige andere Hingucker kommen direkt aus dem Kiez. Wenn ihr eurer Wohnung also ein paar Highlights gönnen wollt, seid ihr hier genau richtig.

Vandeley | Sprengelstraße 39, 13353 Berlin | Montag – Samstag: 11–19 Uhr | Mehr Info

Spazieren und Schiffe beobachten am Nordufer

© Marina Beuerle

Zusammen mit eurem neuen Lieblingsstück könnt ihr dann beschwingt am Nordufer flanieren. In Richtung Nordhafen findet ihr eine Liegewiese, die dazu einlädt ein bisschen in der Sonne zu dösen oder auf der Mauer sitzend über das Wasser zu schauen. Auf dem Rückweg geht es am Kanal entlang. Wir empfehlen euch dabei eine kleine Drehung auf Uferseite, auf der ein paar echte Schmuckstücke stehen. In einem befindet sich übrigens ein Museum des Robert-Bosch-Instituts, das pandemiebedingt aktuell jedoch noch geschlossen ist. Bei der Föhrer Brücke heißt es Kehrtwende. Zurück am Pekinger Platz könnt ihr eine Schaukelpause oder ein kleines Tischtennis-Match einlegen.

Eine Folge "Gutes Wedding, Schlechtes Wedding" im Prime Time Theater anschauen

© Marina Beuerle

Jetzt ist Unterhaltung gefragt, also ab ins Theater. Das Prime Time Theater in der Müllerstraße liegt irgendwo zwischen Comedy-Bühne und Mundarttheater. Vielleicht trifft es Poptheater am ehesten. Der Dauerbrenner ist die Theater-Sitcom "Gutes Wedding, Schlechtes Wedding" (kurz GWSW), die seit 2004 Geschichten aus Berlin und Brandenburg erzählt. Bei den Charakteren wie Kalle Witzkowski, Uschi Sonne und Esra Ölgur geht es um Clash der Kulturen, Selbstfindung, Dönerbuden-Lifestyle und natürlich Beziehungen aller Art. Mit geballtem Humor und Selbstironie kommen topaktuelle Themen auf den Tisch. Im März läuft schon die 130. Folge, die heißt "Kevins Kampf um die Liebe". Von Donnerstag bis Samstag wird gespielt – mit Lachgarantie.

Prime Time Theater | Müllerstraße 163, Eingang Burgsdorfstraße, 13353 Berlin | Mehr Info

Einen Absacker trinken im Freya Fuchs

© Marina Beuerle

Nach dem Theater solltet ihr euch unbedingt noch einen Absacker gönnen – bei einem kühlen Getränk kann man schließlich am besten das gerade Erlebte mit Freund*innen besprechen. Dafür prädestiniert ist die Institution Freya Fuchs. Die Bar ist eine Mischung zwischen Eckkneipe, Omas Wohnzimmer und Studitreff. Hier bekommt ihr Fassbier, Gin Tonic und Schnäpse zu fairen Preisen und könnt euch in alten Sesseln oder knirschenden Holzstühlen niederlassen und das Weddinger Publikum inspizieren. Im Sommer könnt ihr den Abend entspannt auf den Bierbänken der Terrasse ausklingen lassen. Perfekt um noch einmal auf einen schönen Tag im Sprengelkiez anzustoßen. Eindeutig "Gutes Wedding".

Freya Fuchs | Tegeler Straße 34, 13353 Berlin | Montag – Samstag: 18–03 Uhr, Sonntag: 18–00 Uhr | Mehr Info

Mehr Tipps für Wedding

11 leckere Restaurants in Wedding
Hier gibt es nicht nur wahnsinnig leckere vegane Pizza, gutes vietnamesisches Essen, sondern auch heiße Ramen und japanisch-libanesisch-schwedische Fusionküche.
Weiterlesen
11 Orte zum Frühstücken in Wedding
Hausgemachte Quiches, Croque Monsieur oder leckere Kuchen: In Wedding könnt ihr sehr lecker in den Tag starten.
Weiterlesen
Buch, Mit Vergnügen, Berlin für alle Lebenslagen
Zurück zur Startseite