Public Climate School 2020: Kostenlose Klimabildung für alle

© Markus Spiske | Unsplash

Die Umweltschützer*innen unter euch haben sich diese Woche wohl schon im Kalender angestrichen, aber auch diejenigen, die mal wieder ein wenig Abwechslung in Zeiten von Lockdown und Co. brauchen, bekommen diese Woche so einiges geboten: und zwar bei der Public Climate School 2020. Auch in Zeiten von Corona ist es wichtig, sich für den Klimaschutz und den Erhalt unserer Erde einzusetzen – das wissen vor allem die vielen engagierten Aktivist*innen von Fridays for Future. 

Die Studierenden-Gruppe Students For Future veranstaltet deshalb auch in diesem Jahr eine offene Uni-Woche zum Thema Klimaschutz. Expert*innen, Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen sprechen vom 23. bis zum 27. November über Themen wie Bildung und Klimawandel, Aktivismus, Klimagerechtigkeit, Kunst und Kultur, Politik, Philosophie und Wirtschaft. 

Die Public Climate School kann zwar wegen Corona in diesem Jahr nicht in Hörsälen vor Ort stattfinden – die Online-Version fährt aber trotzdem mit einem ordentlichen Programm auf. Und: Die Vorträge und Workshops sind auf YouTube für alle offen und kostenlos einsehbar. 

Fünf Tage Programm – for free

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Euch erwartet ein buntes Programm: In der Public Climate School wird die Klimakrise aus den verschiedensten Blickwinkeln bearbeitet – dabei geht’s nicht nur um wissenschaftliche Daten und Fakten zum Klimawandel, sondern beispielsweise um die Zusammenhänge von Neokolonialismus, Rassismus und Klimagerechtigkeit, um Themen wie vegane Ernährung, genauso gibt’s aber auch künstlerische Beiträge wie aktivistische Poesie.

Eingerahmt wird das Hauptprogramm durch entspannte Morgensessions – wie Wachwerden mit Yoga – und abendliche Online-Veranstaltungen wie Panels oder "Philosophische Abende". Vormittags läuft mit #SchuleNeuDenken außerdem ein Programm, was sich explizit an Schüler*innen richtet.

Wenn ihr neugierig auf die Public Climate School seid, könnt ihr euch hier das ganze Programm ansehen und kommt hier direkt zum YouTube-Kanal von Fridays for Future, auf dem der Livestream zu sehen ist. Natürlich sind auch bekannte Gesichter der deutschen Klimabewegung mit am Start – Luisa Neubauer spricht am Dienstagabend über ihr Buch „Vom Ende der Klimawende“ und über ihren neuen Podcast „1,5 Grad“, in dem sie mit Expert*innen und Aktivist*innen über die Klima-Zukunft spricht. 

Public Climate School | 23.–27. November 2020 | digital und kostenlos | Mehr Info

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: