Im Kino Eiszeit werden die Projektoren bald für immer ausgeschaltet

© Eiszeit Kino

Über 35 Jahre lang liefen in einem unauffälligen, wenngleich wunderschönen Hinterhof unweit des Lausitzer Platzes Programmperlen und Arthouse-Filme. Das Kino Eiszeit gehört seit jeher zu unseren liebsten Lichtspielhäusern – nicht nur in Kreuzberg, ja in der gesamten Stadt. Nun erreichte uns die Nachricht, dass das Eiszeit völlig unerwartet schließen muss. Noch in dieser Woche wird der letzte Film vorgeführt. Am Freitag, den 18. Mai findet noch eine Abschlussparty statt. Dann ist das Kleinod Geschichte.

Alles deutet darauf hin, dass die Betreiber selbst überrascht wurden

Über die Gründe, warum es so zügig zur Schließung kommt, kann man nur spekulieren. Geschäftsführer Burkhard Voiges gab in seiner heute veröffentlichten Pressemitteilung hierzu keine Gründe an. Es ist anzunehmen, dass auch die Kinobetreiber überrascht wurden. Schließlich sind auf der Website noch zahlreiche Event-Termine für den laufenden Monat und darüber hinaus angekündigt.

Auf unsere Anfrage hin sprach Voiges schließlich von unüberbrückbaren Differenzen mit dem Vermieter. Uns stimmt die Schließung auf jeden Fall traurig.Was bleibt sind Erinnerungen an schöne Kinoabende in dem idyllischen Kreuzberger Hinterhof.

Sags deinen Freunden: