Wie führt man ein verdammt gutes Leben? – Carl Jakob Haupt von Dandy Diary im Podcast

© Ole Westermann
Es ist mir egal, ob etwas viel Geld kostet und sogar viel mehr Geld kostet, als ich habe. Es ist nur Geld. Ich habe viel mehr Angst vor Langeweile, Angst davor, keine Idee mehr zu haben, was ich sagen will.
Carl Jakob Haupt

Vor ein paar Stunden erreichte uns überraschend die traurige Nachricht, dass Carl Jakob Haupt verstorben ist. Ich erinnere mich – heute mehr denn je – an ein tolles und sehr intensives Gespräch mit ihm zurück, das wir im August 2017 geführt haben. Zu dieser Zeit wusste Carl Jakob bereits, dass er krank ist. Ich fragte ihn damals, warum es ihm eigentlich so verdammt gut geht? Seine Antwort glich einer apokalyptischen Zukunftsvision. Ich habe geahnt, dass irgendetwas ist. Aber er hat es mir nicht erzählt. Heute ist mir klar, dass es damals um ihn selbst ging.

Hallo Carl Jakob Haupt. Zusammen mit seinem Schulfreund David Roth betreibt er den Männerblog Dandy Diary. Mit legendären Partys, einer Fastfood-Kette, aufgebrachten Modekonzernen und sehr viel Quatsch haben die beiden weit über die Grenzen der Modebranche hinaus viel Aufmerksamkeit bekommen.

Im Podcast-Interview sprechen wir wenig über Mode. Wir sprechen über seinen Alltag, über Champagner-Frühstück, das Blogger-Jet-Set und darüber, wie viel sein Instagram-Leben mit der Realität zu tun hat. 

Natürlich sprechen wir auch über Dandy Diary. Wie es zwei Jungs vom Lande geschafft haben, dem Großkonzern H&M gegen das Schienbein zu treten. Wir sprechen aber auch über gescheitere Aktionen und Schulden und warum er dennoch keine Angst hat.

Mich hat extrem beeindruckt, dass Jakob so sorgenlos und befreit ist und ich habe versucht herauszufinden, woran es liegt. Erst als das Interview vorbei- und das Aufnahmegerät aus war, hat er es erzählt. Ich bin sehr froh, dass ich noch mal die Recordtaste gedrückt habe und ihr es euch auch anhören könnt. Es ist zwar eine sehr apokalyptische, aber dennoch sehr lebenswerte Einsicht. 

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!