Von wem lässt du dir etwas sagen? – Moses Pelham im Hotel Matze

© 3P Records
Dass ich hier überhaupt noch sitze, dokumentiert doch, 
dass es da irgendetwas gibt, das will, dass ich lebe.

Moses Pelham hat deutschsprachigen Hip-Hop maßgeblich geprägt und den Stadtteil Rödelheim bekannt gemacht. Vor über 30 Jahren hat Moses angefangen zu rappen, zuerst schüchtern auf englisch, dann selbstbewusst mit dem Rödelheim Hartreim Projekt auf deutsch und schließlich allein. 

Moses hat außerdem Sabrina Setlur, Xavier Naidoo und Cassandra Steen entdeckt und mit ihnen und mit sich selbst Platten gemacht und viele viele Millionen davon verkauft. Und weil er die Fäden gern selbst in der Hand hält, hat er ein eigenes Label gegründet: 3 P Records.

Ich habe Moses live vor Publikum in Frankfurt interviewt. Wir haben natürlich über sein bewegtes Leben gesprochen, über die verschiedenen Lebensabschnitte und landen im Jetzt! Wie entsteht seine Kreativität, warum ist er jetzt gelassener und warum konnte er es früher nicht sein? Moses erzählt vom Loslassen, von Vertrauen und von Frankfurt. Was lässt er sich sagen und was nicht?

Den Podcast gibt es auch bei SpotifyDeezer und iTunes.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Diese Folge wird von Allianz Autoversicherung und SZ Podcast Das Thema gesponsert.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!