Wie denkst du über Führung nach? – Lea-Sophie Cramer von AMORELIE im Hotel Matze

Ich ziehe mehr und mehr Stolz, Fröhlichkeit und Glückseligkeit daraus, wenn ich sehe, dass andere mehr und mehr übernehmen und dass sie besser werden und am Schluss auch die guten Ideen hatten.
Lea-Sophie Cramer

Dass wir heute locker über Sexspielzeug sprechen können, haben wir Menschen wie Lea zu verdanken. Sie hat das Online-Versandhaus AMORELIE gegründet, das Spielzeug für Erwachsene verkauft. Vom Bundes-Wirtschaftsministerium wurde sie als Vorzeige-Unternehmerin ausgezeichnet – was für eine Frau, die Sexspielzeug verkauft, schon mal ziemlich ungewöhnlich ist. Aber Lea ist auch nicht gewöhnlich: Mit Mitte 20 leitete sie als Vice President International den gesamten asiatischen Markt von Groupon und damit 800 Mitarbeiter*innen.

AMORELIE gründete sie dann 2013 mit Sebastian Pollock. Das Unternehmen ist heute - 6 Jahre nach der Gründung - 92 Mio wert. Lea-Sophie ist zweifache Mutter, 32 Jahre jung und könnte sich vielleicht sogar schon zur Ruhe setzen oder es zumindest ruhiger angehen lassen. Doch stattdessen nimmt sie sogar ihren Laptop mit in den Kreißsaal.

Im Gespräch erzählt sie warum. Sie erklärt ihren Antrieb. Erzählt wie ein Coaching sie gerade auf neue Bahnen bringt, wie es ist, wenn man den Co-Gründer verliert und wie sie Familie und Beruf zusammenbringt. Lea spricht offen über die Dinge, die sie nicht so gut kann und tanzt sogar ein bisschen.

Den Podcast gibt es auch bei SpotifyDeezer und iTunes.

Der Podcast wird unterstützt von Heineken und Audible.

Sags deinen Freunden: