Foodvergnügen – Die leckersten Tipps für den Februar 2016

Hello Februar, du komisches Jahreszeitenzwischending. Auch, wenn du irgendwie ein bisschen eigenartig bist (Valentinstag, Fasching), hast du essenstechnisch ziemlich was drauf. Welche neuen Food-Adressen und leckeren Events dieser Monat mit sich bringt, haben wir für euch festgehalten. Hier kommen unsere 11 Essenstipps für den Februar in Berlin.

1

© Kerstin Musl Pastel de Nata und andere portugiesische Süßigkeiten im Pastel

Für die Fans der Bekarei sind das richtig gute News: Sie können nicht mehr nur im Prenzlauer Berg portugiesische Feingebäcke schnabulieren (u.a. diese kleinen, feinen Pastel de Nata), sondern ab jetzt auch in Kreuzberg. Das ist so sweet, dass wir mal kurz quietschen. Sweeeet.

2

© Roy&Pris/Facebook Chinesische Küche und Fine Dining im Roy&Pris Geschlossen

Wer gerade sein Auto verkauft, einen Kaugummiautomaten geknackt oder noch nicht das ganze Gehalt versoffen hat, könnte sich einen schicken Abend im Roy&Pris auf die To-Do-Liste für diesen Monat schreiben. Das Restaurant der Gastronomen Axel Burbacher und Guanfeng Guan, die auch das Yumcha Heroes und Long March Canteen betreiben, schmeckt dem kleinen Geldbeutel nicht so gut, lecker ist es trotzdem. Auf der Karte stehen chinesische Bauernpizza, Rinderfilet und geflämmtes Sashimi – chinesische Küche im Fine Dining-Ambiente. Yum!

3

© Oliver Sjöström from Unsplash (www.ollivves.com) Lunch vorbestellen bei The Bird Express

The Bird hat sich längst als Burgerinstitution in Berlin etabliert. Inzwischen landete der kleine Vogel auch am Monbijoupark. Juhu! Hier könnt ihr euer Lunch vorbestellen oder einen Tisch buchen. Auf die Teller kommt in klassischer Vogel-Manier: BBQ und Burger, noms!

 

4

© Kerstin Musl Hessische Gemütlichkeit in der Weinkehr Weinbar

Die Simplonstraße in Friedrichshain hat eine neue Weinbar am Start: Weinkehr freut sich auf eure Einkehr. Die Betreiber wollen hessische Gemütlichkeit ins Haus bringen. Die heimatverbundenen Herzen dürften an dieser Stelle gern höher schlagen, denn auf der Karte stehen Rheingauer Weine, Spundekäse und Käseplatten.

5

© Milena Zwerenz Frische Salate und beste Chutneys im Candy on Bone Geschlossen

Wer richtig gute Lebensmittel liebt und regelmäßig in den Feinkostabteilungen von Kaufhäusern verloren geht, der dürfte das Candy on Bone tatsächlich bis auf die Knochen lieben. Am Planufer könnt ihr hier seit Ende Januar feinste Kost kaufen, aber auch direkt vor Ort essen. Frische Salate, beste Chutneys, guter Kaffee. Dahinter steckt das Contemporary Food Lab, das unter anderem auch den Rücken des Katz’ Orange krault. Miau.

6

© Marie Brüsch Lakritz satt beim Lakritzdealer

Bei manchen Lebensmitteln scheiden sich die Gaumen. Koriander liebt oder hasst man. Das Gleiche gilt für Lakritze. Wer sie liebt, liebt auch den neuen Laden auf der Muskauer Straße, den Lakritzdealer. Ganz legal könnt ihr hier eurer Sucht nachgehen. Und ja: Hier könnt ihr auch Kettenfett kaufen. Geil!

7

Leckeres Essen im Cecconi’s im Soho House

Das Cecconi's im Soho House ist einer der schicksten Italiener der Stadt. Das Restaurant im Erdgeschoss gegenüber auch für Nicht-Mitglieder zugänglich, genau wie der hippe Laden The Store. Kronleuchter, rotes Leder und weiße Tischdecken sorgen für ein elegantes Ambiente, italienische Köche, Bartender und Kellner für authentisches Feeling. Neben hausgemachter Pizza und Pasta – beides ziemlich gut – gibt es auch Salate, Fisch und Fleisch. Aber lasst euch unbedingt Platz für den Nachtisch! Am Wochenende kann man im Cecconi's á la carte brunchen.

8

© Platoon Kunsthalle/Facebook POJANGMACHA Korean Streetfood Market

Bi-bi-bi-bimbap! Der Korean Streetfood Market ist zurück! In der Platoon Kunsthalle könnt ihr euch wieder einmal durch die koreanischen Klassiker essen und trinken. Guter Start ins Wochenende.

9

Berlinale Street Food Markt Geschlossen

Dass es bei der Berlinale nicht nur um Stars und Sterni, sondern auch Essen geht, wissen viele gar nicht. Doch mit dem Kulinarischen Kino widmet sich das Festival aktuellen Langfilmen über die Beziehungen zwischen Essen, Kultur und Politik. On top bringt es mit der Markthalle Neun und Slow Food Berlin einen eigenen Street-Food-Markt an den Start. Yum.

10

Pret A Diner Geschlossen

Und noch ein Food-Highlight während der Berlinale: Pret A Diner, eine Pop-Up-Dinnerreihe, kommt nach zwei Jahren wieder nach Berlin. Das Lonodoner Restaurant, Pachamama, das peruanisch inspirierte Gerichte kocht, wird euch in dieser Zeit mit genialen 5-Gänge-Menüs verwöhnen.

11

© Maxi Virgili Die lange Nacht der Weine

Die Markthalle in Moabit ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr und auch die lange Nacht der Weine findet bereits zum 7. Mal statt. Falls ihr es aber immer noch nicht dorthin geschafft habt, haltet euch den letzten Februarfreitag frei. Diesmal steigt die lange Nacht der Weine als einstimmender Auftaktabend und “Appetizer” für die EatBerlin am 27. und 28. Februar. Im Mittelpunkt stehen über 15 junge und junggebliebene deutsche Winzer, essen könnt ihr an den Ständen der Markthalle.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!