Käse, Martinsgans und Plätzchen – 11 leckere Food Events im November

© Unsplash | Brooke Lark

Von: Rebecca Hoffmann

Es ist November. Der ist für gewöhnlich kalt, dunkel, grau, regnerisch. Dank unserer Food Events kommt ihr aber durch diesen harten Monat. Und da am 11. November nicht nur der von Berliner*innen sehr verpönte und vernachlässigte Faschingsanfang, sondern auch der diesjährige Martinstag ist, könnten wir unsere Food-Tipps allein mit 11 besonderen Events rund um die beliebte Martinsgans vollpacken. Aber es findet ja auch wieder das Cheese Berlin Festival statt, dessen Programm so voll ist, dass ihr euch danach wie ein kleiner Gouda von der Alm rollen könntet. Und weil man nicht früh genug beginnen kann mit der Weihnachtszeit backen wir schon die ersten Plätzchen. Wir können uns auf jeden Fall diesen Monat nur schwer entscheiden, wo wir zuerst hingehen. Eines ist klar, im November bleibt keiner hungrig.

Freitag, 01. November: Pastrami Friday

© Lino’s Barbecue

Der November geht ja gut los. Bei Lino’s Barbecue wird jeden ersten Freitag im Monat Pastrami serviert und weil das sonst gar nicht so einfach in Berlin zu finden ist, sollten sich Liebhaber den Abend nicht entgehen lassen. Die Karte ist umfangreich, denn es gibt nicht nur das klassische Pastrami Brisket, sondern auch Ribs, Würste, natürlich Sandwiches aus Pastrami und ein paar Beilagen. Dazu ein gutes Bier und das Wochenende inklusive des neuen Monats kann beginnen. 

Lino’s Barbecue| Malplaquetstraße 43, 13347 Berlin | Freitag, 01. November: 18–22:30 Uhr| Mehr Info

Dienstag, 05. November: P & T Tea Tasting –Green Tea

© P & T

Nein es muss nicht immer Kaffee sein. Dass Tee genauso facettenreich wie Kaffee sein kann, zeigen euch die Macher vom P & T. In einer Stunde werdet ihr fünf verschiedene Tees verkosten und die Aromenvielfalt kennenlernen. Ab sofort kommt dann wohl kein Massenprodukt mehr in eure Tasse und ihr nehmt euch ausreichend Zeit für den Genuss. Und weil P & T auch einfach so ein superschöner Laden ist, könnt ihr hier dann noch nach dem nächsten Geschenk für euch oder eure Liebsten stöbern. Denn von den 10 Euro Ticketgebühr, gehen 5 Euro in eine Gutschrift über, wenn ihr etwas kauft.

P & T Paper and Tea | Alte Schönhauser Straße 50, 10119 Berlin | Dienstag, 05. November: 18–19 Uhr | Mehr Info 

Mittwoch, 06. November: Fulani Kitchen x Baldon with Chef Binta

© Baldon

Wie gut kennt ihr eigentlich die afrikanische Küche? Wer neugierig ist und einen ersten Einblick bekommen will, sollte am Mittwoch im wunderschönen Baldon reservieren. Hier könnt ihr in den Genuss von lokalen Spezialitäten des Fulbe (englisch Fulani) Stammes bekommen, wenn Köchin Binta euch ein 3-Gang-Menü serviert. Typisch für diese Küche Westafrikas sind Rind und dessen Milchprodukte, Wurzelgemüse sowie verschiedene Getreidesorten wie Hafer, Fonio – auch Hungerhirse genannt und Sorghum. Das Menü gibt es auch in einer vegetarischen Variante.

Baldon | Böttgerstraße 16, 13357 Berlin | Mittwoch, 06. November: 18:30–23:30 Uhr | Mehr Info

Freitag, 08. November: Cheese Berlin

© Wyron A | Unsplash

Alles Käse, nur dieses Event nicht. Beim bereits achten Cheese Berlin, initiiert von der Markthalle Neun, Heinzelcheese und Slow Food, dreht sich wieder alles um das Handwerk des Käsemachen und vor allem um das Produkt selber. Das Programm startet am Freitag mit der Käsenacht. Und die findet nicht mal in der Markthalle statt. Vielmehr hat die Markthalle spannende Käsemacher mit ihren liebsten Gastronomen, Weinbars und Köchen gepaart. Da sollte sich doch für jeden von euch der richtige Käse und vor allem die richtige Location finden lassen. Und wer nicht genug bekommen kann, kann dann am Wochenende in der Käse-Schule, bei Spaziergängen, Marktplatz und weiteren Workshops Käse in all seinen Facetten kennenlernen und natürlich verkosten.

Markthalle Neun | Eisenbahnstraße 42/43, 10997 Berlin | Freitag–Montag: 08.–11. November | Mehr Info

Samstag, 09. November: Bardele x LOK6 Pasta Pop-up

© Bardele

Das erste Pop-up für handgemachte Pasta habt ihr verpasst? Wie gut, dass Tyler und Paolo vom Bardele mit LOK6 eine neue Location fürs nächste Pasta-Pop-up gefunden haben. Neue Location, aber natürlich gibt’s die gleiche hervorragende Qualität wie auch schon beim ersten Event. Die Karte ist nicht groß. Umso besser. Dann könnt ihr wenigstens wirklich hinterher behaupten, ihr hättet die komplette Karte rauf und runter getestet. Auf dieser stehen Pasta al Pesto, Kürbis Lasagne und Casoncelli. Dazu gibt’s Naturwein und jede Menge gute Unterhaltung. Aber reservieren solltet ihr in jedem Fall.

LOK6 | Am Lokdepot 6, 10965 Berlin | Samstag & Sonntag: 09. + 10. November: 18 –22:30 Uhr | Mehr Info 

Samstag, 09. November: MartinsGans lädt ein! Slow Food Tradition aus der Südslowakei

© Platz doch

Schon vor dem eigentlichen Martinstag könnt ihr im Kreuzberger Platz doch in den Genuss einer Martinsgans vom hessischen Hof Ochsenschläger kommen. Dazu werden slowakische Fladen sowie slowakische und ungarische Naturweine serviert. Das alles ganz im Sinne der Slow Food Bewegung. Das Menü gibt es für 59 Euro und gerade weil es an einem Samstag stattfindet, ist wohl eine Reservierung empfehlenswert.

platz doch | Manteuffelstraße 48, 10999 Berlin | Samstag, 09. November: 19:30–23:30 Uhr | Mehr Info

Montag, 11. November: mukām Indian food pop-up | Ek Bar #1

© Mukam

Das Bombay Café Bunty’s hat Mitte Oktober zugemacht, aber kein Grund traurig zu sein. In den Genuss von indischer Küche könnt ihr jetzt beim Pop-up von Mukam kommen. Ek Bar, das ist Hindi und bedeutet so viel wie “ein Mal”. Mukam will damit indische und pakistanische Chefs zusammen bringen und die Vielfalt der indischen Küche in Form von zukünftigen Pop-ups zeigen. Zum ersten Mal in den Genuss dieser aromatischen Gerichte  könnt ihr jetzt also am Montag kommen. Zusammen mit den Machern vom Khwan wird dort das erste Event von Suleman and Sachin stattfinden. Es gibt zwei Menüs (eines vegan), die so köstlich klingen, dass wir gerne dabei wären.

Khwan | Revaler Straße 99, 10245 Berlin | Montag, 11. November: 18–22 Uhr | Mehr Info

Montag, 11. November: Martinsgans

© Christiann Koepke | Unsplash

Wer statt indisch, lieber deutsches Essen bevorzugt, der sollte ins Ellington Hotel gehen. Hier könnt ihr den Martinstag mit einer traditionellen Martinsgans zelebrieren. Das ist eigentlich ein Kirchentag, an dem dem heiligen Martin von Tours gedacht wird. Verschiedene Legenden versuchen sich mit Erklärungen, warum ausgerechnet mit einer Gans dieser Tag gefeiert wird, aber auch ohne das, ist es doch mal wieder gut das Zusammensein zu feiern. Das Ellington serviert ein ganz klassisches 3-Gang-Menü mit Rotkohl und Klößen im Hauptgang für 55 Euro.

ELLINGTON HOTEL BERLIN | Nürnberger Straße 50-55, 10789 Berlin | Montag, 11. November: 18–23 Uhr | Mehr Info

Dienstag, 12. November: Weihnachtsspecial – vegane Plätzchen backen

© Jennifer Pallian | Unsplash

Plätzchen backen kann man nie genug in der Vorweihnachtszeit. Und wer hat schon gesagt, dass die nicht auch schon Mitte November beginnen kann? Mit der BakeNight könnt ihr diesen Dienstag lernen wie man vegane Plätzchen backt und so eure Liebsten pünktlich zum ersten Advent dann mit etwas Selbstgebackenem überraschen, wenn es denn bis dahin nicht schon verputzt ist. Aber da ihr die Rezepte am Ende des Abends auch mit nach Hause nehmen könnt, könnt ihr einfach dann daheim eine weitere Back-Session machen.

Souterrain | Bergmannstraße 58, 10961 Berlin | Dienstag, 12. November: 19 – 21:30 Uhr | Mehr Info

Mittwoch, 13. November: 1, 2 & 3 white truffle nights at Le Lipo

© Lipopette

Es gibt wohl nur zwei Arten von Menschen: Die die Trüffel über alles lieben, und die den wohl teuersten Pilzen nichts abgewinnen können. Aber vielleicht ändert sich das ja nach einem Abend im Neuköllner Lipopette? Was genau auf der Karte steht, ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall handelt es sich um das weiße Gold aus dem italienischen Alba. Und verhält es sich mit Trüffeln nicht wie mit Austern? Wenn endlich die Saison am Start ist, können wir nicht genug davon bekommen. 

Lipopette | Warthestr. 9, 12051 Berlin | Mittwoch–Freitag: 13. – 15. November, je 18 –2 Uhr | Mehr Info

Mittwoch, 13. November: Kombucha Workshop

© Roy Kombucha

Statt der ganzen Schlemmereien seid ihr gewillt dieses Jahr durch die Vorweihnachtszeit halbwegs gesund zu kommen? Dann ist ein Kombucha-Workshop vielleicht genau das Richtige für euch. Der Workshop erklärt euch was genau Kombucha ist, warum dem aus China stammenden Getränk gesundheitliche Benefits nachgesagt werden und wie ihr auch zu Hause einen köstlichen Kombucha hinbekommt. Dazu kommt eine Führung durch die Brauerei von Roy und obendrauf gibt’s einen SCOBY zum Mitnehmen und Loslegen. 

ROY Kombucha | Gustav-Adolf-Straße 162, 13086 Berlin |Mittwoch, 13. November: 18:30–20 Uhr | Mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!