Sollen meine Zwillingsmädchen in eine gemeinsame Klasse gehen?

© Matze Hielscher

Wie spricht man am besten über Herausforderungen im Familienalltag? Viele Eltern treiben die gleichen Sorgen um, auf der Suche nach Lösungen lesen sie einen Ratgeber nach dem anderen. Jede*r hat eine andere Vorstellung von Erziehung und nur selten werden Ängste und Sorgen offen ausgesprochen. Im Familienrat-Podcast besuchen wir regelmäßig die Diplompädagogin Katia Saalfrank und stellen der Expertin eure Fragen rund um Erziehung und Familienleben.

Diana* schreibt:

"Liebe Katia, lieber Matze,

ich danke euch wirklich sehr für euren Podcast, ich konnte schon viele tolle Ideen und Impulse für mich und meine Kinder übernehmen.

Meine Frage bezieht sich auf die Einschulung meiner Zwillingsmädchen. Sie sind jetzt fast 5 Jahre alt und kommen nächstes Jahr in die Schule. Mein Mann und ich überlegen nun, ob sie in die gleiche Klasse gehen sollen oder ob wir sie hier trennen – mein Mann ist absolut dafür, ich bin noch unentschlossen. Die Kita, in die sie gehen, ist sehr klein und es gibt nur eine Gruppe. Von den Erziehern  höre ich oft, dass sie versuchen, sie auch mal räumlich zu trennen, da sie sonst nur miteinander spielen und andere Kinder nicht mitspielen lassen. Dadurch streiten sie sich aber leider auch sehr oft, sowohl in der Kita als auch zu Hause.

Wir haben von Geburt an versucht, ihre Individualität zu fördern, das heißt zum Beispiel, dass wir Wert darauf legen, sie nicht gleich anzuziehen oder dass sie getrennte Zimmer haben.

Von getrennten Klassen in der Schule erhoffen wir uns einerseits, dass sie lernen, mehr mit anderen Kindern zu spielen – ohne die Schwester an der Seite – und andererseits, dass sie, wenn sie weniger Zeit miteinander verbringen, sich vielleicht auch weniger streiten. Zusätzlich wäre es von Vorteil, dass die Lehrer sie nicht verwechseln würden, was leider in der Kita häufig passiert. Andererseits täte es mir so leid, sie zu trennen, da sie sehr aneinander hängen und sich gegenseitig Sicherheit geben.

Habt ihr vielleicht Ideen oder Gedanken dazu, die wir noch nicht hatten? Was täte den Mädels gut? Und wenn wir u  die "Trennung" leichter gestalten?

Liebe Grüße aus Pankow

Diana*"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Den Podcast gibt es auch bei Apple Podcast und Spotify.

Wenn ihr auch Fragen an Katia Saalfrank habt, dann schickt sie gerne an [email protected]

Katia ist übrigens jeden Mittwoch mit wertvollen Impulsen für deinen Familienalltag auf Instagram und Facebook zu sehen.

Mit dem Code familienrat bekommt ihr 10% Rabatt auf Katias Sommerakademie Kinder besser verstehen. Der Code ist bei der Buchung einfach in das entsprechende Feld einzugeben.

Katias Familienwerkstatt | Kinder besser verstehen

Supporter des Familienrates ist dieses Mal Verti.

Mit der Geburt eines neuen Familienmitglieds kommen viele To Do's auf euch als frisch gebackene Eltern zu. Aber was ist eigentlich, wenn euch oder eurem*r Partner*in mal etwas passiert? Mit einer Risikolebensversicherung könnt ihr eure Familie finanziell absichern. Mit Verti-Versicherungen geht das einfach, unkompliziert und bereits für wenige Euro im Monat. Am Ende des Antrags gibt es sogar noch einen 15 Euro Amazon Gutschein als kleines Dankeschön. Mehr zu Infos unter: www.verti.de/familie

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!