Patchwork: Ab wann wird es sich für den neuen Partner entspannen?

© Matze Hielscher

Wie spricht man am besten über Herausforderungen im Familienalltag? Viele Eltern treiben die gleichen Sorgen um, auf der Suche nach Lösungen lesen sie einen Ratgeber nach dem anderen. Jeder hat eine andere Vorstellung von Erziehung und nur selten werden Ängste und Sorgen offen ausgesprochen. Im Familienrat-Podcast besuchen wir die Diplompädagogin Katia Saalfrank und stellen der Expertin eure Fragen rund um Erziehung und Familienleben. Heute geht es um das Thema Patchwork.

Tom* fragt: "Ich habe keine Kinder, aber meine Freundin hat zwei Kinder. Zurzeit wohnen wir noch getrennt, aber wir haben beide das Gefühl, dass wenn ich mich in die "Erziehung" einbringe oder bei ihr übernachte, die gesamte Situation zwischen meiner Freundin und ihren Kindern angespannter ist, und damit leider auch die Situation zwischen meiner Freundin und mir. Die Kinder sind dann viel schneller gereizt. Langfristig wollen wir natürlich gerne zusammen ziehen. Meine Frage ist also: Wird sich die Situation mit der Zeit entspannen oder bleibt es grundsätzlich immer stressig? Inwieweit soll, kann, darf ich mich als neuer Partner in die Erziehung, auch mal als Regulator, einbringen?"

Wenn ihr auch Fragen an Katia Saalfrank habt, dann schickt sie uns gerne an [email protected].

*Name geändert

Hier geht's zur Folge auf AppleDeezerSpotify.

Der Familienrat wird von Blinkist unterstützt. Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher auf euer Smartphone bringt. Statt beispielsweise einen Ratgeber in sieben Stunden wiederzugeben, fasst Blinkist die Kernaussagen eines Buches in Kurzversion zusammen. Mit der App erhaltet ihr über 2.500 internationale Sachbuch-Bestseller und beliebte Ratgeber zum Familienleben, Karriere, Psychologie und vielem mehr als Kurztext oder Audiodatei.

Hier bekommt ihr 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium.

Sags deinen Freunden: