Wie gehe ich damit um, wenn mein Kind bei Arztterminen nicht kooperieren will?

© Matze Hielscher

Wie spricht man am besten über Herausforderungen im Familienalltag? Viele Eltern treiben die gleichen Sorgen um, auf der Suche nach Lösungen lesen sie einen Ratgeber nach dem anderen. Jede*r hat eine andere Vorstellung von Erziehung und nur selten werden Ängste und Sorgen offen ausgesprochen. Im Familienrat-Podcast besuchen wir regelmäßig die Diplompädagogin Katia Saalfrank und stellen der Expertin eure Fragen rund um Erziehung und Familienleben.

Liebe Katia, lieber Matze,

zuerst einmal vielen Dank für den wunderbaren Podcast. Ich freue mich immer über neue Folgen, es hilft uns im Alltag sehr. Hier meine Frage: Wie gehe ich mit mangelnder Kooperation bei Arztterminen um?

Unser großer Sohn ist 4 Jahre alt, sehr selbstbewusst, willensstark, feinfühlig und sensibel. Wenn er merkt, er muss dort etwas tun, zum Beispiel sich wiegen lassen, messen, Hörtest etc., verweigert er oft. Er strampelt, haut und "wühlt". Manchmal lässt er sich nach einer Weile darauf ein. Das kann ich nachvollziehen, es ist ihm nicht geheuer und er möchte seinen Raum wahren. Ich versuche ruhig zu bleiben und den Druck zu nehmen. Leider sind die Arzthelfer*innen auch meist nicht sehr geduldig oder motivieren kindgerecht, sondern sagen nur: "Du musst dich wiegen lassen, auch wenn du nicht willst". Oft habe ich als Mutter die Situation entschärft und zusammen gewogen oder zu Hause gemessen. Das ist für mich auch kein Problem, solang es Dinge sind, die die Gesundheit nicht gefährden.

Bei der U-Untersuchung, um den dritten Geburtstag, war der Sehtest auffällig, weshalb wir dies beim Augenarzt abklären sollten. Damals wollte er partout nicht in das Gerät schauen oder Tropfen in die Augen bekommen. Wir haben den Termin abgebrochen. Bei der U-Untersuchung zum vierten Geburtstag war es ähnlich. Da hat er sich zum Sehtest überreden lassen, war aber wenig motiviert. Also war er wieder auffällig. Beim Augenarzt hat er die Tropfen verweigert. Ich habe im Vorfeld erklärt, was dort passiert, er konnte sich aber nicht überwinden. Laut des Augenarztes seien die Tropfen notwendig und die Arzthelferin hatte es auch ganz geduldig probiert. Ich weiß, dass wir die Augen testen müssen, möchte ihn aber natürlich nicht festhalten und zwingen.

Wie gehe ich damit um? Ich freue mich sehr, wenn ihr darüber im Podcast sprechen würdet.

Viele liebe Grüße,

Martha*

*Name geändert

Den Podcast gibt es auch bei Apple Podcast und Spotify.

Wenn ihr auch Fragen an Katia Saalfrank habt, dann schickt sie gerne an [email protected]

Katia ist übrigens jeden Mittwoch mit wertvollen Impulsen für deinen Familienalltag auf Instagram und Facebook zu sehen.

Mit dem Code familienrat bekommt ihr 10% Rabatt auf Katias Sommerakademie Kinder besser verstehen. Der Code ist bei der Buchung einfach in das entsprechende Feld einzugeben.

Katias Familienwerkstatt | Kinder besser verstehen

Supporter des Familienrates ist dieses Mal die DKB.

Habt ihr Euch eigentlich schon mal gefragt, was mit eurem Geld auf der Bank passiert? Im Gegensatz zu vielen anderen Banken fördert die Deutsche Kreditbank, kurz DKB, damit jede Menge nachhaltige Projekte in Deutschland. Wenn ihr als DKB-Kund*in euer Geld gerade mal nicht braucht, gibt sie es in Form von Krediten weiter – zum Beispiel zum Bau von Kitas und Krankenhäusern. Mehr Infos dazu findet ihr unter: www.geldverbesserer.dkb.de

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!