Was kann man tun, wenn das Enkelkind die Großeltern ablehnt?

© Matze Hielscher

Wie spricht man am besten über Herausforderungen im Familienalltag? Viele Eltern treiben die gleichen Sorgen um, auf der Suche nach Lösungen lesen sie einen Ratgeber nach dem anderen. Jeder hat eine andere Vorstellung von Erziehung und nur selten werden Ängste und Sorgen offen ausgesprochen. Im Familienrat-Podcast besuchen wir die Diplompädagogin Katia Saalfrank und stellen der Expertin eure Fragen rund um Erziehung und Familienleben.

"Auf diesem Weg möchte ich sie fragen, wie ich mich gegenüber meinem Enkel verhalten soll. Collin ist jetzt drei Jahre alt und es ist mein erstes Enkelkind. Meine Tochter und ich sind die ersten Jahre viel spazieren gewesen mit dem Lütten – da war noch alles in Ordnung. Dann fing es irgendwann an, dass ich die Kinderkarre nicht mehr schieben durfte. Wenn ich weiter geschoben habe, hat er angefangen zu schreien und zu bocken, sodass meine Tochter dann geschoben hat. Eigentlich wurde es dann immer schlimmer. Ich durfte ihn nicht mehr anfassen und zu guter Letzt grüßt er mich nicht mehr, sagt auch nicht mehr Tschüss. Es gibt Phasen, wo er zu uns kommt und total gut drauf ist. Meine Tochter meinte, dass ich ihn doch die erste Stunde ignorieren sollte, was ich jetzt auch mache, aber es wird dadurch auch nicht besser – er hat Phasen.

Nur mal ein Beispiel: Er spielt gern mit Autos und ich habe ihm von Cars ein Auto mitgebracht. Darüber hat er sich nicht gefreut, sondern angefangen zu bocken. Keiner wusste, was er hatte. Im Endeffekt stellte sich heraus, dass er die Autos schon hatte und sich deswegen so benahm. Ich komme mit der ganzen Situation gar nicht mehr zurecht und es macht mich auch richtig traurig, da es ja mein erstes Enkelkind ist. Ich habe mir das ganz anders vorgestellt. Dazu muss ich sagen, ist das nicht nur bei mir so, sondern auch bei meinen Eltern und auch bei den Schwiegereltern von meiner Tochter. Was kann ich machen? Und was können wir machen? Mit freundlichen Grüßen, Brigitte*”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Katia Saalfrank habt, dann schickt sie gerne an familienrat@mitvergnuegen.com

Hier geht's zur Folge auf AppleDeezerSpotify.

Supporter des Familienrates sind dieses Mal nexible und Sonos.

nexible ist der neue, innovative Digitalanbieter für Versicherungen. Als erstes Produkt stellt das Unternehmen eine Auto-Versicherung vor, die Kunden einen individuellen Versicherungsschutz bietet und komplett online abgeschlossen und verwaltet werden kann. Durch digitale Innovationen ist die All-in-One-Auto-Versicherung von nexible für Kunden einfacher zu verstehen und vollkommen flexibel. In d en kommenden Monaten wird das Unternehmen weitere innovative Versicherungsprodukte vorstellen.

Mit Vergnügen und nexible verlosen 3 Stunden vergnügte Zeit für zwei Personen in Berlin, Hamburg, Köln und München im Wert von jeweils 200 Euro. Wir von Mit Vergnügen stellen ein Paket zusammen – das sind vielleicht Konzerttickets oder der Eintritt für ein tolles Spa oder Restaurant drin. Schaut auf nexible.de/gutezeit für alle Teilnahmeinfos.

Sonos ist die erste Wahl für Home Sound Systeme. Die neue, kompakte Soundbar Sonos Beam macht Unterhaltung für die ganze Familie zum Erlebnis. Der erstklassige Sound lässt die liebsten Serien, Filme, Podcasts und Musik in noch besserem Klang erscheinen und kann nach Belieben mit anderen Sonos Geräten verbunden werden, um einen einmaligen Sound im gesamten Haus zu erreichen.

Sags deinen Freunden: