BIG IN BERLIN 20.01.-26.01.2014 – Die letzte Woche in großen Bildern

Berlin friert. Unsere FotografInnen scheinbar nicht, denn sie springen immer noch fröhlich durch die Weltgeschichte und die Hauptstadt. Genauer hingesehen haben diese Woche Tabea Mathern, Paula Faraco, Christoph Michael, Jürgen Bürgin, Brae Talon, Matze Hielscher, Jens Oellermann, Leif Osthoff, Stephanie Hielscher, Cornelia Cornelsen und Sonja Gutschera.

tabeamathern
Sonntag, 26.01., 15:56 Uhr – Neukölln: Romance is dead. (c) Tabea Mathern

living_room
Sonntag, 26.01, 13:45 Uhr – Zuhause: Farben eines sonnigen Sonntags. Trotz der Kälte hatten wir heute einen sehr schönen Tag. (c) Paula Faraco

Berlinrekorder 140126 2
Sonntag, 26.01.2014, 13:00 Uhr – Friedrichshain, Landsberger Allee, Velodrom: Berliner Sechstagerennen. Einer der Fahrer beim Einzelzeitfahren, zu schnell für meine Kamera. (c) Christoph Michael

SONY DSC
Samstag, 25.01., 18:54 Uhr – Kreuzberg, Prinzenstraße, Prince Charles: Berlin scheint zur Weltburgerhauptstadt zu werden, gefühlt wöchentlich kommen neue Burgerlokalitäten dazu. Bei der Burgers & Hiphop Party im Prince Charles war es sehr nett, auch wenn mir mein Burger eigentlich nicht sehr schmeckte. Rote Bete gehört aber auch nicht in einen Burger. Der junge Mann hier posierte auf meinen Wunsch mit seinem Kimchi Princess Burger. (c) Jürgen Bürgin

25.1-2
Samstag, 25.01., 16:12 Uhr – Mitte, Friedrichstraße mit Blick auf die Krausenstraße: Wintersonne in der Großstadt. (c) Brae Talon

26.01.byMatzeHielscher_016
Samstag, 25.01., 15:00 Uhr – Mitte, Einkaufszentrum Alexa: Man sieht den Kreativen in die Luft springen, als er seinem Chef von der Idee erzählt, dass man den Streamingservice Juke doch gemeinsam mit dem Tittenmagazin Playboy auf Werbetour schicken könnte. "Titten und Musik finden doch alle gut." Hier gibt Playmate Viktoria gerade ein Autogramm. Ging der Plan auf? (c) Matze Hielscher

26.01.byMatzeHielscher_015
Samstag, 25.01., 14:30 Uhr – Kreuzberg, Kottbusser Tour: Der 25.01.2011 gilt als Revolutionsstart in Ägypten, um Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit zu erlangen. Zwei Jahre später finden noch immer Massenkundgebungen statt, die die Volkssouveränität zurückfordern, die vom Militär mit brutalsten Mitteln ausgelöscht wurde. Mit dieser Demonstration, bei der die Frauen auf der einen Seite und die Männer auf der anderen Seite stehen, fordern die Teilnehmer eine aktive Solidarität der Bundesregierung. (c) Matze Hielscher

Berlinrekorder 140126 1
Samstag, 25.01., 10:30 Uhr – Kreuzberg: Eisblumen an meinem Wohnzimmerfenster. (c) Christoph Michael

25.1
Samstag, 25.01., 09:39 Uhr – Prenzlauer Berg, M1: Es ist kalt, also fahre ich eine Station mit der Tram. Ich fahre nie nur eine Station mit der Tram, denn da laufe ich lieber. Ergo: Es ist mit -10 Grad wirklich ziemlich kalt heute. (c) Brae Talon

26.01.byMatzeHielscher_008
Donnerstag, 23.01., 19:45 Uhr – Auguststraße, Mitte: Es ist ein bisschen gemein, aber ich finde es niedlich, wenn Menschen im Winter in einen warmen Raum kommen und dann ihre Brille beschlägt und sie sich vernebelt durch den Raum tasten. Es wirkt so, als vergessen sie das auch ständig. (c) Matze Hielscher

140123oellermannDasMaerkische8341-2web
Donnerstag, 23.01., 18:45 Uhr – Endlich ist die Vernissage da und der Dozent Andreas Mühe stellt uns Studenten vor. Der Laden ist voll und alle glücklich über das Finale des Seminars an der Ostkreuzschule. Die Ausstellung läuft noch bis 6.2. in der Galerie Fresh Eggs, Auguststrasse 86. (c) Jens Oellermann

berlin_weekly2
Mittwoch, 22.01., 22:30 Uhr – Mitte, Linienstraße: In der Linienstrasse findet man wie in vielen anderen Ecken von Berlin diese großartigen rosa Röhren, die meistens zur Grundwasserentsorgung von Baustellen genutzt werden. Unweigerlich muss ich immer an moderne Kunst denken, wenn ich diese „Rohrskulpturen" sehe. Das gleiche wird vermutlich auch Max Frisinger gedacht haben bei seiner Skulptur "APPARATUS FOR SINKING BODIES“. Zu sehen in der Galerie „BERLIN-WEEKLY“ in der Linienstrasse.
(c) Sonja Gutschera

22.1-2
Mittwoch, 22.01., 21:16 Uhr – Neukölln, Treptower Straße 90: Making of 40 Days of Eating. Sophia fühlt sich unbeobachtet und flippt ein bisschen aus wegen des guten Essens. (c) Brae Talon

22.1
Mittwoch, 22.01., 19:41 Uhr – Neukölln: Düzgün Supermarkt. Hier gibt es neben Gemüse, Obst und Kräutern eine ordentliche Portion Pappkartons. (c) Brae Talon

gutschera_osthoff_thilo_staudt_1_1000
Mittwoch, 22.01., 15:23 Uhr – Friedrichshain: Am Mittwoch habe ich Thilo Staudt, einen guten Freund und großartigen Künstler, in seinem Atelier in Friedrichshain besucht. (c) Leif Osthoff

_M1B3174
Mittwoch, 22.01., 12:00 Uhr – Botanischer Garten, Dahlem: Als am Mittwoch die Kälte nach Berlin kam, flüchteten wir für einen Dreh in das warme Tropenhaus des Botanischen Gartens. Bei einem Umweg über die Cafeteria trafen wir auf diese Dame, die einfach dastand, ohne Kaffee, dafür mit Notblättern in ihrer Hand, und Arien schmetterte. So laut und schön, dass es auf einmal schon warm war, obwohl wir noch gar nicht in den Tropen angekommen waren. (c) Stephanie Hielscher

140120oelliBloodRedShoes8202web
Montag, 20.01., 13:00 Uhr – Friedrichshain, Postbahnhof: Meine dritte Fotosession mit den Blood Red Shoes steht an. Trotz der fiesen Kälte lassen sie sich bei der Ankunft gschwind im Bagger ablichten. Und, Steven hilft Laura natürlich runter. (c) Jens Oellermann

Titelfoto: Mittwoch, 22.01., 14:23 Uhr: Selbst dem Fuchs wird es heute zu kalt im Park. Daher verlagern wir das Interview mit Judith Holofernes kurzerhand ins Gewächshaus: Tropical feeling in Berlin-Dahlem. (c) Cornelia Cornelsen

Alle Folgen von BIG IN BERLIN findet ihr hier. Die letzte Woche dort.
-
Wir danken allen Fotografen. Wer selbst glaubt, tolle Bilder machen und bei uns präsentieren zu wollen, kann sich unter [email protected] melden.

Weiterlesen in
Sags deinen Freunden: