Train like a local: Mit Urban Sports Club könnt ihr Sporttrends aus Europa entdecken

Vielleicht habt ihr beim Urlaub in Spanien auch schon einmal Padel-Tennis gespielt, in Portugal Yoga unter freiem Himmel gemacht oder euch in Frankreich ein SUP geschnappt, um damit über das Wasser zu paddeln. Ganz sicher aber, habt ihr euch im Urlaub schon einmal am Strand entspannt und mit Wellness verwöhnt. Ja? Dann haben wir nun eine gute Neuigkeit für euch! Mit Urban Sports Club könnt ihr diese Sportarten jetzt auch in Berlin entdecken und euch mitten in der Stadt wie im Urlaub fühlen. Dafür braucht ihr kein Flug- oder Zugticket, sondern lediglich eure Mitgliedschaft.

Sommer, Sonne, Sport

Und jetzt kommt's: Wenn euch die Reiselust packt und ihr die Sonne in südlicheren Gefilden genießt, könnt ihr die Mitgliedschaft von Urban Sports Club in Frankreich, Spanien, Portugal sowie Belgien nutzen. Oder ihr trainiert online mit den Live Online- und On-demand-Kursen. Coole Sport- und Wellnesstrends, die ihr euch – egal wo – nicht entgehen lassen solltet, zeigen wir euch hier. Diese 11 warten auf euch in Berlin.

1

© Marina Beuerle Mit dem SUP vom Funkhaus aus über die Spree paddeln

Sobald die Temperaturen in Berlin an den 20 Grad knabbern, kann man sie nicht mehr übersehen: die SUPs. Fleißige Sportler*innen stellen sich auf die Boards, schnappen sich ein Paddel und erobern die Spree erhobenen Hauptes – und mit bester Aussicht. Besonders schön starten könnt ihr beim StandUpClub am Funkhaus, wo ihr euch das gesamte Equipment – also Board, Paddel, Neopren, wasserfeste Taschen und Sicherheitswesten – leihen könnt. Das geht für Urban Sports Club Mitglieder bereits ab einer M-Mitgliedschaft. Für Anfänger*innen gibt es stabile Allroundboards, mit denen ihr euch sicher durch die Gewässer bewegen könnt. Profis dürfen zwischen Race- und Touring-Boards wählen. Let's paddle!

  • StandUpClub Berlin Funkhaus
  • Nalepastraße 18, 12459 Berlin
  • Juni, Juli, August: Sonntag – Donnerstag: 10–20 Uhr, Freitag – Samstag: 10–21 Uhr | September: Montag – Donnerstag: 12–19 Uhr, Freitag – Samstag: auf Nachfrage
  • Mehr Info
2

© Padel Berlin Beim Padel-Match über den Platz jagen

Vielleicht habt ihr euch im Spanienurlaub schon einmal gefragt, was auf den auffälligen blauen Feldern in der Größe zwischen Tennisplatz und Squash-Court gespielt wird? Die Antwort heißt Padel! In Friedrichshain könnt ihr euch bei PadelBerlin mit der Ballsportart anfreunden. Dort bekommt ihr nicht nur Schläger und Bälle, sondern auch Trainer*innen zur Seite gestellt, die euch zum richtigen Schwung verhelfen. Auch cool: In einer WhatsApp-Gruppe könnt ihr Mitspieler*innen auf eurem Niveau finden, mit denen ihr auf einem der Outdoor- oder Indoor-Plätze zocken könnt. Ein Match wird nämlich immer im Doppel, also Zwei gegen Zwei gespielt.

3

© Britta Heitkamp Tief durchatmen bei Green Yoga an der frischen Luft

Wer zu Hause vor dem Laptop ab und an die Yogamatte ausrollt und dann neidisch auf den*die Yoga-Lehrer*in wird, weil er*sie an einem schönen Ort mit Palmen und Sonne abhängt, für den*die ist Green Yoga genau das Richtige. Die Kurse im Volkspark Friedrichshain und in der Hasenheide fühlen sich nämlich wie ein Stück Urlaub mitten in Berlin an. Dort gibt es viel Grün, frische Luft und nette Yogi*nis. Einatmen, ausatmen, entspannen!

4

© Marina Beuerle Am Badeschiff schwimmen, sonnen und die Aussicht genießen

Zugegeben: Schwimmen in der Spree klingt nicht gerade nach Urlaub. Das Badeschiff macht das Ufer unseres Hauptstadtflusses aber tatsächlich zur kleinen Oase – mit sauberem Badewasser. Im Pool könnt ihr euch also ganz genüsslich abkühlen, am Sandstrand in einem der vielen Liegestühle sonnen oder euch an der Bar einen erfrischenden Drink genehmigen – das alles mit Musik sowie dem besten Ausblick auf die Spree, die Oberbaumbrücke und den Fernsehturm. Holidayfeeling pur!

5

© Marina Beuerle Bahnen ziehen im historischen Schwimmbecken am Olympiastadion

1936 haben in diesem Schwimmbecken die Schwimmwettbewerbe der Olympischen Sommerspiele stattgefunden, heute könnt ihr in den historischen Becken euren eigenen Rekorden nachjagen oder mit Blick auf das Olympiastadion gemütlich eure Bahnen ziehen. Für die Nachwuchsschwimmer*innen gibt es im Sommerbad Olympiastadion auch ein Planschbecken. Badespaß für Groß und Klein ist hier also garantiert.

6

© Urban Boost Station In drei Minuten dem Körper einen Boost verpassen

Ankommen, ausziehen, einsteigen. Klingt einfach, oder? Ist es auch! In der Urban Boost Station in Wilmersdorf könnt ihr in nur drei Minuten in der Kältekammer euer Immunsystem aktivieren, Muskelkater reduzieren und den Stoffwechsel in Schwung bringen. Die Kryo Kältekammer wirkt dabei wie eine Art Turbo-Charger für euer Wohlbefinden. Mit vollen Energiereserven könnt ihr dann wieder zurück in den Alltagstrubel entfliehen. (N)Ice!

7

© Steigenberger Hotel am Kanzleramt Im Steigenberger Hotel ausgedehnt wellnessen

All the way up! In der siebten Etage des Steigenberger Hotel am Kanzleramt erwartet euch eine richtige Wohlfühloase mit allem, was das Wellness-Herz begehrt – ein fantastischer Blick über das Regierungsviertel inklusive. Wählen könnt ihr zwischen drei Saunen, die zwischen 60 und 90 Grad heiß sind und einem Dampfbad. Außerdem könnt ihr nach dem Saunieren im Ruhebereich relaxen. Bei schönem Wetter könnt ihr auch auf der Außenterrasse entspannen und die Außensauna nutzen. Ein Massage-Angebot gibt es selbstredend auch, wer da nicht entspannen kann, kann wohl nirgends entspannen.

8

© Logan Weaver | Unsplash Auspowern auf einer Dachterrasse mit Blick auf Steglitz

Die Holmes Place Clubs sind in der ganzen Stadt verteilt und bieten von Friedrichshain bis Friedenau exklusiven Trainingsspaß. In der Schlossstraße in Steglitz wird dem Ganzen auf der Dachterrasse das Krönchen aufgesetzt. Dort finden in Kooperation mit SHIFT intensive Workouts an der frischen Luft statt. Ihr könnt euch beim Functional Bootcamp oder beim Cycling so richtig verausgaben – mit direktem Blick auf den Himmel über euch und die Stadt unter euch. Schwitzen war nie schöner!

9

© Der Kegel Klettern und bouldern am alten Bunker des Kegels

An diesem 18 Meter hohen Bunker des Kegels, einem Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg, kommen alle, die hoch hinaus wollen, auf ihre Kosten. Auf der riesigen Fläche in Friedrichshain findet ihr tolle Indoor- und Outdoor-Routen, von Einsteiger*in-Niveau bis zum Profi-Level. Wer seinen Händen eine kleine Verschnaufpause gönnen will, kann dabei zusehen, wie sich andere an den Wänden entlang hangeln und sich dabei noch etwas abgucken. Mega!

10

© D!'s Dance School Salsa tanzen bei D!'s Dance School

Detlef D! Soost (genau der) bietet in seiner Tanzschule mitten in Berlin über 40 Kurse an. Von Hip-Hop über Poledance bis hin zu Salsa – die 30 Coaches in D!'s Dance School decken jeden Geschmack ab. Egal, ob ihr für den nächsten Auftritt im Club üben, für eure Laufstegkarriere trainieren oder euch für euren nächsten Trip nach Südamerika vorbereiten wollt: Hier könnt ihr auch die richtige Technik für ästhetische Bewegungen lernen.

11

© Holmes Place Einen kurzen Wellnessurlaub einlegen im Holmes Place

Wenn ihr im Holmes Place am Potsdamer Platz eincheckt, kommt das einem gediegenen Kurztrip in ein Wellnesshotel gleich. Neben diversen Fitnesskursen, Trainingsmöglichkeiten und Personal Coaches, warten im Spa-Bereich ein großer Pool, Saunen und ein Ruhebereich auf euch. Bei gedimmtem Licht lässt es sich hier richtig gut abschalten. Ach ja, hier gibt es sogar einen Handtuchservice. Um in der Hotelsprache zu bleiben: Dieses Angebot hat fünf Sterne verdient. Und natürlich gilt hier "Adults only" .

Mehr Sportvergnügen

SUP-Touren in und um Berlin
Das Stand-up-Paddle ist das perfekte Utensil, um die Kanäle, Flüsse und Seen in und rund um Berlin vom Wasser aus zu erkunden.
Weiterlesen
Schöne Orte zum Kanu- und Kajakfahren
Egal, ob nur für ein Stündchen nach Feierabend oder für mehrstündige Touren: An diesen Orten macht das Paddeln besonders Spaß.
Weiterlesen