Mit gutem Gewissen shoppen: Hier findet ihr eure neue Herbstgarderobe

© Insa Grüning

Auch wenn ich den Sommer liebe, freue ich mich jedes Jahr im September wieder wahnsinnig auf den bevorstehenden Herbst. Auf die bunten Blätter, auf gemütliche Abende zu Hause, auf Kürbissuppe und am allermeisten darauf, dass man nicht mehr beim Schritt aus der Haustür in der prallen Sonne zerfließt und sich endlich wieder richtig anziehen kann. Gemütliche, kuschelige Sweater und Hoodies, coole Jacken, schöne Mäntel – kleidungstechnisch fühle ich mich im Herbst definitiv am wohlsten.

Während meine Sommersachen also so langsam wieder in die Tiefen meines Kleiderschranks wandern und ich mich gedanklich schon bis zum nächsten Mai oder Juni von luftigen T-Shirts und kurzen Hosen verabschiede, tauchen in meinem Kopf Ideen auf, was ich denn im Herbst tragen könnte. Auch wenn ich natürlich einige heiß geliebte Übergangsjacken und Pullover besitze, finde ich es doch verlockend, mir zu Beginn der neuen Jahreszeit hier und da mal ein neues Teil zu gönnen – und da bin ich ganz sicher nicht die Einzige.

Dabei ist es natürlich alles andere als nachhaltig, sich bei jedem Saisonwechsel neu auszustatten: Die Modeindustrie spielt bei den umweltschädlichsten Industrien der Welt schließlich ganz vorne mit. Aber muss es denn wirklich immer ein neues Kleidungsstück sein?

Nachhaltig online shoppen mit Vinted

Diesen Herbst wollte ich es deshalb anders machen. Ich war schon immer großer Fan von Vintage Shopping, vor allem auf Reisen liebe ich es, nach kleinen Secondhand-Shops Ausschau zu halten. Die Viertel, in denen diese sich verstecken, sind ja für gewöhnlich auch interessanter als die großen Einkaufsmeilen, in denen es sowieso in jeder Stadt die gleichen Läden gibt. Ich könnte also ohne Probleme eine Liste süßer Secondhand-Shops in diversen europäischen Großstädten erstellen und ich finde es einfach schön, dass mich meine gebrauchte Jeansjacke von Levi’s immer an meinen Trip nach Madrid erinnern wird und eines meiner Lieblingshemden vermutlich vorher irgendeiner Londoner Omi gehört hat.

Aber so gerne ich in Vintage-Läden stöbere, wenn ich unterwegs bin – zu Hause ist die Bequemlichkeit von Online-Shopping natürlich sehr verlockend und wenn man etwas Bestimmtes sucht, landet man doch schnell bei den üblichen Versandhäusern und großen Marken. Deshalb bin ich ziemlich begeistert davon, wie easy das Secondhand-Shopping auch im Internet funktionieren kann: Zum Beispiel dank der Plattform Vinted.

© Insa Grüning

Vinted ist die größte Online-Plattform für den Kauf und Verkauf von Secondhand-Kleidung, Accessoires und Deko in ganz Europa. Mit mehr als 45 Millionen registrierten Mitgliedern in 15 Ländern ist das Angebot auf Vinted riesig – ein riesengroßer Vintage-Flohmarkt in eurem Smartphone sozusagen, nur natürlich (und zum Glück) viel übersichtlicher. Über die Suchfunktion könnt ihr bei Vinted nämlich genau filtern, wonach ihr sucht: Labels, Größen, Farben, all das könnt ihr einstellen und so mit ein bisschen Glück genau das finden, was in eurer Herbstgarderobe gerade noch fehlt.

Herbst-Essentials für wenig Geld

In meiner persönlichen Herbstgarderobe fehlten tatsächlich gerade ein paar Essentials, bei denen mir vermutlich sogar meine besorgte Oma zustimmen würde, dass ich sie dringend brauche: Eine Regenjacke zum Beispiel. Nachdem sich der August dieses Jahr zwischendurch schon ziemlich herbstlich anfühlte und ich in den letzten Wochen auf dem Fahrrad dreimal klatschnass geworden bin, tippte ich also "Regenmantel schwarz" als allererstes in das Suchfeld der Vinted-App. Keine fünf Minuten Scrollen später wurde ich schon fündig: Ein schwarzer Regenmantel, ursprünglich von Weekday, kaum Gebrauchsspuren, 20 Euro. Na, gekauft!

© Insa Grüning
© Insa Grüning

Der Kaufprozess bei Vinted funktioniert mit ein paar Klicks super fix und easy und die Bezahlung mit dem integrierten Bezahlsystem ist für alle Beteiligten sicher. Kaufende können über den Button "Verhandeln" im Nachrichtenverlauf ihren Wunschpreis vorschlagen. Verkaufende können den Vorschlag annehmen oder einen Gegenvorschlag machen. Ist man sich einig geworden, kann einfach und sicher über den Kaufen-Button bezahlt werden. Dank Vinted-Käufer*innenschutz* seid ihr abgesichert, sollte die Kleidung beschädigt sein oder nicht geliefert werden – dann bekommt ihr das Geld von Vinted erstattet. Die Zahlung lässt sich über verschiedene integrierte Zahlungsmethoden (PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Apple Pay) abwickeln und über den Chat bekommt ihr die Möglichkeit zur Sendungsverfolgung.

Sollte doch mal etwas schief laufen, ist das Support-Team von Vinted bei jeglichen Fragen und Problemen durch den Hilfe-Button zur Stelle. Alles läuft also mindestens genauso easy wie bei den großen Onlineshops – mit dem Unterschied, dass für euren Kauf keine neues Produkt angefertigt werden muss, sondern einem Kleidungsstück ein neues, zweites Leben beschert wird, das von jemand anderem nicht mehr getragen wird. Allein eine Verlängerung der Lebensdauer eines Kleidungsstücks um neun Monate führt laut WRAP Report bereits zur Reduzierung des Kohlenstoff-, Abfall- und Wasserfußabdrucks um 20-30 Prozent – wow.

© Insa Grüning

Dank Vinted habe ich meinem Kleiderschrank für diesen Herbst jetzt ein ordentliches Upgrade verpasst: Neben meinem "neuen" Regenmantel, der mir jetzt schon treue Dienste erwiesen hat, (ja, Oma, du hattest Recht, es gibt wirklich kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung) bin ich nun auch noch im Besitz eines wunderschönen neuen Mantels, einer schwarzen Jeansjacke und eines super gemütlichen Sweaters, in dem ich mich jetzt schon den einen oder anderen Herbstabend auf der Couch lümmeln sehe. Damit euer Vintage-Shopping zum Saisonwechsel auch so erfolgreich wird, haben wir gemeinsam mit Vinted noch ein paar praktische Tipps zusammengetragen, mit denen ihr in der App die besten Schätze für euch finden könnt. Viel Spaß beim Stöbern!

TIPPS FÜRS VINTED-SHOPPING

  • Variation beim Produktnamen: Es lohnt sich, es mit verschiedenen Suchbegriffen zu probieren.
  • Ähnliche Marken und Artikel: Wenn ihr wisst, dass euch die Kleidungsstücke einer bestimmten Marke meistens gefallen, könnt ihr direkt in der Suchfunktion die Ergebnisse nach dieser Marke filtern. Bei den Suchergebnissen tauchen dann oft auch verwandte Artikel oder ähnliche Marken auf.
  • Mitgliedern folgen: Über Vinted könnt ihr nicht nur gezielt nach Teilen suchen, sondern auch Nutzer*innen folgen. Wenn ihr auf ein Profil von jemandem stoßt, der*die den gleichen Geschmack UND die gleiche Größe hat wie ihr, ist das also der Jackpot!
  • Bestimmte Voreinstellungen (zum Beispiel Kleidergrößen) könnt ihr auch in eurem eigenen Account vornehmen, um eure Suchergebnisse anzupassen.
  • Kategorien & Filter richtig nutzen: Gerade bei den Größen ist es ratsam, auch noch eine Größe kleiner oder größer anzuklicken. Schließlich fallen Kleidungsstücke oft sehr unterschiedlich aus.
  • Zustand überprüfen: Wenn aus den Bildern nicht genau hervorgeht, in welchem Zustand sich ein Teil befindet, zögert nicht, den*die Verkäufer*in direkt über die Chat-Funktion zu kontaktieren und nachzufragen.
  • Passform: Tauscht euch mit dem*der Verkaufenden über die Passform eures Wunsch-Kleidungsstücks aus. Wie fällt es aus? Wie sind die genauen Maße? Hat der Stoff einen Stretch-Anteil?
  • Safety First: Die Bezahlung solltet ihr immer über das Vinted-Bezahlsystem abwickeln. So seid ihr und die verkaufende Person immer sicher vor Betrug.
© Insa Grüning