Relove the preloved: Ein neues Mural am KitKatClub will auf mehr Nachhaltigkeit aufmerksam machen

© Nika Kramer | Viktoria Cichon | Back Market

Ein Alltag ohne technischen Support? Nur noch schwer vorstellbar. Handy, Laptops & Co. sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Das können wir wohl auch nicht mehr ändern. Weil der Hype um immer neue Geräte, Technologien und noch mehr Features nicht abebbt, sind wir manchmal aber zu schnell dazu verleitet, neue Dinge anzuschaffen – auch wenn das gebrauchte Gerät vielleicht noch einmal repariert werden könnte. Das kann auf Dauer nicht nur richtig teuer werden, sondern ist vor allem eines: schlecht für unsere Umwelt.

Gerade bei der Herstellung, beim Transport und natürlich auch dem Gebrauch technischer Geräte werden massenhaft CO2-Emissionen ausgestoßen – ganz zu schweigen von den fragwürdigen Arbeitsbedingungen an den Orten, an denen die Rohstoffe produziert werden. Eine möglichst lange und nachhaltige Nutzung technischer Geräte sollte daher also unser aller Ziel sein.

© Insa Grüning

Mit genau diesem Thema, dem nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgang mit technischen Gerätschaften, beschäftigt sich in Kooperation mit Back Market auch die Berliner Künstlerin und Illustratorin Viktoria Cichon. In den vergangenen Tagen hat sie ein riesiges und farbenfrohes Mural an die Fassade des legendären KitKatClubs in Berlin gemalt. Frei nach dem Motto "Relove the preloved" sind auf dem Wandfresko ältere technische Gegenstände zu sehen, die es in Viktorias bunter Welt verdient haben, auch weiterhin gebraucht und ein bisschen mehr geliebt zu werden. 

Relove the preloved

An diesem Punkt schließt sich der Kreis zu dem ikonischen Ort, an dem das Kunstwerk entstanden ist, denn dort stehen die Themen Liebe und Sex ja bekanntlich hoch im Kurs. Mit verschiedenen sexuellen Referenzen – zum Beispiel an das Kamasutra – gelingt Viktoria mit dem Mural nicht nur eine wirklich schöne Liebes-Hommage an den KitKatClub, sondern eben auch eine ganz eigene Interpretation, wie man gebrauchte Technik wieder mehr wertschätzen kann.

© Insa Grüning

Das Mural soll die vorbeieilenden Menschen rund um den Weltumwelttag und darüber hinaus im Berliner Großstadtalltag zum Staunen und (klar!) Nachdenken bringen. Wir haben Viktoria am ersten Tag ihres Einsatzes besucht und uns schon mal angeschaut, was an der Köpenicker Straße in direkter Nachbarschaft zu dem bekannten Hände-Mural von Street-Art-Künstler Case Maclaim gerade entsteht. Auch wenn das Wandfresko bei unserem Besuch noch nicht vollendet war, lässt sich schon erahnen, was für eine geniale Wirkung das bunte Mural auf tiefschwarzer Grundierung auf seine Umgebung haben wird. Genügend Schaulustige sind auf jeden Fall stehen geblieben.

Interessant zu wissen: Viktoria und ihre Helferin malen mit KNOxOUT Farben. Warum wir euch das erzählen? Weil diese Farben eine verschmutzungsabsorbierende Wirkung auf ihre Umwelt haben. Ultrakleine Kristalle in der Farbe reagieren mit dem Sonnenlicht und Wasserdampf und können dadurch giftige Stickstoffoxide spalten. Wir wollen euch nicht weiter mit Details zu chemischen Reaktionen langweilen, aber ihr solltet euch merken, dass es Farben gibt, die dabei helfen können, die Luftverschmutzung zu reduzieren. Heißt: Dieses Mural verbessert sogar noch die Stadtluft. Das ist doch wirklich genial, oder?

© Insa Grüning

Aber noch mal zurück zu dem schönen wie wichtigen Claim "Relove the preloved", der uns nicht nur am Weltumwelttag, sondern generell daran erinnern soll, nachhaltiger zu leben und dazu auffordern will, unnötigen Elektroschrott in Zukunft zu vermeiden und stattdessen Gebrauchtes (wieder) mehr wertzuschätzen. Viele technische Geräte können etwa refurbished werden, indem sie von Expert*innen sorgfältig geprüft, wiederaufbereitet und dann zu einem wesentlich günstigeren Preis verkauft werden können. Ein Kreislaufsystem mit hohem Nutzen für alle sozusagen!

Reuse, reduce, recycle

Back Market, der Onlineshop für erneuerte Elektrogeräte, bietet genau diese nachhaltigeren und günstigeren Alternativen an. Ihr sucht ein neues Handy, ein MacBook oder ein Tablet? Dann schaut doch mal bei Back Market vorbei, dort findet ihr eine wirklich große Auswahl an gebrauchten Tech-Geräten, die voll einsatzfähig, nur eben erheblich günstiger sind. Das ist am Ende für euren Geldbeutel und die Umwelt gleichermaßen gut.

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: