11 Corona-konforme Aktivitäten, die ihr dieses Wochenende unternehmen könnt

© Pixabay

Hallo zusammen! Wenn dieser Artikel erscheint ist Donnerstag, der gemeinhin als kleiner Bruder des Freitags gilt. Manche von euch starten also schon heute ihr Wochenende, ein Großteil jedoch erst morgen – weswegen unsere Wochenendliste auch immer erst am Freitag beginnt.

Schade für alle, die donnerstags schon frei haben, aber so ist das Leben. Außerdem habt ihr sowieso schon einen freien Tag mehr in der Woche, man kann nunmal nicht alles haben. Tja, was haben wir noch...Ach so: Empfehlungen für die kommenden Tage, aus Gründen, die wir hier nicht näher benennen und die mit einem weltweit grassierenden Virus zu tun haben, sind viele Tipps für zu Hause dabei. Besser so. Falls ich das noch nicht erwähnt habe: Man kann nunmal nicht alles haben.

Freitag

1. Eine Schnitzeljagd in den eigenen vier Wänden machen

lialo bietet einem eigentlich die Möglichkeit, eine Stadt abseits der üblichen Tourist*innenrouten kennenzulernen und durch kleine, unbekannte Anekdoten und Tipps mehr über die einzelnen Stopps der Tour zu erfahren. Oder man ist selbst kreativ und entwirft eine Stadtrallye oder eine Schnitzeljagd mit mehreren Zwischenhalten, die dann wiederum andere User ausprobieren können.

Extra für den Lockdown hatten die kreativen Köpfe von lialo allerdings eine weitere Idee: Jeden Freitag findet ihr auf der Plattform eine kostenlose Schnitzeljagd, natürlich stilecht mit verschiedenen zu bewältigenden Aufgaben, die ihr in den eigenen vier Wänden bewältigen könnt. Eine Stadtrallye für Zuhause – und gegen die Langeweile. Vielleicht entdeckt ihr ja noch "unbekannte Ecken" in eurer Wohnung!

lialo Schnitzeljagd für Zuhause | dauerhaft online abrufbar | Mehr Info

Lialo Entdeckungstour Zuhause
© lialo

2. Das perfekte "Pastél de Nata"-Rezept lernen

Letzte Woche hatten wir euch einen Online-Workshop von BakeNight empfohlen, in dem euch verraten wird, wie ihr zu Hause super einfach und super lecker Macarons selber backt. Der gleiche Kurs wird heute auch angeboten, wir schielen allerdings schon in Richtung eines neuen, unsere Süßspeisen-Träume erfüllenden, Kurses:

Am Freitagabend habt ihr die Möglichkeit, in die Geheimnisse der Sonne Portugals, also in die Backkunst von Pastéis de Nata, eingeweiht zu werden. In dem zweistündigen Workshop erfahrt ihr von der Herstellung des Blätterteigs, dem optimalen Rezept für die Eiercreme-Füllung bis hin zur perfekten Kruste wirklich alles über die bezaubernden kleinen Törtchen. Mmmhhh!

BakeNight International Livestream | Freitag, 20.11.2020: 18–20 Uhr | Mehr Info & Tickets

3. Mithilfe eines Online-Workshops kreativ werden

Ihr wolltet schon immer malen oder zeichnen können, eure Versuche sehen aber immer noch aus wie die Bilder, die ihr aus dem Kindergarten mit nach Hause gebracht habt? Ihr wisst schon: Die, die aussehen, als wäre eine Farbbombe explodiert und die Mutti immer so überschwänglich gelobt hat. Die, die bis heute gerahmt bei den Eltern im Arbeitszimmer hängen...

Kann passieren – schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Aber das lässt sich ändern: Schon seit 2011 bietet der Berlin Drawing Room euch die Möglichkeit, von Expert*innen in die Kunst des Malens und Zeichnens eingeführt zu werden. Am Wochenende gibt's zwei Workshops zum Thema Malen mit Wasserfarben. Die Online-Kurse werden Freitagabend und Sonntagmittag angeboten und sind kostenlos. Allerdings solltet ihr euch vorher dazu anmelden. Viel Spaß dabei.

Berlin Drawing Room Watercolor Class Online | Freitag, 27.11: 18–20 Uhr & Sonntag, 29.11.2020: 12–14 Uhr | Mehr Info & Tickets

4. Zu Christian Löfflers Musik entspannen

Freund*innen der elektronischen Musik muss man wohl nicht erklären, wer Christian Löffler ist: Der aus Greifswald stammende Musiker ist 2012 mit seinem Album "A Forest" komplett durchgestartet. Kein Wunder, denn seine entspannte Musik passt zu so ziemlich jeder Gelegenheit: Zum Tanzen in der Sonne auf dem Festival genauso wie zu einem relaxten Abend auf der Couch.

Das neueste Projekt ist ein besonderes: Zusammen mit der Deutschen Grammophon hat er 100 Jahre alte Aufnahmen von Beethoven, eingespielt von der Berliner Staatskapelle und den Philharmonikern, neu interpretiert. Wahnsinnig gut!

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Samstag

5. Sich über ein Studium an der UDK informieren

Alles mit Audio ist genau dein Ding, du studierst in die Richtung und dein Abschluss ist in Sicht? Dann stell mal für ein paar Stunden das Mischpult zur Seite, dreh den Verstärker runter und informiere dich über deine Zukunft an der Universität der Künste. Genauer gesagt über einen zusätzlichen Abschluss, den du hier machen kannst:

In zwei verschiedenen Sessions – eine morgens, eine abends – hast du die Möglichkeit, mehr über den Masterstudiengang "Sound Studies and Sonic Arts" an der UDK zu erfahren. Ein Teilzeitstudium, das sich bewusst an bereits in dem Feld Berufstätige richtet. Das Ganze dient als Vorbereitung für die im Februar 2021 startende Bewerbungsphase für die Klasse 2024. Interessiert?

UDK SoundS Online Info Sessions | Samstag, 28.11.2020: 9–11.30 Uhr & 18–20.30 Uhr | Mehr Info

6. Tanzen wie man will und dabei die Seele baumeln lassen

Wer gelegentlich eine entspannte Runde um den schönen Karpfenteich im Treptower Park macht, wird vielleicht schon auf eine größere Gruppe tanzender Menschen gestoßen sein. Nein, das ist kein Open Air oder Festival, sondern eine für alle offene Veranstaltung, bei der sich tanzwütige Menschen unter strenger Einhaltung der Corona-Regeln regelmäßig treffen, um sich mit Abstand und doch gemeinsam zu bewegen.

Wie ihr euch zur Musik bewegt, bleibt euch überlassen: Es geht um Lebensfreude, um wohltuende Gemeinschaft, um Freiheit. Beim Outdoor Afternoon Dance ist wirklich jede*r willkommen, via Newsletter sowie einer Telegram-Gruppe seid ihr immer auf dem Laufenden, wann und wo ihr dabei sein könnt. Stark!

Outdoor Afternoon Dance | Samstag, 28.11.2020: ab 14 Uhr | Karpfenteich Treptower Park | Mehr Info

7. Bei der Comic Invasion neue Graphic Novels kennenlernen

Die jährlich stattfindende Comic Invasion Berlin ist normalerweise die perfekte Veranstaltung, um sich mit tollen Graphic Novels oder Comics einzudecken und neue Zeichner*innen und Geschichtenerzähler*innen für sich zu entdecken. Leider ist das dieses Jahr so nicht möglich, die Veranstalter haben allerdings als Ersatz ein tolles Programm zusammengestellt, das ihr via Stream genießen könnt.

Mehr als 40 Aussteller*innen präsentieren sich online, in Workshops und Lesungen erfahrt ihr zudem mehr über einzelne Novels und Comics und wie diese produziert werden. Darüber hinaus gibt's auch dieses Jahr einen Länderschwerpunkt, nämlich Argentinien. Unter anderem habt ihr so die Möglichkeit, euer Lieblingsmotiv live von zwei begabten südamerikanischen Zeichnerinnen zeichnen zu lassen.

Comic Invasion Berlin Online Festival | Samstag, 28.11.2020: ab 10 Uhr; Sonntag, 29.11.2020: ab 11 Uhr | Mehr Info

8. Sich an einem warmen Glühwein Hände & Seele wärmen

Mit dem ganzen Lebkuchen und Spekulatius in den Supermärkten kommt fast schon Weihnachtsstimmung auf. Fast, denn der traditionellste Start in die Vorweihnachtszeit, im Volksmund als Weihnachtsmärkte bekannt, fallen dieses Jahr aus. Bedeutet: Keine frischen, zur Jahreszeit passenden Spezialitäten wie kandierte Äpfel & Co. Aber auch keine Dauerberieselung mit "Last Christmas" von Wham. N' bisschen was Positives.

Christmas Feeling auf die Hand gibt's in Form von wärmendem Glühwein trotzdem: In unserer Liste von 11 Orten, an denen ihr leckeren Glühwein to go bekommt, ist bestimmt ein passender Spot in eurer Umgebung dabei. Prost! Oder besser: Wohl bekomm's! Hauptsache nirgendwo läuft "Last Christmas"...

© Alisa Anton | Unsplash

Sonntag

9. Mehr über die Hintergrundarbeit von Dokumentationen erfahren

Gibt es irgendeinen Menschen da draußen, der keine Dokus schaut? Kaum zu glauben, denn Dokumentationen vereinen so viele Dinge, die wir mögen: Oft sind sie informativ, häufig unterhaltend, manchmal einschläfernd – aber sogar dieser Punkt ist eigentlich positiv.

Aber wie werden Dokus produziert? Welchen Einfluss haben sie auf die Gesellschaft und mit welchen Schwierigkeiten haben sie zu kämpfen? Fragen über Fragen, die das Human Rights Film Festival mit ihrer Veranstaltung des "European Documentary Day" (der entgegen seines Namens mehrere Tage stattfindet) ab Sonntag in mehreren Panels und Diskussionen beantworten wird. Interessant, spannend und bestimmt nicht so einschläfernd wie die letzte Tier-Doku.

European Documentary Day Online | Start: Sonntag, 29.11.2020: ab 16.30 Uhr | Mehr Info & Anmeldung

10. Eine etwas andere Kunstkritik erleben

Zwei Akteure der Berliner Kabarett Anstalt setzen sich in einem Livestream am Sonntagabend mit Kunst auseinander und folgen der immer aktuellen und sowieso immer berechtigten Frage: "Ist das Kunst oder kann das weg?".

Neben allgemeinen, äußerst unqualifizierten Einschätzungen der beiden Hauptprotagonisten Stefan Danziger und Nektarios Vlachopoulos geht es dann ans Eingemachte. Ok, um ehrlich zu sein, bewerten die beiden den Krempel (aka "Kunst"), den sie in den eigenen vier Wänden in der hinterletzten Ecke gefunden haben und dem am Ende des Events eine besondere Bedeutung zugemessen wird: Wer verliert, muss den ganzen Kladderadatsch mit nach Hause nehmen. Pech gehabt!

BKA Theater Hauptstadtstudio Livestream | Sonntag, 29.11.2020: 21 Uhr | Mehr Info & Tickets

11. Das Wochenende mit einem guten Buch ausklingen lassen

Sonntagabend, das war's mal wieder. Schade. Morgen geht der Arbeitsalltag wieder los. Zeit, ein bisschen runterzukommen von den ganzen Eindrücken. Vielleicht ja mit einem guten Buch, es ist ja schon sehr früh dunkel draußen. Wie, ihr habt aktuell kein interessantes Werk am Start und auch keine Ahnung, was gerade für euch passend wäre?

Hilfe naht: In unserer Liste der 11 spannendsten Neuerscheinungen für den Herbst findet ihr ein buntes Potpourri an Sachbüchern und Belletristik. 11 Bücher, die unsere Leseratte in der Redaktion (kleiner Insider) alle verschlungen hat und euch gerne weiterempfehlt. Lesevergnügen pur!

© Aufbau Verlag | © Diogenes Verlag
Sags deinen Freunden: