Techno als Weltkulturerbe: Dr. Motte kündigt große Pläne an

© Matze Hielscher

Bald könnte es in Berlin eine neue Loveparade geben – allerdings unter einem anderen Namen. Dr. Motte, Berliner DJ-Legende und damaliger Mitbegründer der Loveparade, verkündete gerade bei einer Pressekonferenz, dass er für 2020 große Pläne hat.

Der Arbeitstitel der geplanten Veranstaltung lässt verheißen, dass es mit der Neuauflage wieder zurück zu den ursprünglichen, politischen Wurzeln der Loveparade gehen könnte: "Rave The Planet" ist der neue Name des Projekts, und das Ganze soll eine durchweg unkommerzielle Veranstaltung werden.

Wird Techno bald zum Weltkulturerbe?

Geplant ist zunächst ein Fundraising, um das Projekt zu finanzieren. Die Veranstaltung steht wohl auch im Zeichen der immer weiter voranschreitenden Verdrängung der Berliner Clubkultur: So sei es ebenfalls ein Plan des Teams rund um Dr. Motte, die elektronische Tanzmusik von der Unesco als Weltkulturerbe schützen zu lassen. Einen Antrag hierzu wollen sie ebenfalls noch in diesem Jahr stellen.

Sags deinen Freunden: