Viel erleben für wenig Geld: Warum ihr dieses Jahr mit der Bahn verreisen solltet

© Markus Winkler | Unsplash

Früher war Zugfahren für mich genauso aufregend wie Fliegen. Das hektische Treiben am Bahnhof, einfahrende Züge, laute Durchsagen, sich vor der Abreise im teuren Bahnhofssupermarkt mit unverhältnismäßig vielen Snacks einzudecken – das alles fühlte sich für mein 10-jähriges Ich nach "große weite Welt" an. In den Sommerlaub ging es meistens mit dem Auto, aber wenn meine Eltern mal Freund*innen in einer anderen deutschen Stadt besuchen wollten, fuhren wir fast immer mit dem Zug. Während der Fahrten beobachtete ich fasziniert die Menschen, die im Zug Anzug und Krawatte trugen und mit wichtigtuerischer Miene telefonierten, warf auf dem Weg zur Toilette einen neugierigen Blick ins Bordbistro (bis heute ein mystischer Ort für mich) oder schaute stundenlang aus dem Fenster. Besonders gefreut habe ich mich auch immer darüber, dass ich im Zug lesen konnte; im Auto wird mir davon leider bis heute schlecht.

Heute ist Zugfahren für mich zwar nichts Außergewöhnliches mehr, ich tue es aber immer noch gern. Meine Freund*innen und ich leben inzwischen ziemlich quer verteilt in Deutschland, und wenn ich mit dem Zug fahre, dann meistens, um sie zu besuchen. Von Berlin nach Hamburg dauert es mit der Bahn keine zwei Stunden, bis ich meine Freund*innen dort in die Arme schließen oder coronagerecht mit Ellenbogen-Highfive begrüßen kann.

© Deutsche Bahn

Klimafreundlich reisen für wenig Geld – und ganz spontan

Zugfahren geht nicht nur schnell, es ist eben auch die klimafreundlichste Variante des Reisens. Die Fernverkehrszüge der Bahn sind mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs. Obendrein gibt es ein paar Tricks, wie ihr bei der Bahn ordentlich sparen könnt – vor allem, wenn ihr noch jünger als 27 seid. Dann könnt ihr euch nämlich die günstige My BahnCard holen und bei jeder Bahnfahrt 25 oder sogar 50 Prozent Rabatt erhalten – auch dann, wenn ihr kurzfristig bucht. So könnt ihr nicht nur flexibel bleiben und eure Freiheit genießen, sondern auch für kleines Geld klimafreundlich durch Deutschland reisen. Und wenn wir ehrlich sind, lohnt sich das zur Zeit ja ganz besonders: Anstatt gerade jetzt Fernreisen ins Ausland zu unternehmen und mit vielen fremden Menschen in einem Flugzeug zu sitzen, besuche ich dieses Jahr lieber meine Freund*innen in Hamburg, Köln oder München.

Hard Facts

Mit der My BahnCard25 könnt ihr ein Jahr lang bei jeder Fahrt 25 Prozent sparen: Ihr zahlt einmalig 34,20 Euro für die BahnCard und bekommt damit ein Jahr lang 25 Prozent Rabatt auf den Flexpreis, den Super Sparpreis und den Sparpreis. Wenn ihr häufiger mit der Bahn verreist, lohnt sich definitiv auch die My BahnCard50: Die kostet euch einmalig 60,70 Euro und ihr bekommt 50 Prozent Rabatt auf den Flexpreis sowie 25 Prozent Rabatt auf den Super Sparpreis und Sparpreis. Ihr wollt in Zukunft beim Zugfahren sparen? Hier geht's lang.

Sags deinen Freunden: