11 Dinge, die ihr dieses Wochenende unternehmen könnt

© Wiebke Jann

Endlich Wochenende. Für alle, die nach einer vollen und anstrengenden Woche immer noch Power haben, sich nicht im Bett verkriechen und dem tristen Februar trotzen wollen, haben wir wieder gesammelt, was die nächsten Tage so los ist. Am Freitagabend könnt ihr mit einer sehenswerten Ausstellung in der nGbK in Kreuzberg starten und danach auf der "Hedonism"-Party im Humboldthain in Wedding ins Wochenende tanzen. Samstag steht die Stadt dank der Berlinale Kopf.

In der Prepeek Statements Lounge könnt ihr im Rahmen der Filmfestspiele auf Panels zum Thema "Grünes Drehen" über Nachhaltigkeit in der Filmbranche mitdiskutieren und am Abend darf auf der ARTE Berlinale Party im SchwuZ weitergefeiert werden. Sonntag findet bei Gimme Gelato das große Anschlecken 2020 statt und wer mag, kann danach noch beim feministischen Soli-Flohmarkt in Neukölln vorbeischauen. Hier sind unsere 11 Wochenendtipps – wie immer nach bestem Gewissen für euch kuratiert.

Freitag

1. Bei einer spannenden Buchpremiere dabei sein

Allen, die schon mindestens einmal mit dem deutschen Steuersystem in Berührung gekommen sind, kommt der plakative Spruch "Auf der Welt sind nur zwei Dinge sicher: der Tod und die Steuern" sicherlich bekannt vor. In Anbetracht immer neuer Skandale großer Unternehmen oder Einzelpersonen, die es schaffen, ihre Gewinne irgendwie am Fiskus vorbeizuschleusen, fragen sich die Ökonomen Emmanuel Saez und Gabriel Zucman in ihrem neuen Buch "Der Triumph der Ungerechtigkeit – Steuern und Ungleichheit im 21. Jahrhundert" zu Recht, wie es überhaupt dazu kommen kann und wie ein gerechteres Abgabensystem aussehen könnte? Freut euch auf einen spannenden Talk am Freitagabend.

Buchpremiere "Der Triumph der Ungerechtigkeit" | taz Kantine | Friedrichstraße 21, 10969 Berlin | Eintritt frei | Freitag: 21.02.2020, 19–22 Uhr | Mehr Info

2. In der nGbK Fotografie anschauen

In den 1980er Jahren gab es ein weit verbreitetes Interesse für philosophische, emanzipatorische und ästhetische Theorien. Als sogenannte "Avantgarde" sah man sich gern im Licht zahlreicher Diskurse präsentiert. Ein begehrter Treffpunkt zum künstlerischen Austausch, der aber vor allem auch zum Netzwerken unter Journalist*innen und Verleger*innen diente, war damals der Westberliner Merve Verlag. Eine Ausstellung in der nGbK zeigt nun Fotografien dieser Zeit, die die Verleger*innen Heidi Paris und Peter Gente gemacht haben und die das damalige Lebensgefühl wunderbar dokumentieren. Sehenswert!

"instant theory" Opening | nGbK Berlin | Oranienstraße 25, 10999 Berlin | Freitag: 21.02.2020, 19–23 Uhr | Mehr Info

3. Das Wochenende im Humboldthain starten

#tgif – die Woche ist endlich geschafft. Wenn ihr auch schon seit Freitagnachmittag Hummeln im Hintern habt und euch auf nichts mehr freut, als schöner Musik zu lauschen, sich nett zu unterhalten und dabei ein bisschen das Tanzbein zu schwingen, dann lohnt sich dieses Wochenende ein Ausflug in den Humboldthain Club im Wedding, wo die Party "Hedonism" über die Bühne geht. Das wird gut!

Hedonism | Humboldthain Club | Hochstraße 46, 13357 Berlin | Freitag: 21.02.2020, ab 23 Uhr | Mehr Info

© Pim Myten | Unsplash

4. Bei #TECHNOTEHRAN tanzen gehen

Während der 70. Berlinale, die diese Woche gestartet ist, geht in Berlin eine Party nach der nächsten über die Bühne. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten.  Anlässlich der Filmfestspiele sind auch Filme und Schauspieler*innen aus dem Iran in der Stadt, deshalb wurde kurzerhand eine Party zu Ehren der Berlin-Iran-Community ins Leben gerufen. Und wie sollte es anders sein, in Berlin schmeißt man natürlich eine Techno-Party namens TECHNOTEHRAN. Im Ava Club könnt ihr Freitag zu House und Techno ordentlich feiern!

#TECHNOTEHRAN | Ava Club | Warschauer Platz 18, 10245 Berlin | Freitag: 21.02.2020, ab 23 Uhr | Mehr Info

Samstag

5. An spannenden Panels in der Prepeek Statements Lounge teilnehmen

Apropos Berlinale. Wir möchten euch noch von einem tollen Projekt erzählen – den "Prepeek Statements". Dahinter steckt ein neues Showroom-Format, das in erster Linie nachhaltiger Mode mehr Sichtbarkeit verleihen, aber zugleich auch mit den Meinungsmacher*innen der Stunden verbinden will. In der Prepeek Statements Lounge werden deshalb am Samstag Schauspieler*innen wie Miriam Stein, Moritz Vierboom, Pheline Roggan und Regisseurin Laura Fischer über "Grünes Drehen" diskutieren. Im Fokus der Panels steht die Frage, wie man einen klimafreundlicheren Lebensstil vor und hinter der Kamera etablieren kann – ohne dabei auf die künstlerische Freiheit verzichten zu müssen? Wenn ihr euch das Panel "Let's Change the Business" nicht entgehen lassen wollt, könnt ihr euch vorher per Mail anmelden. Da die Kapazitäten begrenzt sind, gilt: First come, first serve!

"Let's Change the Business"-Panels | Prepeek Statements Lounge, Atelier | Prinzenstraße 84, 10969 Berlin | Samstag: 22.02.2020, 13.30 & 15.30 Uhr | Anmeldung per Mail

6. Mal wieder Zeit für Kunst nehmen

Hand aufs Herz: Unter der Woche schafft man es viel zu selten, sich ausreichend Zeit für kulturelle Bildung zu nehmen. Dabei hat diese Stadt so viel zu bieten. Grund genug, wenigsten am Wochenende die ein oder andere Ausstellung zu besuchen. Am Samstag eröffnet die Schau "How beautiful you are!" im KINDL, die den Fokus auf den Begriff der Schönheit im Kunstbetrieb richtet. Solltet ihr unbedingt vorbeischauen.

"How beautiful you are!" Opening | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | Am Sudhaus 3, 12053 Berlin | Samstag: 22.02.2020, 17–21 Uhr | Mehr Info

7. Digitalism live in concert sehen

Egal ob London, Shanghai oder Montreal, das Hamburger DJ-Duo Digitalism ist nicht nur hierzulande sehr bekannt, sondern hat mit einer genialen Mischung aus Indie- und Technosounds nach über zehn Jahren weltweit Karriere gemacht. Songs wie "Pogo" oder "Zdarlight" und das Album "Idealism" kennen wahrscheinlich viele von euch noch aus ihrer Jugend. Uns erinnert es jedenfalls an so einige ziemlich wilde Partys. Dieses Jahr kommen die Jungs mit einem neuen Album zurück und spielen deshalb am Samstag schon einen Gig in Berlin. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Digitalism - Tour.jpeg 2020 | Festsaal Kreuzberg | Am Flutgraben 2, 12435 Berlin | Samstag: 22.02.2022, 20–23 Uhr | Mehr Info

© Kerstin Musl

8. ARTE schmeißt 'ne Berlinale-Party für alle

Wir haben es ja schon gesagt, während der Berlinale ist die Stadt quasi im Ausnahmezustand. Auch unser Lieblingssender ARTE schmeißt 'ne Party und ihr könnt am Samstagabend bei der inzwischen sechsten Edition im SchwuZ dabei sein und bis zum Morgengrauen wild tanzen und feiern. Yeah!

ARTE Berlinale Party | SchwuZ | Rollbergstr. 26, 12053 Neukölln | Samstag: 22.02.2020, ab 23.59 Uhr | Mehr Info

9. Ausgelassen im KitKat feiern

Dresscode "freaky, funky, fetisch, sexy, glamour, gothic, uniform, cosplay,... dress to impress" – wonach klingt das? Richtig. Es ist wieder Zeit für "Disco Bizarre" im KitKat Club. Am Samstag steht euch ein großartiger DJ-Marathon mit tollem Line-up bevor, bei dem man schon jetzt weiß, dass es ausgelassen werden wird. Kommt früh, denn es wird, wie immer, voll!

Disco Bizarre | KitKat Club | Köpenicker Str. 76,  10179 Berlin | Samstag: 22.02.2020, 23–06 Uhr | Mehr Info

Sonntag

10. Die Eissaison einläuten: Anschlecken im Gimme Gelato

Wer sehnt sich dieser Tage nicht den Frühling und sommerliche Temperaturen herbei? Aber nicht mehr lang Leute, dann geht es wieder aufwärts. Wenn euch schon dieses Wochenende nach einer Prise Sommer-Feeling zumute ist, dann kommt unbedingt am Sonntag bei unserem Eisdealer des Vertrauens Gimme Gelato vorbei, denn da geht schon das große Anschlecken 2020 über die Bühne. Euch erwarten 2 Kugeln Gelato, Sorbet oder ein Eis am Stil Eurer Wahl – natürlich kostenlos und nur solange der Vorrat reicht. So schmeckt der Sommer!

Anschlecken 2020 | Gimme Gelato | Wundtstraße 15, 14059 Berlin | Sonntag: 23.02.2020, 14–17 Uhr | Mehr Info

© Hella Wittenberg

11. Beim feministischen Soli-Flohmarkt in Neukölln stöbern

Bald ist wieder Weltfrauentag. In der KollektivBar ES in Neukölln findet am Sonntag ein feministischer Soli-Flohmarkt anlässlich des bevorstehenden Frauen*kampftages statt. Alle Erlöse des Flohmarktes fließen in Projekte und Ideen, die am 8. März umgesetzt werden sollen. Zudem warten leckere vegane Snacks auf euch, die ihr gegen eine kleine Spende verputzen könnt. Btw: Sehen wir uns am 8. März auf der Straße?

SGU Soli-Flohmarkt | KollektivBar ES | Pflügerstraße 52, 12047 Berlin | Sonntag: 23.02.2020, 11–18 Uhr | Mehr Info

Sags deinen Freunden: