11 Orte, an denen ihr umsonst und draußen Konzerte abfeiern könnt

© Hella Wittenberg

Keinen Bock auf Clubs mit stickiger Luft und überhaupt keinem Licht? Dann lohnt sich ein Blick auf unsere Liste mit Top-Orten, an denen ihr in den lauen Sommernächten Musik unter freiem Himmel und komplett for free erleben könnt.

1. Hofkonzerte im Michelberger Hotel

© Milena Zwerenz

Dieses Hotel hat nicht einfach nur die gemütlichste Lounge, in der sich auf den Sofas spannendste Menschen und dazwischen beste Bücher stapeln – der Innenhof ist auch einer der schönsten Berlins. Hier könnt ihr es euch an den urigen Tischen oder der Hollywoodschaukel gemütlich machen und in den warmen Abendstunden Livemusik genießen, am 30. Juni zum Beispiel My Brightest Diamond und Jeremy Black.

Michelberger Hotel, Warschauer Str. 39-40, 10243 Berlin | Mehr Info

2. Staatsoper für alle auf dem Bebelplatz

© DERDEHMEL

Crémant in der einen Hand, den Klappstuhl unter dem anderen Arm geklemmt: es kann losgehen! Auf dem Bebelplatz könnt ihr nämlich auch diesen Sommer wieder feinsten klassischen Klängen lauschen. Am Sonntag, den 16. Juni wird zum Beispiel um 13 Uhr mit einem Violinkonzert gestartet. Am darauffolgenden Sonntag bietet die Live-Übertragung von „Tristan und Isolde“ ab 15 Uhr ein weiteres Highlight.

Bebelplatz, Unter den Linden, 10117 Berlin | Mehr Info

3. Das Festival für selbstgebaute Musik im ZK/U

© Kerstin Musl

Kaufen kann jeder, etwas mit den eigenen Händen zusammenbasteln ist dagegen viel krasser. Deshalb gibt es nun direkt mal vom 14. bis 16. September ein kostenloses Open Air, das sich ganz und gar den DIY-Instrumenten verschrieben hat. In Workshops könnt ihr selbst tüfteln und ausprobieren und wenn ihr zwei linke Hände habt, reicht es völlig, wenn ihr eure Ohren aufsperrt und den Melodien der anderen in euch aufsaugt.

ZK/U (Zentrum für Kunst und Urbanistik), Siemensstraße 27, 10551 Berlin | Mehr Info

4. Gigs im Teehaus im Tiergarten

@ Daliah Hoffmann

Schon zum 21. Mal finden an diesem hübschen Örtchen Auftritte inmitten im Grünen statt. Musikalisch wird hier so zwischen Latin, Ska, HipHop, Soul und Swing jongliert, dass es Laune macht. Wer vorbeischaut, der muss auf jeden Fall ein bisschen mehr als nur die vom Computer verspannten Schultern bewegen.

Teehaus im Tiergarten, Altonaer Straße 2, 10557 Berlin | 30.06.–01.09.2019, jeden Sonntag | Mehr Infos

5. Bergfest beim FluxBau

© FluxFM

Wo gibt es einen wirklich guten Musikmix – mal Newcomer, mal Berliner Größe – zu hören? Bei FluxFM natürlich. In den Sommermonaten hat es sich der Sender zur Aufgabe gemacht, seine Expertise mithilfe von Shows auf ihrer Terrasse mit Spreeblick zu präsentieren. Immer mittwochs erlebt ihr hier, wie eine Top-Performance im Jahr 2019 aussehen muss. Am 19. Juni mit Das Moped und am 26. Juni mit Lui Hill.

FluxBau, Pfuelstraße 5, 10997 Berlin | Mehr Info

6. Fête de la Musique überall in der Stadt

© Stefan Turtzer

Pünktlich zum kalendarischen Sommeranfang werden wieder überall in Berlin die unterschiedlichsten Bands, Soloartists, Chöre und Performancekünstler die Bühnen der Stadt bespielen. Bei dem Überangebot ist es natürlich gar nicht so easy zu selektieren. Auf jeden Fall lohnt sich ein Sprung zum Mercedes-Platz, auf dem ab 16 Uhr der Singer-Songwriter Josh Savage sein Bestes geben wird. Und am Abend des 20. Juni eröffnet Romano höchstpersönlich das Event in der Freiheit Fünfzehn.

Fête de la Musique, in Berlin am 21. Juni | Mehr Info

7. Dancen bei der Straßenbühne Neukölln

© Neuköllner Oper/Matthias Heyde

Eine richtige Stage wirst du hier nicht finden, dafür aber jede Menge Wahnsinnsmusiker*innen und ihre Fans. Schaut mal vorbei und lasst euch von der dargebotenen Passion der einzelnen Performer*innen vollkommen aus den Birkenstocks hauen.

Straßenbühne Neukölln, Auf dem Alfred-Scholz-Platz, 12043 Berlin | jeden Mittwoch | Mehr Info

8. Live an der Freilichtbühne an der Zitadelle

Falls ihr euch gefragt habt, was man so in Spandau machen kann, dann habt ihr jetzt eure Antwort: kostenlos Konzerte neben der Zitadelle Spandau bingen. Während man im der Zitadelle selbst schon mal um die 100 Euro für einen Blick auf die Band hinblättern muss, darf die Freilichtbühne auch mit leeren Taschen betreten werden. Immer sonntags um 11 Uhr werdet ihr mit Jazz, Swing oder auch Gospel berieselt.

Freilichtbühne an der Zitadelle, Mauerstr. 6, 13597 Berlin | Mehr Info

9. Gigs im Körnerpark

© Felix Kayser

Es gibt ja Leute, die sagen, sie mögen jede Art von Musik. Sie seien da nicht so festgelegt. Das kann man ganz gut mal im Körnerpark testen. An Sonntagen spielen dort Big Bands, Chöre und internationale Talente auf und machen in jedem Fall den Übergang vom Wochenende zum Wochenstart etwas leichter.

Körnerpark, Schierker Str. 8, 12051 Berlin | Mehr Info

10. Violin- Gitarren- und Klavierklassen der UdK

© Borke Berlin

Einmal die echten Profis bei der Arbeit erleben! Immer wieder bieten die Klassen der Universität der Künste für umme schönste Klassikerlebnisse an. Klar, für die Konzerte müsst ihr eigentlich in die heiligen Hallen der Uni, aber wir haben es ausgecheckt: Auch von draußen kann man ziemlich gut die Violinen, Gitarren und Pianos hören. Wenn es also zu heiß für drinnen sein sollte: Schnappt euch ein paar Kirschen, eure Sonnenbrille und packt euch ins Grüne davor.

UdK, Fakultät für Musik, Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin | Mehr Info

11. Livemusik im Stadtpark Steglitz

© Michael Hellebrand

Ihr müsst nur den Pavillon im Stadtpark finden, dann könnt ihr euch auch schon fallen und die frischen Sounds der Leo-Borchard-Musikschule auf euch einwirken lassen. Immer samstags und sonntags geht’s um 16 Uhr mit den Newcomerstars los.

Stadtpark Steglitz, Albrechtstraße 42, 12167 Berlin | Mehr Info

Sags deinen Freunden: