Frühstücksbowls und frisch gerösteter Kaffee in der The Visit Coffee Roastery in Kreuzberg

© Daliah Hoffmann

Ich bin ein großer Fan von Berliner Hinterhöfen. Oft gibt es hier tolle Dinge zu entdecken, coole Shops, schicke Restaurants und hippe Cafés zum Beispiel. Letzteres findet ihr in einem Hinterhof in der Adalbertstraße am Kotti. Hier versteckt sich das stylische und hippe The Visit, das im Januar 2017 eröffnet hat. Das Café ist das erste von mittlerweile drei Standorten, The Visit findet ihr auch in Schöneberg (hier waren wir auch schon mal frühstücken) und im Wedding. Das Besondere an der Location in Kreuzberg: Hier befindet sich auch die hauseigene Rösterei.

"WE HAVE COFFEE" – der Neonschriftzug in der Durchfahrt lockt zufällig vorbeilaufende Passant*innen, Tourist*innen, Kaffeeenthusiast*innen und Koffeinjunkies gleichermaßen an. Viele kommen auch gezielt her, schließlich hat sich die The Visit Coffee Roastery in kurzer Zeit einen Namen in dem boomenden Specialty Coffee Business Berlins gemacht. Ich bin heute aber nicht nur zum Kaffeetrinken, sondern in erster Linie zum Frühstücken hier. Damit bin ich nicht alleine: Es ist 10 Uhr morgens und der Außenbereich ist fast bis auf den letzten Platz besetzt.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Das Café bietet drinnen auch reichlich viel Platz. Am beliebtesten ist die Holztribüne rechts neben der Eingangstür. Von hier aus hat man einen tollen Blick über das ganze Café und kann es sich auf den Kissen gemütlich machen. Das HQ von The Visit ist minimalistisch designt: dunkler Boden, helles Holz, weiße Möbel. Hier und da sorgen Zimmerpflanzen für einen grünen Farbtupfer. Kaffeerösterei und Küche sind verglast. Neugierige Gäste können so Röster Jasper Springeling, der vorher einige Jahre bei Bonanza Coffee geröstet hat, und Küchenchefin Lauren Wilson bei ihrer Arbeit zuschauen. Offen ist auch der Barbereich, an dem die Baristi hinter der großen Synesso-Espressomaschine und der Filterkaffee-Station stehen und Kaffeespezialitäten zubereiten.

"Am beliebtesten ist immer noch Kaffee mit Milch, also Cappuccino, Flat White und Latte", verrät Jasper. Cold Brew- und Filterkaffeefans kommen hier aber dennoch auf ihre Kosten: Gäste haben die Wahl zwischen Batch Brew, Pour Over, AeroPress und Kaffee bzw. Mokka aus der Ibrik/Cezve-Kanne. Die Kaffeebohnen bezieht The Visit über Direct Trade von Bauern, die sie persönlich kennen oder über Händler, mit denen Jasper bereits seit Jahren zusammenarbeitet. Der Kaffee stammt aus Brasilien, Äthiopien, Kenya und Kolumbien. "Wir wollen richtig guten Kaffee für jede*n machen." Egal ob Kenner oder Laie, das Angebot und auch der Geschmack im The Visit sprechen beide an. Deshalb kommen hier auch die verschiedensten Gäste zusammen.

© Daliah Hoffmann
© Daliah Hoffmann

Ich bestelle mir einen Cappuccino mit dem schokoladig-leicht fruchtigen House Blend. Mit Schokolade geht es auch bei meinem Frühstück, der Chocolate Cardamon Smoothie Bowl, weiter. Es gibt noch zwei weitere vegane Bowls auf der Frühstückskarte, außerdem Avocadobrot mit Rote Beete Hummus, Rührei mit Tomaten und Sauerteigbrot sowie Green Shakshuka. Wer nur schnell etwas auf die Hand will, kann zwischen fertig belegten Bagels und Broten, Salaten, Kuchen und anderem süßen Gebäck wählen.

Ich habe noch einen freien Tisch im Hof ergattert, dazu noch einen der schönsten. Ich liebe Terrazzo! Mindestens genauso schön ist auch meine Smoothiebowl mit hausgemachtem Granola, Erdnussbutter, frischen Früchten und Chia-Topping. Ich mag die Kombination aus Schokolade und Kardamon, erinnert mich ein bisschen an Weihnachten, nur eben im Sommerkleid und in kalt.

© Daliah Hoffmann

Unbedingt probieren: Die Chocolate Cardamon Smoothie Bowl und die Acai Smoothie Bowl.

Veggie: Smoothie- und Granolabowls sowie Avocadobrot sind vegan, einige der Kuchen und Salate auch.

Besonderheit des Ladens: Die gläserne Kaffeerösterei, die sich hinten im Café befindet.

Mit wem gehst du hin: Frühstücksfans und Kaffee-Nerds.

Für Fans vom: Kaffeekirsche und The Barn.

Preise: Frühstück zwischen 7,90 und 9,90 Euro, Kaffee 2,80–4,50 Euro, Gebäck zwischen 2,30 und 4 Euro.

The Visit Coffee Roastery | Adalbertstraße 9, 10999 Berlin | Montag – Freitag: 08.30–18 Uhr, Samstag & Sonntag: 10–20 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Restaurant eingeladen. Das beeinflusst aber nicht unsere ehrliche Meinung.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!