Schlafwagenrenaissance: Ab 2020 bringt euch ein IC über Nacht direkt von Berlin nach Wien

© Fabrizio Verrecchia | Unsplash

Für alle, die ihre besten Freund*innen in Bayern oder Wien gerne öfter besuchen würden und dabei in Zukunft nicht nur super bequem, sondern vor allem auch klimafreundlicher unterwegs sein wollen, gibt es jetzt gute Nachrichten. Ab 2020 wird die Deutsche Bahn eine neue Direktverbindung einrichten, die euch über Nacht von Berlin bis nach Wien bringt. Der Intercity-Nachtzug startet bereits an der Ostsee in Warnemünde, kommt dann über Rostock nach Berlin und fährt von hier aus weiter über Leipzig, Jena, Saalfeld, Nürnberg, Regensburg, Passau und Linz, bis nach Wien.

Tagsüber verkehrt bereits ein ICE zwischen Berlin und Wien, der euch in nur 7 Stunden und 40 Minuten nach Österreich bringt. Wer noch ein Sparpreis-Europa-Ticket ergattert, kann die Strecke mit Glück für nur 39,90 Euro zurücklegen.

Nachtzugfahren liegt offenbar wieder im Trend

Ein anderer Nightjet, der seit vergangenem Jahr zwischen Wroclaw (Breslau) und Wien verkehrt, hält ebenfalls in Berlin. Ein Sitzplatz zweiter Klasse ist hier ab 29 Euro zu haben. Im Liegewagen kostet die einfache Fahrt im Nightjet 49 Euro, im Schlafwagen 79,90 Euro. Es ist anzunehmen, dass die Preise für die neue IC-Direktverbindung, die in Warnemünde startet, sich genauso in diesem Rahmen ansiedeln werden.

Der Intercity-Nachtzug soll mit bis zu 200 Kilometern pro Stunde unterwegs und außerdem mit WLAN und Steckdosen ausgestattet sein. (Yay!) Wir finden es ziemlich cool, dass das Nachtzugangebot wieder aktiv ausgebaut wird. Nicht nur weil die Preise fair zu sein scheinen und ihr definitiv klimafreundlicher als mit dem Flugzeug unterwegs seid, sondern auch weil die Vorstellung, die Nacht in einem Doppelstockzug zu verbringen und morgens ausgeschlafen in der schönsten Stadt Österreichs auszusteigen, uns ganz nostalgisch werden lässt. 

Sags deinen Freunden: