In diese 11 Cafés könnt ihr mit Mama zum Muttertag brunchen gehen

Mama ist die Beste und hat auch nur das beste verdient. Das gilt für Muttertag und jeden anderen Tag im Jahr. Um Mama am Sonntag was Gutes zu tun, ladet sie doch auf einen leckeren und entspannten Brunch ein. Hier sind 11 Cafés und Restaurants, in denen es nicht nur gut schmeckt, sondern auch Mutti bestimmt gut gefällt.

1

© Daliah Hoffmann Im Garten des Café Einstein Stammhaus sitzen

Um die imposante Villa ranken sich allerhand Legenden. Heute beherbergt der imposante Bau ein Caféhaus im Wiener Stil, wo es sich in edler Atmosphäre vorzüglich frühstücken lässt. Euch erwartet eine kreatives, internationales Speisekarte mit österreichischem Flair und ein zauberhafter, lauschiger Garten. Was ihr natürlich nicht verpassen solltet: der hausgemachte Apfelstrudel mit Vanillesoße.

3

Leckeres Essen im Cecconi’s im Soho House

Das Cecconi's im Soho House ist einer der schicksten Italiener der Stadt. Das Restaurant im Erdgeschoss gegenüber auch für Nicht-Mitglieder zugänglich, genau wie der hippe Laden The Store. Kronleuchter, rotes Leder und weiße Tischdecken sorgen für ein elegantes Ambiente, italienische Köche, Bartender und Kellner für authentisches Feeling. Neben hausgemachter Pizza und Pasta – beides ziemlich gut – gibt es auch Salate, Fisch und Fleisch. Aber lasst euch unbedingt Platz für den Nachtisch! Am Wochenende kann man im Cecconi's á la carte brunchen.

2

© Fischerhütte am Schlachtensee In der Fischerhütte am Schlachtensee mit Blick auf's Wasser schnabulieren

Wenn ihr mal raus aus der Stadt und rein ins Grüne wollt, bietet sich ein Spaziergang um den Schlachtensee mit anschließendem Mittagessen in der Fischerhütte an. Im Sommer platzt der idyllische Biergarten aus allen Nähten, aber wenn's dann kälter wird, schlürft man Süppchen und Cappuccino im gemütlichen Restaurant. Am Sonntag lädt die Villa am See dann zum Brunch und tafelt von 10 bis 14 Uhr alles auf, was das hungrige Herz begehrt.

4

© Daliah Hoffmann Frühstück à la Charlottenburg im Grosz

Wer mal so richtig schick frühstücken gehen will, der kann das sehr gut im Grosz auf dem Kurfürstendamm tun. Das prachtvolle Restaurant befindet sich in einem ehemaligen Grand Hotel und strahlt so viel Dekadenz aus, dass man sich am liebsten die Robe für besondere Anlässe anziehen will – für den Elternbesuch also perfekt. Ach, richtig gutes Frühstück mit diversen selbstgemachten Leckereien gibt es hier selbstverständlich auch. Wir empfehlen die Etagere und Eggs Royal. Ein Blick in die Kuchenvitrine lohnt sich auch!

5

© Spindler Leckeres Essen und tolle Einrichtung im Spindler

Im Spindler am Paul-Linke-Ufer stimmt Interior-mäßig von vorne bis hinten einfach alles. Auch das Essen auf den Tellern sorgt für viele Oooh’s, Aaah’s und glückliche Gesichter. Beim Frühstück ist es, neben Eierspeisen und Sandwiches der dicke Pancake, mit Honig oder Ahornsirup, Obst und Puderzucker. Beim monatlich wechselndem Lunch und Dinner sind es die wunderschön angerichteten, deutsch-mediterranen Gerichte.

6

© Max Müller Glutenfreies Frühstück und leckere Kuchen bei Tante Nanni

Im Herzen des Sprengelkiezes findet ihr das kleine Café Tante Nanni. Tante Nanni heißt eigentlich Janine und war im ersten Berufsleben Hotelbetriebswirtin. In ihrem eigenen Laden verkauft sie seit Dezember 2017 glutenfreie Kuchen, Torten und belegte Brote und experimentiert zudem immer wieder mit neuen Ideen. Dazu gibt es eine große Auswahl an Warmgetränken vom klassischen Cappuccino, der mit exakt richtiger Schaumkrone kommt, bis hin zum Moccachino mit pinkfarbenem Sahnehäubchen.

7

© Anna Blume | Facebook Den Hunger mit einer riesigen Frühstücksetagère bei Anna Blume stillen

Wenn die eigene Küche fürs Familienfrühstück zu klein ist, dann ab zum Kollwitzplatz ins Anna Blume! Die Frühstücksetagère ist stadtbekannt und selbst hungrige Mäuler tun sich schwer, das alles zu verputzen. Das nette Café ist besonders am Wochenende ein beliebter Spot zum Brunchen, Lunchen und Torten verdrücken. Davon gibt’s hier nämlich ziemlich viele und gigantisch große. Und für den (nötigen) Verdauungsspaziergang danach bietet der Kiez drumherum viele Straßen und Läden zum Schlendern und Shoppen.

8

© Milena Zwerenz Pancakes und selbstgebackenes Brot bei Hallmann & Klee

Das Hallmann & Klee am Böhmischen Platz wandert galant auf die Liste hübscher Berliner Cafés in Instagram-Optik. Besonders am Wochenende ist es hier rappelvoll. Das liegt in erster Linie an dem guten Essen, dem selbstgebackenen Brot und dem schönen Geschirr. Bei Foodies – und bei uns natürlich auch – sind besonders die vielen kleinen und natürlich fluffigen Pancakes mit Beerenkompott, Ahornsirup und Sahne beliebt.

9

© Hella Wittenberg Frühstücken bis 18 Uhr bei Betty'n Caty

Das Café von den Freundinnen Betty und Caty gehört zu den hübschesten Cafés der Stadt, hier bekommt ihr bis 18 Uhr Frühstück. Kakao mit Marshmallows. Crumble mit Beeren und Sahne. Toasties mit Käse. Porridge mit Nüssen. Avocadobrot mit pochiertem Ei. Die Liste der Köstlichkeiten bei Betty'n Caty ist lang. An Wochenenden unbedingt vorher anrufen und reservieren, denn es ist immer rappelvoll.

10

© Daliah Hoffmann Bis nachmittags frühstücken in der Kaffee.Bar

Die Kaffee.Bar ist ein hübsches großes Eckcafé im Prenzlauer Berg. Neben leckeren Frühstückskreationen und hausgemachtem Kuchen gibt es hier auch Gnocchi, Sandwiches und Wein. Frühstücken kann man bis nachmittags. Unsere Favoriten sind der French Toast mit Ahornsirupbutter und Mascarpone sowie die Smoothiebowl. Wer es lieber herzhaft mag, für den gibt's belegte Brote, Salate und Klassiker wie Eggs Benedict und Rührei. Am Wochenende findet man in der Kaffee.Bar selbst mit einer größeren Gruppe easy einen freien Tisch. Unbedingt ausprobieren!

11

© LuLa Deli Deluxe | Facebook Frühstücken und Mittagessen im LuLa Deli Deluxe

Kulinarisch fliegt Friedenau eher unter dem Radar. Vollkommen zu Unrecht, wie wir finden. Im LuLa Deli, einem schnuckeligen kleinen Café, bekommt ihr nicht nur tolle Frühstückskreationen, sondern auch Herzhaftes und Warmes. Verwendet werden nur die frischesten Produkte. Alles bio und alles regional, wenn nicht sogar hausgemacht. Jeden Monat gibt’s neue Specials auf der Karte. Nur einen Katzensprung entfernt liegt das Cafè LuLa am Markt, wo unter anderem die Brote und Zimtschnecken gebacken werden. Auf nach Friedenau!

Sags deinen Freunden: