Nach dem Brand: Der Kultimbiss Mustafa's eröffnet vorübergehend an einem neuen Standort

© Kerstin Musl

Update: Nachdem die berühmt berüchtigte Dönerbude "Mustafa's Gemüse Kebap" Anfang Oktober abgebrannt war (siehe Text unten), wurden gestern Abend die letzten, nun ja, verkohlten Reste des Stands abtransportiert. Heute eröffnet Mustafa's wieder, allerdings in einer alternativen Behausung direkt um die Ecke an der U-Bahnstation Mehringdamm, wie der Tagesspiegel heute morgen meldet. Diese allerdings soll nur eine Übergangslösung sein, bis die Originalbude am Originalstandort wieder aufgebaut wird. Den alten Stand mit Brandschäden will Besitzer Tarik Kara versteigern lassen, natürlich für einen guten Zweck. Anyone interested?

Normalerweise bilden sich vor dem Imbiss Mustafa's Gemüsedöner auf dem Mehringdamm in Kreuzberg meterlange Schlangen. Insbesondere für Tourist*innen ist der Dönerladen ein beliebter Anziehungspunkt, nicht zuletzt, weil er in so ziemlich jedem Reiseführer über Berlin auftaucht. Gestern allerdings hat sich vor Mustafa's Gemüse Kebap keine hungrige Menschentraube gebildet, sondern eher eine Traube Schaulustiger, die der Feuerwehr bei Löscharbeiten zusah.

Am Montagmorgen hatte es in der Dönerbude gebrannt, weil eine der Fritteusen offenbar Feuer gefangen hatte. Zu Schaden ist zum Glück niemand gekommen, da der Laden zu diesem Zeitpunkt noch geschlossen hatte. Auch dem Mitarbeiter, der die Feuerwehr alarmierte, ist nichts passiert. Allerdings wurde die Ausstattung der Bude wohl so stark beschädigt, dass sie erst in ein paar Tagen wieder öffnen kann, wie Chef Tarik Kara der Morgenpost sagte. In diesem Fall kann man wohl also wirklich von "Glück im Unglück" sprechen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!