Wenn Träume wahr werden: Wieso es sich lohnt, für die eigenen zu kämpfen

© Jägermeister Manifest

Träume haben wir vermutlich alle. Einige davon sind easy zu erfüllen, andere wiederum bedeuten viel Arbeit, viel Hoffnung und vermutlich auch ein Fünkchen Glück. Dass es sich manchmal lohnt, genau dieses Glück herauszufordern, seinen Traum zu verfolgen, dafür zu kämpfen und auch mal den ein oder anderen Umweg zu gehen, beweist die Geschichte des israelischen Schauspielers und Models Raz Degan. Der kam nämlich in den 1990er Jahren in die USA, um – wie so viele – Schauspieler zu werden. Statt großer Kinofilme landete auf seinem Schreibtisch allerdings ein Angebot für einen Werbespotdreh. Und der war auch nicht im Big Apple, sondern in Italien. Degan entschied sich damals für einen Tag nach Italien zu fliegen und wurde 1995 das Gesicht der Jägermeister-Kampagne. Zurück in den USA schlug er sich mit kleinen Rollen und Modeljobs durch, nichtsahnend, dass er in Italien bereits ein Star war, denn dass sich das rumsprach, dauerte in den Prä-Social-Media-Zeiten noch eine Weile.

Doch dann ging für Degan die Karriereleiter nur noch rapide nach oben: Vom italienischen Superstar wurde er schnell zu einem international gefragten Model und Schauspieler, arbeitete mit Regisseur*innen wie Robert Altman zusammen und spielte an der Seite von Angelina Jolie und Colin Farrell im Blockbuster "Alexander" – eine Erfolgsgeschichte, wie es sie nicht so häufig gibt. Im September 2018 kreuzten sich die Wege von Jägermeister und Raz Degan bei den Filmfestspielen in Venedig, mehr oder weniger zufällig, erneut und mündete in einem neuen gemeinsamen Projekt: einem Kurzfilm, in dem die traumhafte Geschichte von Raz Degan erzählt wird.

Wenn Träume wahr werden: So schaffte Raz Degan durch Jägermeister den Durchbruch

Und weil den Schauspieler so viel mit Jägermeister verbindet, lässt er sich nicht nehmen, erneut das Kampagnen-Gesicht zu werden: In der Imagekampagne für Jägermeister Manifest beweist Raz Degan, dass Träume wahr werden, wenn man seine Chance nutzt. Passend dazu bringt Jägermeister mit dem "Manifest" einen einzigartigen neuen Superpremium Kräuterlikör in den Handel, der sich voll und ganz dem Fine Drinking verschreibt: Mehr als ein Jahr wurde der aus über 56 Kräutern bestehende Likör in Eichenfässern gelagert, damit er seinen exklusiven Geschmack perfekt entfalten kann. Klar, dass dieser edle Tropfen nicht zum Stürzen, sondern vollmundigen Sippen gereicht wird.

© Jägermeister
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!