Du bist so heiß wie ein Vulkan: 11 Tipps, wie du besser flirtest

© Alex Holyake | Unsplash

Gestern habe ich über Instagram eine kleine Fragerunde zum Thema Flirten gestartet und die Ausbeute war, nun ja, bescheiden. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet, denn eigentlich ist das doch echt ein heißes Thema! Freunde, was ist denn nur los mit euch? Flirtet ihr nicht gerne? Oder wollt ihr einfach nicht eure Top-Secret-Tipps verraten, ihr Schlingel?  Flirten scheint ja im Allgemeinen etwas aus der Mode gekommen zu sein. Zumindest empfinde ich das in Berlin so, in anderen Städten wie München oder Paris erlebt man das ganz anders. Das ist natürlich nur meine subjektive Sicht und basiert auf meinen eigenen Erfahrungen, aber einige meiner Berliner Freund*innen und Kolleg*innen klagen über Ähnliches.

Meine ältere Schwester Flori war gestern die einzige, die ähnlich freudig-aufgeregt auf die Flirttipps-Anfrage reagierte und sofort begann, einen Tipp nach dem anderen zu senden. Darunter Dinge wie "positive Vibes" aussenden, aber auch geheimnisvoll bleiben, Non-Chalance ausstrahlen, verwegen sein und vor allem frech. Hier haben wir eine kleine Liste für euch zusammengestellt:

1. Zufällig neben der Person, die man gut findet, an der Bar landen

Ihr seid mit ein paar Freunden in einer Bar und könnt schon seit ein paar Minuten lang den Blick nicht von einer Person wenden, die gerade den Raum durchquert? Gleich bestellt er oder sie an der Bar einen Drink. Habt ihr auch plötzlich total großen Durst bekommen? Na, dann ab an die Bar mit euch.

2. Augenkontakt herstellen

Das kommt natürlich ganz auf die Situation an und ist vielleicht sogar der schwierigste Punkt in der ganzen Nummer mit dem Flirten. Denn wenn man jemanden richtig toll findet, traut man sich eigentlich null den oder diejenige anzublicken. Wem von euch stehen die Gefühle auch immer ins Gesicht geschrieben?

3. Einfach "Hey, na?" sagen

Das ist immer ein guter Aufhänger, der nach kurzer Umfrage in unserem Büro, wohl auch häufig verwendet und für gut befunden wird. Es klingt immer ein bisschen so, als würde man sich schon einmal begegnet sein. Natürlich müsst ihr immer noch etwas Mut aufbringen, wenn ihr schon neben der Person of Interest steht, sie auch anzusprechen. Das "Hey, na?" kann im Worst Case auch unbeantwortet bleiben.

4. Smile with your Eyes

Hierzu muss man nicht viel erklären. Wie Lächeln geht, wisst ihr ja. Wichtiger ist es, das lasst euch gesagt sein,  mit den Augen zu lächeln. Probiert es doch mal aus. Just. Smile. With. The. Eyes.

5. Du bist süß, wie heißt du?

Dieser Spruch ist ein absoluter Favorit, kein Joke. Einige werden vielleicht jetzt sagen, dass sie nicht als süß bezeichnet werden wollen. Zugegeben, man muss in einem guten Modus sein, um das lässig rüberzubringen. Aber wenn der Modus stimmt, kannst du den Satz auch einfach mal direkt bringen – ja wirklich!

6. Interesse an eurem Gegenüber zeigen

Vielleicht geht es euch auch so. Das ewige Merken neuer Namen ist einfach nicht leicht. Es hilft aber enorm, wenn ihr den Namen eines Schwarms häufig wiederholt und in den darauffolgenden Sätzen oder Fragen gleich nochmal anwendet. Geht doch mal von eurer eigenen Perspektive aus. Wenn euch jemand, den ihr noch nicht gut kennt, beim Namen nennt, kommt man sich gleich viel vertrauter vor, oder?

7. Eine kleine Berührung wagen

Das ist genauso cheesy wie es klingt. Aber durch einen kurze Berührung stellst du sofort eine vertraute Nähe her, das erklärt sich von selbst. Aber Obacht, vor allem an die männlichen Leser da draußen. Dass mit der Berührung gilt nur für den Fall, dass ihr euch schon länger kennt, euch bereits einmal berührt habt oder wisst, dass das für eurer Gegenüber 100%ig in Ordnung ist.

8. Lächeln funktioniert einfach immer

Damit aber nicht übertreiben, sonst wirkt es creepy. Aber geht es euch auch so, dass ihr eure Mundwinkel nicht mehr unter Kontrolle habt, wenn euch jemand so richtig anstrahlt? We don't.

9. Stay weird

Es gibt genug schöne und glatte Menschen da draußen. Wir mögen aber die etwas spezielleren Typen lieber, hauptsache authentisch, dann sind wir glücklich. Erzählt doch einfach mal eine eurer Chaos-Geschichten oder von einem verpeilten Morgen. Wir haben da immer irgendwas auf Lager.

10. Drinks für euch bestellen

Wir finden, das ist eine ziemlich lässige Geste, die Größe zeigt. Versucht doch einfach mal den Lieblingsdrink eures Gegenübers herauszufinden oder denkt euch etwas ganz Furchtbares aus. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Pina Colada? Damit habt ihr auf jeden Fall den Lacher auf eurer Seite.

11. Ein aufrichtiges Kompliment machen

Wenn wir mal ganz ehrlich zu uns selbst sind, hören wir doch alle gerne mal ein Kompliment. Klar, wenn euch jemand sagt, dass ihr schöne Augen habt, klingt das erstmal abgelutscht, aber so super ausgefallen muss es doch auch nicht immer sein. Stellt euch vor, jemand sagt einfach mal nur so "Du bist toll" zu euch.

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: